RTX 2070 defekt?

axelwitsel

Newbie
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
7
Hallo Leute,
ich habe versucht mich kurz zu fassen ;).
Hat meine Grafikkarte einen defekt? Welche Hardware, neben der Grafikkarte, kann diese Probleme verursachen?
Tipps für weiteres Vorgehen?

Danke im Voraus


1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
  • Prozessor (CPU): AMD Ryzen 3600
  • Arbeitsspeicher (RAM): Crucial Ballistix Sport LT V2 3000mhz CL15 2x8GB
  • Mainboard: MSI Tomahawk MAX B450
  • Netzteil: Thermaltake Hamburg 530w
  • Grafikkarte: NVIDIA Gainward Phoenix 2070 RTX
  • SSD: Samsung 860 EVO 500GB

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden(zusätzliche Bilder könnten z.b. hilfreich sein):
PC stürzt bei Apex Legends ab. Kann 5min dauern oder mal paar Tage gar nicht auftreten.
Auch bei WoW Classic, wenn ich mit OBS (nvenc) den Raid recorded habe. Spiele ich aber schon lange nicht mehr.
Karte ist und war nie overclocked. Heaven Benchmark paar mal laufen lassen bei max. 66°C, keine Crashes gehabt.
Beispiele:
  • PC freezed paar Sekunden + schwarzer Bildschirm (nach paar Sekunden geht Teamspeak wieder, Bildschirm bleibt allerdings schwarz) muss manuell neustarten
  • Artefakte bilden sich + freeze + kurz drauf automatischer Neustart

Diese Crashes zerschiessen mir jedes Mal den Nvidia Treiber komplett. Auch hier mal ein paar Beispiele nach solch einem Crash:
  • Heute musste ich 5x neustarten, um überhaupt wieder in Windows zu kommen. Mal freezed der PC beim Windows Logo oder der Bildschirm wird nach dem Windows Logo schwarz und bleibt dies auch.
  • Bildschirm flackert und ich kann die Maus kaum bewegen.
  • Artefakte bilden sich direkt nach dem Neustart in Windows (siehe Bild)
  • Starte Spiel erneut und kriege direkt wieder Artefakte + freeze

Diese Probleme bleiben bestehen, bis ich den Nvidia Treiber deinstalliere. Dann funktioniert alles normal, bis zum nächsten Crash.
Nach einem Crash ist also die Challenge, den Treiber schnellstmöglich zu deinstallieren. Geht meistens problemlos nach Neustart, aber manchmal dauert es, wie heute, bis ich endlich in Windows komme oder Windows lange genug funktioniert.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
DDU Nvidia Treiber + verschiedene Treiber - keine Veränderung
Nvidia Support kontaktiert inkl. crash dump files (mini + memory) eingeschickt - laut Tech-Abteilung nichts zu sehen
Alternate Support kontaktiert --> RMA zum Hersteller - "Der angegebene Fehler konnte nicht reproduziert werden"
(hat ca. 4 Wochen gedauert)
Karte undervolted bzw. Voltage limitiert auf 931mV (MSI Afterburner) - Problem tritt nur noch sehr sehr selten auf
 

Anhänge

  • IMG_20201110_222108.png
    IMG_20201110_222108.png
    8,6 MB · Aufrufe: 109

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
27.182
Eigentlich ist das ein Zeichen für fehlerhaften VRAM, was man in deinem Bild sieht.
Da das Problem aber wohl nur bei dir auftritt und vom Hersteller nicht nachvollzogen werden kann, muss man anders vorgehen. (Wir glauben jetzt einfach mal, dass der Hersteller wirklich die Karte getestet hat und nicht nur 30 Sekunden)
Da du auch Startprobleme hast, würde ich hier das minderwertige Netzteil als Verdächtigen ausmachen. Die Teile taugen halt leider gar nix
 

TouchGameplay

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
528
Moin. Hättest Du den die Möglichkeit, die Grafikkarte bei einem Nachbarn/Freund/Arbeitskollegen oder Bekannten einmal testweise zu verbauen und danach zu überprüfen, ob die Grafikkarte dieselben Probleme wie bei Dir daheim hat?.

Wie alt sind den die verbauten Bauteile (vor allem hier das Netzteil)?.
 

axelwitsel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
7
Da du auch Startprobleme hast, würde ich hier das minderwertige Netzteil als Verdächtigen ausmachen. Die Teile taugen halt leider gar nix
Startprobleme nur nach einem Crash, bis der Nvidia Treiber deinstalliert wurde. Danach keinerlei Probleme mehr.
Glaube der Treiber wird so zerschossen, dass er beim Windows Start nicht richtig lädt.

Moin. Hättest Du den die Möglichkeit, die Grafikkarte bei einem Nachbarn/Freund/Arbeitskollegen oder Bekannten einmal testweise zu verbauen und danach zu überprüfen, ob die Grafikkarte dieselben Probleme wie bei Dir daheim hat?.

Wie alt sind den die verbauten Bauteile (vor allem hier das Netzteil)?.
Diese Möglichkeit habe ich leider nicht.
Alle Teile ca. 1 1/2 Jahre alt. Netzteil vielleicht 3 max. 4 Jahre. Hatte vorher ein bequiet, welches nach nur 2 1/2 Jahren den Geist aufgab. Das Thermaltake dann schnell im Laden gekauft.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.922
Kauf Dir als erstes mal ein vernünftiges Netzteil, wenn Du ein solches System mit Strom versorgen möchtest.
 

dgneo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
579
Ich weiß nicht warum alle immer sofort dem Netzteill die Schuld geben, wenn ein Netzteil zu Schwach ist greift die Überlastschaltung und das Ding geht aus, aber es Produziert keine Artefakte am Bildschim.
Ja das NT ist nicht der Burner, aber ich sehe hier nicht das primäre Problem
 
C

CptBabossa

Gast
Hallo,

nvidia Version 461.40 Standard mal probiert ? Der scheint am stabilsten zu laufen.

Zur noch mal auch den 461.51 probieren der gestern rauskam.

LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

crusador88

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
25
Ich würde aber auch auf das Netzteil tippen. Das Undervolten hat ja offensichtlich Verbesserung gebracht. Der Unterschied bei billigen und teuren Netzteilen ist nicht nur die Haltbarkeit und Ausfallsicherheit, sondern auch die konstantere Lieferung von Strom.
Bin jetzt kein Experte, aber die Leistungskurve bei teuren Netzteilen verläuft i. d. R. konstanter (ohne große Sprünge etc.). Vielleicht dazu mal ein paar Expertentest nachlesen.

Ähnliche Probleme hatte ich mal vor Jahren....als der Energiebedarf für solche Systeme noch annähernd 800 W benötigten. Ein billiges 1200 W Netzteil verursachte Ausfälle. Ein Markennetzteil mit 700 W hatte keine Probleme.....

Gruß
 

wuesty

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
645
Ich weiß nicht warum alle immer sofort dem Netzteill die Schuld geben, wenn ein Netzteil zu Schwach ist greift die Überlastschaltung und das Ding geht aus, aber es Produziert keine Artefakte am Bildschim.
Ja das NT ist nicht der Burner, aber ich sehe hier nicht das primäre Problem
seh das ähnlich... fehlerbild passt nicht zum netzteildefekt oder alterung.

Diese Möglichkeit habe ich leider nicht.
Alle Teile ca. 1 1/2 Jahre alt. Netzteil vielleicht 3 max. 4 Jahre. Hatte vorher ein bequiet, welches nach nur 2 1/2 Jahren den Geist aufgab. Das Thermaltake dann schnell im Laden gekauft.

falls du interesse hast meld dich mal bei mir... kann dir jetzt keine high end graka als leihe geben aber ich kann gerne deine graka mal testen. dann hast du zumindestens mal eine aussage ob die woanders läuft oder nicht.
 

Schalk666

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.371
Hatte in meinen 20+ Jahren Pc-Nutzung schon die komischsten Probleme mit Netzteilen: z.b.
--übertaktetes System war rockstable, aber eine Festplatte mehr und das System wollte mit dem Billig-Nt nicht mehr P.O.S.T.en
--Knall beim einschalten und system war dann nur noch untervoltet nutzbar (nach 26 Monaten)
--gelegentlich booten nur nach mehrmaligen drücken des Startknopfs, bis dann ein paar Monate später garnichts mehr ging, obwohl beim überbrücken der Lüfter lief

Evtl. ist die +12V halt nicht stabil genug und der Vram-Spannungswandler bekommt zuerst Probleme damit.
Die erste Vorraussetzung für ein stabiles System sind imho stabile Spannungen, daher sich besser schlau machen beim Netzteilkauf.
 

DuckDuckStop

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.907
Ich bin zwar kein Freund des Netzwerkbashings, würde hier aber erstmal das Netzteil austauschen, aus recht einfachen Gründen:

1. Die Technik ist min. 7 Jahre alt und speziell die Germanseries von Thermaltake war schon zum Release nicht empfehlenswert.

2. Sollte es nicht das Netzteil sein sondern die Grafikkarte und es soll eine neuere her ist ein netzteilwechsel sowieso zwingend notwendig, man verbrennt also kein Geld.

3. Aufgrund der Lastwechsel aktueller Grafikkarten sollten auch Netzteile verbaut werden die diese handlen können.

4. Der finanzielle Aufwand ist mit ~90€ (seasonic Focus gx 650) recht überschaubar.
 

axelwitsel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
7
Hallo,

nvidia Version 461.40 Standard mal probiert ? Der scheint am stabilsten zu laufen.

Zur noch mal auch den 461.51 probieren der gestern rauskam.

LG
Habe seit gestern den 461.40 installiert. Davor 457.51, welcher ungefähr 2 Monate problemlos lief (wegen undervolting). Da ich nach jedem Crash den Treiber neuinstallieren muss, habe ich schon einige verschiedene Versionen ausprobiert :).


Und ja, werde das Netzteil austauschen.
 

axelwitsel

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2021
Beiträge
7
Update:
Seit gut 4 Wochen habe ich ein bequiet Pure Power 9 700w Netzteil. Ist das jetzt ok? Leihgabe von einem Freund.
Hatte 1 Crash in Apex, welchen ich als "passiert mal" abgestempelt habe.
Bildschirm wurde weiß und nach einem restart war alles wieder normal. Musste dieses Mal also nicht den Nvidia driver neuinstallieren. Ca. 3 Wochen her.
Gestern beim Twitch schauen 2 oder 3x, in kürzester Zeit, der Bildschirm kurz schwarz geworden.
Und heute kamen wieder die grünen Striche überall (siehe Anhang oben).
Ob ein Twitch Stream gerade lief oder ich einfach nur am Browsen war, weiß ich schon nicht mehr.
Also wieder Nvidia driver neuinstalliert. Am Anfang der Installation kamen die grünen Striche sofort wieder.
Kurz schwarzer Bildschirm mit grünen Strichen, dann fährt die Installation fort.
Habe es 10x mit 3 verschiedenen drivern versucht. Immer gleich.
Weitere Auffälligkeiten: mein 2. Monitor bleibt schwarz, Control Panel nicht vorhanden und wenn ich von 1920x1080 auf 1024x768 wechsel, gehen die grünen Striche weg. Beim zurückwechseln kommen sie natürlich wieder.

Vorschläge? ideen?
Danke ;)
 

Gerithos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
324
Hast du die Treiber sauber deinstalliert? Frische Windows Version mal probiert?
Hat bei mir bei einem ähnlichen Fehler geholfen (war aber ne AMD karte)
 

Gerithos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
324
Versuch es mal, hast ja eh nichts mehr zu verlieren :(
 

Gerithos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
324
Jepp, das sieht nicht gut aus, teste die harte bei wem anders, aber scheint wirklich die gpu zu sein.
Komisch, dass das bei der rma nicht auffiel
 

Andy4

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.307
Vielleicht ist ja gar nicht Grafikkarte Schuld, sondern das Mainboard? Beobachte doch mal die Spannungen: CPU Mainboard und Grafikkarte.

Edit: Freunde/Bekannte: Kannst du die Karte dort testen?
Ah ja... Alternate. Ich sag nichts mehr...
 
Top