SATA - XP Neuinstallation - ohne Raid

Justin's

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
469
Hab mal NLite downgeloadet, ich bin aber ehrlich: Meine Motivation ist sehr gering, mich in dieses Programm für den Zusammenbau eines PC's, der gar nicht mal mir gehören wird, einzuarbeiten.

Wieso kann ich nicht Dateien aus der Mainboard-CD verwenden?
Diskettenlaufwerk und Diskette... was brauch ich jetzt dazu? Ich habe von der CD VIAMRAID.inf, viamraid.ctf und viamraid.sys genommen sowie txtsetup.oem auf Diskette kopiert.
Was fehlt noch, was ist falsch?
 

poolzero

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.209
hab an die chipsatze gar nicht gedacht. dennoch wundert es mich das VIA-chipsätze einen SATA-treiber benötigen. habe einen ULi, brauchte keinen.
 

Justin's

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
469
Soll ich externe Treiber für VT8237R verwenden und sie auf Diskette kopieren, diese dann mit F6 einbinden statt einfach jene vom Mobo zu verwenden?
Ist es egal, ob die Festplatte auf SATA I oder SATA II gejumpert ist, wenn sie am SATA II Port angeschlossen ist?
 
S

spiro

Gast
Soll ich externe Treiber für VT8237R verwenden und sie auf Diskette kopieren, diese dann mit F6 einbinden statt einfach jene vom Mobo zu verwenden?
Auch wenn's einige nicht raffen wollen, Host-Raidcontroller, die nativ im Chipsatz (Southbridge) implementiert sind, brauchen keinen Treiber, wenn nur eine Platte angeschlossen ist. Bei neueren Mainboards kann das im BIOS eingestellt werden (IDE-Mode) - bei den "älteren" verhält es sich so, dass eine deaktivierte Raidoption automatisch diesen Modus vorwählt.
Bei Onboard Host-Raidcontroller von SIL/Promise und weiß der Geier, ist i.d.R. auch dann ein Treiber notwendig, wenn nur eine Platte verwendet wird.
Die Platte müsste demnach auf SATA I gejumpert vom zu installierenden BS erkannt werden - möglich, dass ein integriertes SP1 vorausgesetzt wird - Treiber jedenfalls nicht! :p
Ist es egal, ob die Festplatte auf SATA I oder SATA II gejumpert ist, wenn sie am SATA II Port angeschlossen ist?
Nein, denn wie bereits gesagt, kann der Controller mit SATA II Platten nichts anfangen. Und die Portbezeichnungen SATA I u. SATA II haben damit gar nichts am Hut - hierbei handelt es sich lediglich um numerische Kennzeichnungen der Kanäle des Controllers ( wie z. B. IDE 1, 2 etc.) und nicht um die Spezifikationen, die SATA I respektive II ausmachen.
Lt. Handbuch erfolgt die Aktivierung der Raidfunktion auf diesem Board indem man "OnChip SATA Boot ROM" auf "enabled" setzt. Demnach ist meine obige Aussage falsch - hier muss "disabled" eingestellt sein.

Der Treiber, den Du suchst, aber eigentlich nicht gebrauchst, befindet sich auf der Support-CD unter Drivers\VIARAID\6420RAID\DriverDisk\Makedisk.exe - einfach mal den Explorer nutzen. Aber schon die verwendeten Bezeichnungen (RAID) deuten auf die Verwendung hin.
 

Justin's

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
469
Jetzt spinnt auch noch mein Diskettenlaufwerk, das viele Umbauen hat es wohl fertig gemacht... "es wurde keine Kennungsadressenmarke auf der Diskette gefunden"... und das bei jeder Diskette.

Ich versuche deshalb deinen Tipp, spiro:
- Festplatte auf SATA I gejumpert (1,5GB/s)
- OnChip SATA Boot Rom disabled
- von CD booten und XP installieren (Treiber brauch ich keinen... also nix mit F6 oder so, oder soll ich da die XP CD rausnehmen und die Mainboard CD einlegen?)

Ich berichte dann davon.
 

Justin's

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
469
Naja, also nach der Vorgehnesweise (auf SATA I jumpern, disabled, einfach von XP-CD booten ohne F6) ging es wieder nicht.
Ich kann auch NLite gar nicht so einfach installieren, da ich dazu .net Framework 2.0 brauche, das braucht seinerseits wiederum 240 MB, auf C:\ sind nur 60 MB frei... jetzt groß rumschaufeln... wenn es sein muss.

Also ohne Diskette oder NLite geht nix?
 
Zuletzt bearbeitet:

SheepShaver

Captain
Dabei seit
Nov. 2004
Beiträge
3.663
hab an die chipsatze gar nicht gedacht. dennoch wundert es mich das VIA-chipsätze einen SATA-treiber benötigen. habe einen ULi, brauchte keinen.
Um XP auf einer Festplatte zu installieren, die an einen Controller im SATA/AHCI-Modus angeschlossen ist, braucht man immer Treiber. Lediglich wenn der Controller im Kompatibilitätsmodus läuft, braucht man keine Treiber. Aber mal ehrlich, wer ist zu faul, sich ne Treiberdiskette oder eine Installations-CD anzufertigen, um isch absichtlich sein System auszubremsen?
 

Justin's

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
469
So, ich habe jetzt verstanden, worum es geht:
makedisk.exe anwenden, auf Diskette kopieren, mit F6 und dann Z einbinden.
XP installieren, neustarten, von HDD booten, XP fertig installieren... klappte fast!

Denn: Nachdem das Setup also beendet wurde und man normalerweise in die mausgeführte Installationsroutine gelangt, kam die Fehlermeldung, dass die Festplatte nicht richtig konfiguriert wurde (sinngemäß).

Als vor der XP Installation meine Seagate im Boot-Up Menü des BIOS zu sehen war, war sie es nach der Installation nicht mehr. Ich habe daher keine HDD mehr, auf der XP installiert war und werden kann. Ich kann nur immer wieder das Setup von Neuem starten.. mit der immer gleichen Sackgasse.
Das Problem ist bei SATA I und SATA II gleich.
Was soll ich machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top