News Samsung gliedert LCD-Sparte aus

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Erst vor knapp einer Woche gab Samsung Electronics bekannt, dass die LCD-Fertigung vor einem möglichen Umbruch stehen würde. Nun sollen die Zukunftspläne bereits vom Verwaltungsrat genehmigt worden sein, wie die BBC vermeldet.

Zur News: Samsung gliedert LCD-Sparte aus
 

-->Er@zor_X<--

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2007
Beiträge
431
Wird dann der Name "Samsung" bei den Displays fortgeführt? Ist ja krass, was im Display-Markt für eine Konsolidierung vonstatten geht, wenn sich sogar der Weltmarktführer in diesem Bereich zurückzieht.
 

canada

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
798
Ich kann nur hoffen, das die Hersteller endlich wieder versuchen sich durch bessere Panels von der Konkurrenz ab zu heben, ich bezahle dafür auch gerne mehr! Statt das Zeug immer billiger wird und die Qualität im doppelten Sinne abnimmt! (sage nur Notebook-Panels ...)
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
7.835
Ich kann nur hoffen, das die Hersteller endlich wieder versuchen sich durch bessere Panels von der Konkurrenz ab zu heben, ich bezahle dafür auch gerne mehr! Statt das Zeug immer billiger wird und die Qualität im doppelten Sinne abnimmt! (sage nur Notebook-Panels ...)
Ich denke mal ein Weltunternehmen wie dieses hat die Möglichkeit durchaus in Betracht gezogen;)

Warten wir mal ab, sofern der iTV auf dem Markt kommen wird, kommt wieder Wind in den Markt und die Preise müssen nicht derart sinken. Siehe aktuelle Android Smartphone Preise und iPhone. Die Hersteller machen satt Gewinn.
 

DaDare

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2007
Beiträge
12.534
Der Markt ist übersättigt.
Anstelle durch bessere Pannel Quallität zu punkten, kommt youtube und weitere Apps in den Fernseher rein (wobei der Mediaplayer von Samsung hammer ist!).

Würde mich auch endlich auf gute 27" bis 600€ freuen, die kein S-IPS/IPS Pannel haben, guten Schwarzwert und eine Auflösung von 2560x1440.
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.242
Wahrscheinlich wird es so gemacht, damit man in Zukunft die LCD-Sparte auflösen kann und damit man nur noch die OLED-Sparte hat. OLED ist einfach die "bessere" Technologie und persönlich würde ich auch gernen einen 27-30 Zoller Monitor vor mir stehen haben, wenn die denn so schnell wie TNs sind.
IPS kommt mir grundsätzlich wegen einigen Nachteilen nicht ins Haus und PVA ist leider schon quasi tot...
 

nebulein

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
6.084
Wenn man sich die Preise so anschaut, dann hab ich ehrlich gesagt keine Ahnung wie Apple hier einen Markt erschließen will.

Ich meine Sony, Samsung, Philips alle verändern sie massivst oder aber schließen ihre TV Sparte weil der Markt einfach übersättigt ist.

Ich glaube auch nicht das der Mensch nun das 5. Gerät im Haushalt braucht um im Internet surfen zu können. Spätestens seit den Tablets ist das doch kaum noch gefragt in meinen Augen.

Rein zum TV schauen gibt es inzwischen schon recht große Geräte für knappe 400€. Wenn ich bedenke das ich 2008 noch 800€ bezahlt habe für einen 37" und der war da noch im Angebot. Dann ist das schon ein heftiger Preisverfall.
 

Popey900

Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
2.685
Noch schneller? Ist Samsung da nicht jetzt schon extrem schell, wenn es um neuheiten geht?
Respekt.
 

sommerwiewinter

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
732
Ich glaube, Samsung erwartet zu viel vom Markt ;)
Da wird am Pannel gespart und der Fernseher mit überflüssigem Zeug voll gestopft, was vielleicht 5 % wirklich nutzen. Der Rest ist mit der Bedienung schon überfordert...
Neben dem Ganzen Bling-Bling sollten die mal ein hochwertiges Gerät mit einfacher, intuitiver Bedienung entwickeln.
 
O

Oktanius

Gast
OLED-Sparte hat. OLED ist einfach die "bessere" Technologie
Jein. Das grösste Problem ist das "einbrennen". So lange das bei den OLED's ein Problem ist, ist diese technologie nicht für das PC Segment zu gebrauchen.

Ich kenne kein anderes Anwendungsgebiet in dem so lange gewisse Fenster und Symbole an der gleichen Stelle sind wie beim PC. Denn man würde bereits nach 4-8 Wochen gewisse eingebrannte Symbole haben.
 

amdteddy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
124
ich bin zwar kein betriebswirt, aber für mich klingt das eher danach, als wolle man sich bilanztechnisch und steuerrechtlich vorteile verschaffen, indem man eine ziemlich defizitäre sparte ausgliedert. natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren, wenn jemand mehr hintergrundwissen dazu hat :-)
 

RickZor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
50
ich bin zwar kein betriebswirt, aber für mich klingt das eher danach, als wolle man sich bilanztechnisch und steuerrechtlich vorteile verschaffen, indem man eine ziemlich defizitäre sparte ausgliedert. natürlich lasse ich mich gerne eines besseren belehren, wenn jemand mehr hintergrundwissen dazu hat :-)
So habe ich das auch verstanden. Das ausgelgiederte Unternehmen gehört wohl noch vollständig zum Mutterkonzern, kann aber in den Bilanzen anders aufgeführt werden.

Falls da ein wirklicher BWLer mal einen kuze Stellungnahme zu dieser Vermutung geben könnte würde ich mich jedoch freuen.
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
Wahrscheinlich wird es so gemacht, damit man in Zukunft die LCD-Sparte auflösen kann und damit man nur noch die OLED-Sparte hat. ...
sehe ich ähnlich, neben steuerlichen tricks, die sich so wahrscheinlich durchführen lassen, könnte es die langfristige vorbereitung zum wechsel von lcd zu oled sein.
sobald nämlich ein beliebiger hersteller die technischen probleme der oled displays gemeistert hat (im betrieb und in der herstellung) und auch die herstellungskosten auf ein minimum (oder zumindest in "die nähe davon") gesenkt hat, ist die lcd sparte so gut wie nichts mehr wert.
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.676
Ich arbeite in einer Firma, wo wir täglich hunderte Panels fertigen/reparieren von Samsung. Scheinbar wird das kommendes Jahr wegfallen, wenn es keine weitere Kooperation gibt. Scheen is dat nich.

lg
fire
 

quotenkiller

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
935
W...
Ich meine Sony, Samsung, Philips alle verändern sie massivst oder aber schließen ihre TV Sparte weil der Markt einfach übersättigt ist.
...
in den letzten jahren wurde verdammt viele, technisch gar nicht mal tolle lcd fernseher abgesetzt. dies funktionierte unter anderem auch, weil die geräte preise relativ günstig waren.
im laufe des vergangenen jahres gab es bei heise einen artikel zu lesen, laut dem die meissten grossen hersteller wieder auf qualitativ hochwertige lcd fernseher setzen möchte. geringere produktionsmengen, bei höheren gewinnmargen. entsprechend werden produktionsüberkapazitäten dann zurückgebaut.
 

BastiB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
120
So habe ich das auch verstanden. Das ausgelgiederte Unternehmen gehört wohl noch vollständig zum Mutterkonzern, kann aber in den Bilanzen anders aufgeführt werden.

Falls da ein wirklicher BWLer mal einen kuze Stellungnahme zu dieser Vermutung geben könnte würde ich mich jedoch freuen.
Ich bin Wirtschaftswissenschaftler. Genau genommen Volkswirt, aber ich glaube mir hier ein Urteil erlauben zu dürfen.

Du siehst es vermutlich ganz richtig, durch die Ausgliederung aus dem Mutterkonzern kann man die LCD-Sparte sozusagen aus der Bilanz nehmen. Vermutlich ist die genannte "schnellere Reaktion auf Entwicklungen" eher reines Shareholder-Marketing, um das von den Aktionären auch so abgesegnet zu bekommen.
Interessant wäre es, wenn auch die OLED-Sparte ausgegliedert wird. Denn so könnte der Mutterkonzern bei der profitablen Fertigung von Handys massig Aufträge an die ausgegliederte OLED-Display-Sparte vergeben. So wird die Bilanz des neuen Tochterunternehmens aufgehübscht und das Investitionsvolumen bleibt trotzdem im Konzern. Dass Unternehmen rein durch eine Ausgliederung effizienter arbeiten, ist aber selten. Das geschieht meist nur durch tiefgreifende Umstrukturierungen - die oft erst durch die Ausgliederung durchsetzbar werden. Daher denke ich auch, dass eine unrentable Sparte aus der bilanziellen Beurteilung des Kerngeschäfts herausgenommen werden soll. Die Elektronik-Marge von Samsung mit 21% kann mit dem Preisdumping-TV-Geschäft vermutlich nicht aufrechterhalten werden.

Im übrigen, ich bin auch Aktionär und werde für das Vorhaben stimmen. Ausgliederungen von defizitären Bereichen ist meistens langfristig schon sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rob83

Gast
Wenn ein IPAD3 schon höhere Pixeldichten als ein Montior hat, dann hat man eben beim TV+Monitor gepennt.
Mein 7 Jahre alter Monitor ist von der Qualität nicht schlechter als die Neuen.
 
Top