Ruhigzustellende Grafikkarte im Idle

Winnie0601

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.169
Hi ComputerBaser,

ein Bekannter von mir möchte sich zu seinem neu angeschafften LG 26" TFT eine neue Grafikkarte zulegen. Derzeit nutzt er noch seine alte 8600GT.

Das restliche System hat er wie folgt aufgerüstet:
Q9400+Scythe Oroshi
4GB DDR2-800
ASUS P45
1TB Seagate 7200.12
SilverStone Nightjar 450W Passiv-NT
Vista64

Da nun der nette W2600HP mit einer Auflösung von 1920*1200 befeuern werden will, muss eine passende Grafikkarte her, die für die aktuell und kommende Shooter gut gerüstet sein soll.

Ich persönlich hatte ihm je nach seinem Budget (eventuell bis 350€) zu einer 4890 bzw 275/285 geraten.

Nun hat er aber den Wunsch, das die Karte im Idle (da er auch viel arbeitet) sehr ruhig laufen sollte. Da es nun auch neben dem Ref-Design auch alternativere Varianten gibt, würde ich gern wissen, welche Varianten besser zum Runterregeln der Lüfterdrehzal im Idle ausgelegt sind. Hilfsmittel entweder Speedfan oder RivaTune. Da die ASUS GTX260 Matrix ja ganz ohne Lüfterbewegung im Idle auskommt.

Während der Spiele kann es auch etwas lauter sein. Ich hätte mir so gedacht, das je nach Modell im Idle eine maximale Lüfterdrehzal von 15-25% möglich sei und im Lastfall 50-60%. Das dürfte auch noch akzeptabel sein?

Kühleralternativen derzeit nach meiner Meinung:

ATI: Ref oder Vapor-X
NV: Ref oder AC GTX280(KFA² bzw. Sparkle)

Vielen Dank schon mal für die Hilfe.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Kühleralternativen brauchst du in meinen Augen nicht, da im Idle die Karten leise sind, bzw. sehr leise gemacht werden können.
Schau mal hier - Lüftersteuerung mit RivaTuner - sehr gut beschrieben.
Meine GTX260 läuft (dank RivaTuner) auf 33% Lüfter & 225/100 MHz im Idle. Temps um die 50° (Standard) und eine ziemliche Unhörbarkeit ist die Folge.
Ich empfehle dir es genau so zu machen ...

PS: Zwischen 33% und 25% oder noch weniger Lüfteraktivität, gibt es meiner Erfahrung nach keinen Unterschied. Alle stufen unter 33% sind nahezu unhörbar (bei Serienbelüftung jedenfalls), wenn noch ein aktives NT oder CPU-Kühler im Gehäuse arbeitet.

MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
Würde ne VaporXHD4870 1gb empfehlen.
Oder ne HD4890 VaporX, jedoch etwas lauter als die alte Vapor X, trotzdem im Idle silent und unter Last annehmbar.
Das gleiche gilt auch für ne GTX275 außer dass sie im Idle villeicht etwas mehr stört. unter Last ist sie lauter als die alte VaporX und leiser als die neue Vapor X.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.986
Eine GTX 280/285 im Idle auf lautlos zu trimmen ist sehr einfach: den Lüfter über ein Bios mod auf 30%, dann ist sie immer noch Kühl und nicht mehr zu hören. Kann ich nur empfehlen.
 

Winnie0601

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.169
Ich weiß nicht so genau, ob es so einfach ist, ein Bios-Mod zu erstellen. Mir wäre da wohl RivaTune lieber. Vom Ergebnis ist es ja das gleiche denke ich.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Was heißt "fast", es ist das Gleiche ;)
Ob die Karte per Mod oder per Programm auf 30% gehalten wird ist wurscht.
Ich würde dir raten erstmal die gewünschte Karte zu kaufen, dann im fertigen Rechner zu testen ab wieviel Prozent die Grafikkarte nicht mehr zu hören ist.
Danach per RivaTuner die Lüfterdrehzahlen festsetzen - und falls sie im Idle zu heiß ist, die Takte etwas herabsetzen.
MfG
 

Winnie0601

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
1.169
das ist nen Plan. Also kann man getrost auf das Ref-Design bei Nvidia zurückgreifen. Wunderbar vielen Dank.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Kannst du guten Gewissens machen.
Auch unter Last kann der Lüfter auf maximal ca. 58% fixiert werden, je nach Gehäusebelüftung - die Lautstärke hält sich dann auch noch im angenehmen Bereich.
MfG
 
Top