Rundfunkgebühr von ARD und ZDF vor Neuordnung? :D

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

White_Eagle

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.775
Ab 2013 geplanter Einheitsbeitrag pro Haushalt für die GEZ-Gebühr? :cool_alt: :freaky:

Es klingt zu schön, um wahr zu sein:
Die Einführung einer Haushaltsabgabe zur Finanzierung von ARD und ZDF soll den Bürgern einleuchten, leicht nachvollziehbar sein und Schluss machen mit der Schnüffelei der Gebühreneintreiber. Das verspricht jedenfalls Verfassungsrechtler Paul Kirchhof. :rolleyes:
Er hat im Auftrag der Öffentlich- Rechtlichen ein Gutachten über den Systemwechsel bei den Rundfunkgebühren erstellt. Danach ist die Umstellung rechtlich unbedenklich. Außerdem werden Schlupflöcher geschlossen: Die Gebühr soll "unausweichlich" sein, wie Kirchhof sagte. Doch so positiv das alles klingt: Viele Details sind unklar - und neue Ungerechtigkeiten werden geschaffen. :rolleyes:

Die gute Nachricht für die Bürger lautet jedenfalls:
Es soll keine verkappte Gebührenerhöhung geben. Laut Kirchhof soll es bei einer monatlichen Gebühr von 17,98 Euro - in der rechtlichen Ausgestaltung eines Beitrags - bleiben.
"Der einzelne Haushalt wird die identische Summe zahlen."
Auch Gewerbebetriebe sollen eine Gebühr entrichten - in welcher Höhe, das steht noch nicht fest. Die Rundfunkanstalten sorgen sich vor allem, dass das Gebührenaufkommen von derzeit rund 7,3 Milliarden Euro sinken wird. Kirchhof geht aber davon aus, dass den Sendern auch künftig etwa gleich viel Geld zur Verfügung steht wie nach der jetzigen Regelung. Wenn noch etwas fehle, könnte man "irgendwo, vielleicht im gewerblichen Bereich, eine Belastung organisieren", meinte der frühere Verfassungsrichter.

Spektakulär ist Kirchhofs Vorschlag für sozial Schwache.
Sie sollen nicht mehr wie bisher von der Gebühr befreit werden, sondern vom Staat einen Zuschuss zum Wohngeld erhalten, mit dem sie dann wiederum die Gebühr bezahlen können.
Auf diese Weise könnten die rund 3,6 Millionen Gebührenbefreiten rund 750 Millionen Euro zusätzlich in die Kassen der Sender spülen. Ist das eine indirekte staatliche Unterstützung für die Sender? Kirchhof meint nein, denn es sei eine Zuwendung an die Menschen, nicht an die Anstalten...

Mögliche Ungerechtigkeiten könnten die Gerichte beschäftigen:
Nach dem Modell wäre künftig eine Gebühr in gleicher Höhe fällig, egal ob nur eine Person in einem Haushalt wohnt oder ob es eine Zehner- Wohngemeinschaft ist.
Ein 18-Jähriger, der zu Hause wohnt, zahlt nichts zusätzlich. Wenn er auszieht und alleine lebt, wird die volle Gebühr fällig.
Und auch Leute, die nur Radio hören und eine verminderte Gebühr von 5,76 Euro bezahlen, müssten künftig den vollen Beitrag überweisen.
:cool_alt: / :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:

jojo174

Lt. Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
1.857
GEZ sollte man abschaffen, verdienen ja doppelt ( 1x die Gebühren und 1x an der Werbung)
 

Freestyl3r

Ensign
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
144
Denke eher nicht dafür wird es zuviele Klagen geben. Ich würde mich auch quer stellen da ich gegen die GEZ bin.

Keiner gibt mir die Möglichkeit selbst zu entscheiden ob ich überhaupt diese Leistung beziehen möchte, sondern sie wird mir einfach aufgebrummt und ich soll auch noch dafür bezahlen.

Für Leute die GEZ Zahlen sicherlich eine "bessere" Lösung wenn man es so nennen mag.

Und die Geschichte mit dem aufstockenden Wohngeld ist doch auch nur dummes gequatsch. Natürlich kommt der Staat dann für die GEZ auf und würde sie damit auch noch fördern.

GEZ? Nein danke!

MfG Freestyl3r :cool_alt:
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.286
Hört sich wieder mal ungerecht an für die sozial Schwachen! Ich bin Harz4 Empfänger seit meinem Bandscheibenvorfall und alleinerziehender Vater- habe schon von den letzten 2 Kindergelderhöhungen nicht´s gehabt- wer zahlt dann für die Harz4 Leute- die kriegen ja kein Wohngeld??
 

Pupp3tm4st3r

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.889
ich empfinde es nach wie vor als Frechheit für etwas zu zahlen was ich am Ende garnicht nutzen WILL und auch nicht nutze...mich nervt dieser GEZ Verein...

das neue Modell würde zwar diese Idioten abschaffen aber dennoch müsste man ja für einen Service zahlen den man vlt. nicht nutzen mag oder will...und das sehe ich nicht ein, gerade wo bei denen dann dennoch "Werbung" läuft...
 

Jok3er

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.599
Die werden KEIN Cent von mir bekommen, wen die Klingeln mach ich die Tür garnicht auf!
 

Dark Thoughts

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
10.117
GEZ sollte man abschaffen, verdienen ja doppelt ( 1x die Gebühren und 1x an der Werbung)
Gut drei mal so viel wie die bekannten privaten Sender zusammen. :rolleyes:

Eine einheitliche Summe pro Haushalt halte ich immerhin schon mal für einen guten Schritt auch wenn ich für eine Abschaffung wäre oder wenn man weiterhin darauf beruht auf eine Verschlüsselung.

Das die Befreiung hingegen nach seiner Meinung abgeschafft werden soll halte ich für absoluten Schwachsinn und zeigt nur mal wieder wie dumm gerade die Menschen in wichtigeren Positionen sind.
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.609
Gebührenaufkommen von derzeit rund 7,3 Milliarden Euro
Das einzigste was gut an ARD, ZDF und den anderen Sender , ist die Tagesschau (oder auch Tagesgugg genannt :p).
Den rest kann man eigentlich in die Tonne treten.
Die HD Sender sind auch für die Katz, 720p....
Ich bräuchte kein reginalen.
Die normalen FreeTV sender reichen eigentlich, und wenn das nicht reicht, der soll zu einem SKY abo greifen(wie ich es gemacht habe).
Es laufen zwar ab und zu gute Filme (z.B. American Gangster), die kann ich aber auch früher in richtigem FULL HD auf Sky Cinema HD anschauen.

Es soll keine verkappte Gebührenerhöhung geben. Laut Kirchhof soll es bei einer monatlichen Gebühr von 17,98 Euro - in der rechtlichen Ausgestaltung eines Beitrags - bleiben.
Das ist das SKY Grundpacket, welches ich gerne Zahle...
Meine Meinung.


€dit:
Die Össis haben doch verschlüsselte Karten mit ihrer GIS,
die Karte muss durch die GIS-Nummer des HAushaltes Aktiviert werden.
Sowas bräuchte Deutschland auch.
 

phil.

Visitor
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
28.520
Frage der Woche: Wie viele GEZ-Threads braucht das Forum?
Wer die richtige Antwort weiß, erhält eine rote Freikarte.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top