RX 480 -> 1440p oder GTX 1070 -> 4k

Ops

Lt. Junior Grade
Registriert
Mai 2016
Beiträge
447
Bei mir steht eine neue Grafikkarte + Monitor an.

Mein favorisiertes Setup wäre:
RX 480 -> 1440p monitor mit Freesync, ich denke damit hätte ich gerade bei WoW meinen Spaß was mein meist gespielter Titel ist. Allerdings habe ich die Befürchtung dass es hier für Battlefield 1 etwas eng aussieht, der Titel soll zumindest bei mittlerem Setting ~60 fps halten, ich drehe aber auch nicht durch wenn das mal auf 40 einbricht, aber da ist dann auch das Limit.

Bei einem 4k Monitor müsste ich halt tiefer in die Tasche greifen, allerdings hätte ich hier die Möglichkeit bei Grafikhuren einfach auf 1080p zu spielen ohne Probleme mit dem Interpolieren zu bekommen (bitte korrigieren falls ich hier falsch liege!).
Ich denke aber das hier mit der RX 480 nichts zu machen ist, da müsste dann gleich der riesen Sprung auf ne 1070 her damit immerhin Wow Spaß macht mit >60 fps, richtig?

Ist meine Überlegung so richtig? Wie würdet ihr vorgehen damit ich zumindest die nächsten 2-3 Jahre ruhe habe?
Ich denke einfach jetzt noch ein 1080p in >28" ist einfach nicht langfristig gedacht, zudem bin ich vom Macbook Retina verwöhnt.
Schon mal vielen Dank!
 
Denke für 1440p ist die 480 dann doch etwas schwach. Wenn es wirklich nur WoW sein soll, dann kann man darüber nachdenken.

Ansonsten würde ich dir mindestens zu einer 1070 mit einem 1440p+G-sync Bildschirm raten, sofern es dein Budget zulässt.


Für 4k ist es noch zu früh: zu einem gibt es noch keinen "guten" Bildschirme mit 4k und/oder freesync, die bspw. 30-144hz abdecken, und zum anderen ist selbst die 1070 für 4k eher nicht schnell genug, bzw nur mit reduzierten Details.
 
Für 4K womöglich eine FuryX beim aktuellen Preis? Kann ich selbst nur positiv von berichten.
 
@sh4bby Leider finde ich gerade bei G-sync in 1440p nur überteuertes Zeug. Oder gibts hier eine Empfehlung?

@O-Saft-Killer Die Nvidia ist eigentlich auch eher mein Fav aber man zahlt das den Premiumpreis bei der Graka und dann noch beim G-sync Monitor, und dann noch die stark eingeschränkte Auswahl.

@Edelhamster Habe ich auch schon drüber nachgedacht, hab aber oft gehört dass man nicht mehr darauf setzen soll weil 4GB in Zukunft doch recht knapp sind, dazu die hoche Leitungsaufnahme (was ich jetzt weniger tragisch finde).
 
oder er bleibt bei seinem jetzigen monitor(1080p?) und holt sich die 480.
man sieht eh bei 1080p schon die einzelnen pixel nichtmehr, warum also zwingend mehr? das braucht nur viel viel rechenleistung der grafikkarte, die mann lieber in höhere fps und details steckt.

mfg
robert
 
Habe einen günstigen BenQ 24" der ist mir mittlerweile ehrlich gesagt zu klein.
Habe schon was so um die 30" gedacht, habe aber die Befürchtung dass es dann doch etwas Pixelig wird, gerade im Office bereich.
 
Ops schrieb:
@sh4bby Leider finde ich gerade bei G-sync in 1440p nur überteuertes Zeug. Oder gibts hier eine Empfehlung?

Ja, da hast du recht.

Ich selbst bin mit einer Fury ohne X und einem 1440p Freesync Monitor von Asus unterwegs. Ähnlicher Monitor mit G-Sync ist dann schon ~100€ teurer.

Also ich persönlich habe mit den nur 4GB bisher noch überhaupt keine Probleme, da das auch zum Teil durch die sehr hohe Speicherbandbreite der Fury kompensiert wird.
Würde aber bei einer Neuanschaffung nicht mehr auf einen Monitor mit Sync verzichten, auch wenn der Aufpreis noch sehr hoch ist.
 
Beide Karten sind mit den Auflösungen die du willst überfordert.
Für WoW ist die Karte bei diesen Leistungsregionen egal, auch wenn eine nvidia Präferenz bekannt ist.
 
Bis 1440p mit freesync klappt mit der rx480 locker. Ich würde aber auf die Custom Modelle warten.

Mit FreeSync kann man je nach Game bis 35fps runter. Battlefield 4 geht ohne "ruckler" aber nur bis ca. 50fps. GTA5 dagegen geht locker bis 35fps, ohne dass es stört.

4k halte ich persönlich momentan für overkill bzw. überflüssig (ok, 30" nochmal anders). Ich würde aber eher auf die FS-Range und das Panel achten.
Bei FS-Range darauf achten, dass das Maximum mindestens 2,5x höher liegt als das Minimum. Viele Monitore lassen die Range aber ohne Probleme mit 2 Mausklicks erweitern.

Ich habe mir z. B. den Samsung S24E370DL gekauft (FS-Range original 48-75Hz) und konnte ohne Probleme auf 30-75Hz erweitern.

Man muss sich aber darüber im Klaren sein, dass durch FreeSynch die 30fps Ruckler nicht auf magische Weise verschwinden. Es ist viel mehr so, dass das Bild flüssiger wirkt, komplett ohne Tearing und ohne Inputlag (wie dieser sonst bei VSync auftritt).
 
Zuletzt bearbeitet:
@berkeley Das Klingt doch eigentlich gut, habe Freesync noch nie in Aktion erlebt, aber deine Beschreibung macht lust auf mehr :)
Solange ich am ende BF1 nicht auf niedrig spielen muss nur wegen dem 1440p Monitor ist für mich alles gut :cool_alt:
 
Habe ne R9 390 mit 1440p, was ja soweit der RX480 entspricht. Alles lässt sich damit gut in 1440p spielen, aber sobald Ultra ins Spiel kommt darf man nicht mehr mit 60+ FPS rechnen. Ich würde nicht sagen sie wäre zu schwach für 1440p, aber Reserven hat sie keine mehr.

EDIT: WOW auf Ultra läuft natürlich in 1440p auch mit seinen 90-120 fps, soweit die CPU nicht limitiert. Nur in neueren Spielen muss man ggf. reduzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab bis vor kurzem auch ne 390 für 1440p benutzt, ich würde eher die 1070 empfehlen da wirst auf jeden fall länger Spaß dran haben bei 1440p.
 
Die FuryX lässt sich ein gutes Stück undervolten oder eben auch etwas takten, wie man will.
Der HBM-Speicher ist gefühlt sehr schnell und hat bei mir noch nicht limitiert. Dazu kann man sagen, dass jedes aktuelle Spiel in 4K mindestens auf dem Hohen-Preset mit guten FPS spielbar ist. Nicht immer ganz die Ultra-Settings, aber meist kann man die Regler schon sehr weit nach rechts schieben. Mit FreeSync peile ich bei mir immer einen Bereich von 40-58 FPS an, AA wird in 4K nicht benötigt, was somit auch die Speicherauslastung senkt. Das sind dann schon Welten im Vergleich zu 1080P-Gaming.
Mit aktiviertem Energieeffizienz-Toggle im Crimson taktet der Fiji-Chip dann immer nur so hoch wie gerade nötig, in HotS 4K/Ultra-Settings sind das 700-800Mhz bei gesetzten 60FPS, der Lüfter dreht dann bei 15% mit 1010-1030 Umdrehungen wie im Idle, einfach genial.
Die Karte profitiert aber auch deutlich von leicht erhöhten Taktraten. Ohne Spannungserhöhung auf 1080-1100MHz bringt den Chip schon ein gutes Stück nach vorne, ohne dabei deutlich mehr Abwärme zu produzieren. Beim Speicher sind mindestens 540Mhz drinnen. Für mich ein schönes Stück Hardware das ich immer empfehlen würde in Kombi mit einem 4K-FreeSync :freaky:
 
Würde ich auch sagen. Ich spiele kein CS:GO und daher hätte für mich auch ein 1440p TFT mit 60 Hz gereicht. Die 144 Hz kann man bei modernen Spielen einfach nicht ausnutzen mit einer R9 390 in WQHD, da solche Werte oft nicht ansatzweise erreicht werden.
 
Ich zocke BF4 mit der R9 290 alles auf Ultra (bis auf "Effekte", die sind auf low wegen Sicht) ohne MSAA aber mit 165% ResolutionScale (macht intern ca. 3200x1800 Auflösung) fast durchgehend mit 75fps (FreeSync an). Hin und wieder dropt es auf bis zu 50fps, aber durch FS halb so wild.
Bei Battlefield 1 erwarte ich ca. die gleiche, wenn nicht bessere, Performance wegen verbesserter FrostByte Engine und wegen DX12, TAA Kantenglättung usw.

Übrigens damit FreeSync läuft, muss ingame immer "VSync" aktiviert sein. Dadurch wird aber nicht das "herkömmliche" VSync aktiviert sondern FreeSync ohne Inputlag usw. aber die max. FPS wird auf die max. FreeSync HZ begrenzt (bei mir z. B. auf 75fps/Hz).
 
Zuletzt bearbeitet:
cvzone schrieb:
Würde ich auch sagen. Ich spiele kein CS:GO und daher hätte für mich auch ein 1440p TFT mit 60 Hz gereicht. Die 144 Hz kann man bei modernen Spielen einfach nicht ausnutzen mit einer R9 390 in WQHD, da solche Werte oft nicht ansatzweise erreicht werden.

Das schafft aber auch eine 1080 nicht.
 
@Edelhamster Ok das klingt doch sehr interessant, werde die Fury X mal weiter im Auge behalten, vielleicht als gebraucht Schnäppchen oder so, weil mehr wie für eine GTX 1070 will ich dafür dann aber doch nicht ausgeben ;)
 
PS wird auf die max. FreeSync HZ begrenzt (bei mir z. B. auf 75fps).

Da sich die Hertzzahl bei Freesync nach der Framerate richtet, wäre das unlogisch, da es sich logisch im Kreis dreht. "Limit ist da wo das Limit ist" (oder meinst du damit die Freesync Range?)

Das schafft aber auch eine 1080 nicht.

Da schon, aber dank Freesync kann man ja auch sehr gut von "nur" 80-90 Hz noch profitieren.
 
Damit FS "funktioniert" muss man VSync anschalten und die maximale Framerate/Hz-Zahl wird dadurch auf die max. FS-Rage-Hz begrenzt.
 
Zurück
Oben