News Schnellerer „Sandy Bridge“ mit Turbo bei 4,0 GHz?

Volker

Ost 1
Teammitglied
Registriert
Juni 2001
Beiträge
18.472
Der schnellste Prozessor von Intel im Desktop-Segment auf Basis des „Sandy Bridge“ wird aktuell bereits von der Server-Version übertroffen. Auch wenn dies mit 3,5 zu 3,4 GHz nur ein kleiner Prozentsatz ist, steht bei der Xeon-Riege bereits ein schnelleres Modell auf dem Plan, welches im Turbo-Modus erstmals 4 GHz erreichen soll.

Zur News: Schnellerer „Sandy Bridge“ mit Turbo bei 4,0 GHz?
 
ENDLICH würde man mal die 4GHz erreichen, die man damals beim Pentium 4 schon "locker knacken" wollte... :)
 
Müsste die Modellnummer dann nicht auf 85 enden ?
 
Und im EFI hätte man den Turbo einfach 4 Stufen höher setzen können :evillol:..
 
eater schrieb:
wieso 4 ghz
es sind doch 4 kerne mal 4 ghz = 16 ghz
das ist doch nichts - der gulftown macht über 21 ghz
(natürlich nicht ganz ernst gemeint)

hey sag das nicht zu laut, am ende liest das noch ein AMD/Intel Marketingfutzi
 
wie sehen eigentlich die cpu kühler für die xeon cpu's aus ?
oder werden die passiv gekühlt
 
HE = ?
ka ^^
 
ok thx. naja im server bereich muss ich noch en bissle lernen :)
 
HE = Höheneinheit
Bin am Überlegen, ob ich mir den Xeon 1220 kaufe, da er mehr Cache hat. Kompatibel zu P67 wird ja sein, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:
sehr interessant und das bei ein Xeon CPU :)
 
Ich finde Gigaherz geil, mehr Herz ist immer gut (ausnahmen bestätigen die Regel).

Jetzt mal ernsthaft: so langsam müssen sie sich wieder auf höhere frequenzen einstellen. Immer mehr cores geht einfach nicht. Man bedenke das wir beim jetztigen Fortschritt in ca 10 Jahren inn der Strukturgrösse einen Level erreichen, bei dem es einfach nicht mehr weiter geht auf Silizium.
Und wenn man dann immer mehr Kerne nimmt werden die Die's immer grösser und damit teurer. Die 450mm Wafer werden das ganze nur noch ein wenig hinauszögern.
 
@ltkrass
Wenn du so viel Geld hast, kannst du dir ja solch einen Prozessor ja kaufen, da Server-Prozessoren ja bisher immer leicht teurer als ihre Desktop-Gegenstücke waren. Wenn es diesmal anders sein sollte bitte, aber welche Anwendung wüde denn das Mehr an Cache benötigen?


Edit:
Sehe gerade, dass der Prozessor, den du meintest laut Liste nur 189$ kostet, was ja gar nicht so viel teurer ist, auch wenn er dafür eben auf 200MHz gegenüber einem Core i7 2500K verzichten muss.
 
Zuletzt bearbeitet: (Überlesene Informationen in der News entdeckt)
HLK schrieb:
und was solln sie dann morgen machen? :(
Naja, jetzt rate mal! Die integrierte Grafik ermöglicht noch viele weitere Möglichkeiten -neben CPU-Takt und Core-Anzahl kommt jetzt GPU-Takt und Shaderzahl oder so. ^^

eater schrieb:
wieso 4 ghz
es sind doch 4 kerne mal 4 ghz = 16 ghz
das ist doch nichts - der gulftown macht über 21 ghz
(natürlich nicht ganz ernst gemeint)
Nichtmal nicht ganz ernst gemeint... Am Ende glaubts hier noch wer. MediaMarkt/Saturn nerven schon genug mit inkompetenter Werbung.

@Topic: Die kann man ja eh in ein normales Dektop-Board stecken, oder? Wenn dann noch irgendwie Overlocking möglich ist wärs das ja... Wobei für mich die Unterstützung diverser anderer Techniken einen größeren Vorteil darstellt (ECC um eine zu nennen).

MfG, Thomas
 
eater schrieb:
wieso 4 ghz
es sind doch 4 kerne mal 4 ghz = 16 ghz
das ist doch nichts - der gulftown macht über 21 ghz
(natürlich nicht ganz ernst gemeint)

das machen aber viele DAU's !

Du glaubst gar nicht wie oft ich mir damals, als die 2 Kerner aktuell waren, anhören musste: "aber ich hab doch 5Ghz" :freak:
 
Zurück
Oben