Schwankende Übertragunsraten

Ondiri

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Hallo,

ich habe seit dieser Woche Internet von Unitymedia mit 32 Mbit/s im Download. Diese werden auch direkt am Router erreicht, jedoch ist unser Haus etwas größer, sodass ich mehrere Übertragungsarten benutzen muss.

Einmal über WLan, hier erreiche ich eine Downloadrate von ca. 28 Mbit/s, dies aber auch nur, wenn ich nicht zuweit vom Router weg bin. Desweiteren nutze ich an meinem Rechner DLan von Devolo (die 85er-Version), hier erreiche ich nur eine Downloadrate von ca. 14 Mbit/s. Die volle Leistung von 32 Mbit/s erreiche ich nur, wenn ich meinen PC direkt mit dem Router verbinde.

Hat jemand von euch einen Plan, woran dies liegen könnte?

Als Router wurde mir von Unitymedia ein D-Link DIR-300 bereit gestellt, kann es sein, dass dieser nichts taugt oder sollte ich die DLan-Adapter tauschen und mir die neuste Generation von diesen zulegen?


Mit freundlichen Grüßen

Ondiri
 

Efaniel

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
773
Ich denke in deinem Falle ist es doch Glasklar, DLan Adapter bremst aus. Wenn du mit WLAN noch 28Mbit bekommst und bei DLan nur noch 14Mbit, dann sollte die Lösung doch schon gefunden sein. ABER! auch mit dre neusten Generation von DLan Adaptern ist nicht garantiert das die Übertragungsrate steigt, dass hängt auch von der Hausverkabelung ab. Also lieber vorher testen bevor man da Geld zum Fenster rauswirft.
 

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Das ist bei den dLan Adapter ganz normal, dass sie die Bruttotransferraten nicht erreichen mit denen sie werben.
Du wirst schon einen 200er Adapter brauchen um deinen Internetanschluß ausreizen zu können. Ich hatte mit der 85 Devolos Netto ~10Mbi/s und mit den 200ern habe ich ~70MBit/s.
 

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Das ging aber schnell mit den Antworten :)

Sollte ich wieder einen Adapter von Devolo nehmen oder tuen es günstigere Alternativen auch?


Edit:

Ich habe mir mal den "Informer" von Devolo heruntergeladen und dieser zeigt mir diese Werte an:



Uploaded with ImageShack.us

Also liegt es wohl wirklich daran, dass die 85er-Adapter zu wenig durchlassen.


Vielen Dank also für eure Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

auweia

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
991
Also ich bin von Devolo (früher die 14 und 85 Versionen) zu Allnet gewechselt weil es deutlich billiger war habe aber dafür jetzt öfters mal Aussetzer (alle paar Tage findet mein Adapter die anderen beiden nicht mehr für 10-20 Min). Die Devolos liefen 6 Jahre am Stück ohne Komplikationen. Ob das jetzt nur an meinen Allnet Adaptern liegt weiß ich nicht, setze mich da gerade mit dem Support auseinander. Die Übertragungsraten sind nichtsdestotrotz gut.
Ich würde allerdings beim nächsten Mal wieder die Devolos nehmen. Netgear sollen auch ganz gut sein.
 

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Heute sind die neuen Adapter mit der Post gekommen, doch an der Downloadgeschwindigkeit ändert sich leider immernoch nichts.

Gibts noch andere Vorschläge, wie ich die Geschwindigkeit hoch bekomme?


Edit: Habe die neuen Adapter jetzt noch an andere Stromanschlüsse angeschlossen, jetzt funktioniert es doch alles ganz gut.

Aber eine Frage hätte ich noch, kann es sein, dass sich die Adapter die Leitung teilen, soll heißen, dass wenn ich zwei PCs am DLan angeschlossen habe, dass sich die 32 Mbit/s aufteilen, sodass jeder nur 16 Mbit/s bekommt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Vilmar

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
678
ja die Leitung teilt sich auf!

Da du ja "nur" eine 32mbit Leitung hast, kannst du auch nur mit 2x16mbit runterladen.
 

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Gibt es eine Möglichkeit dies auszuschalten, sodass mir die volle Leitung zur Verfügung steht, wenn der andere Rechner kein Traffic benötigt?
 

Vilmar

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
678
Also wenn der andere Rechner kein Traffic verbraucht, dann wird auch nichts aufgeteilt.

Die Adapter teilen sich zwar die Leitung, aber wenn du auf Rechner 1. keinen Traffic verursachst, dann sollte theoretisch auf Rechner 2 die vollte Bandbreite ankommen, sprich 32 mbit.
 

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Die Adapter teilen sich zwar die Leitung, aber wenn du auf Rechner 1. keinen Traffic verursachst, dann sollte theoretisch auf Rechner 2 die vollte Bandbreite ankommen, sprich 32 mbit.
Und genau da liegt meines Erachtens nach das Problem, ich hab das Gefühl, dass die Leitung permanent durch zwei geteilt wird; oder die Leitung ist einfach total in den "Wechseljahren" und ändert ständig die "Gemühtslage" ...


EDIT:

Habe mir gerade den Laptop von von einem Kollegen geliehen und den direkt an den Router angeschlossen, da ist der Download genau so langsam wie bei mir im Zimmer, also muss es an der Leitung von Unitymedia liegen oder kann der Router auch Probleme bereiten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.805
Nabend!

Aktuell, guck mal auf die Uhr. Kabelinternet bricht abends oft ein. Liegt einfach daran, dass zu viele Kunden auf einem Verteiler sind. Du hast ja "bis zu 32 MBit/s" gekauft. Zu D-LAN wurde ja schon fast alles gesagt. Aber auch WLAN hat netto meist nur die Hälfte. Auch wenn 54 MBit/s angezeigt werden. Netto werden direkt neben dem Router nur 20 erreicht. http://de.wikipedia.org/wiki/Wireless_Local_Area_Network#Daten.C3.BCbertragungsraten

Um auszuschließen, ob es an Deinem Kabelanschluss oder an Deinen D-LANs liegt, kannst Du ja einfach mal per Netzwerkfreigabe Daten zwischen den Rechnern verschieben und messen.

Leitung ist einfach total in den "Wechseljahren" und ändert ständig die "Gemühtslage"
Dafür ist Kabelinternet aber billiger. ;) Ne, im Ernst prüfe per Neztwerkfreigabe, ob es nicht an Deinem LAN liegt.

Edit: Du kannst auch direkt an die Kabelbox, ohne DIR-300 Router. Einfach Kabelbox ans Laptop fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Aktuell, guck mal auf die Uhr. Kabelinternet bricht abends oft ein. Liegt einfach daran, dass zu viele Kunden auf einem Verteiler sind.
Aber auch nachmittags passiert es mir oft, dass der Download zu langsam ist, aber danke für den Tipp mit der Netzwerkfreigabe! Ich werds heute nachmittag mal testen.
Ergänzung ()

So ... ich habe jetzt nochmal alles erneut getestet. WLan direkt am Modem und am Router angeklemmt:32 Mbit/s, über WLan 28 Mbit/s, über DLan ist es halt wieder mal etwas beschissen; einmal kam ich auf meine 32 Mbit/s, jedoch hänge ich jetzt den ganzen Nachmittag wieder auf meine 9 Mbit/s herum.

Ich glaube es bleibt nur eine Möglichkeit um bei mir am Rechner die volle Leistung zu bekommen und zwar muss ich wohl das Modem wechseln, dazu muss allerdings auch die Multimediadose getauscht werden. Daher meine Frage, kann ich dies ohne weiteres machen, da ich auch schon gelesen habe, dass es zu Problemen führen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
18.805
Wenn es tageszeitabhängig ist, liegt es am Internetanbieter. Ich kann mir keine Grund vorstellen, warum das hauseigene Netzwerk Tagesformen hat.

Wie misst Du den Download? Speedtests auf Internetseiten taugen nichts. Starte Downloads per Browser. Z.B. Nvida-Treiber von www.nvidia.de und Service Packs von Microsoft http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=b0c7136d-5ebb-413b-89c9-cb3d06d12674&DisplayLang=de oder http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=891AB806-2431-4D00-AFA3-99FF6F22448D&displaylang=de

Und bedenke, dass die Server teils limitieren. Vormittags gehen am 32 MBit/s Kabelanschluss wirklich 3,8 MB/s bei nvidia. Jetzt nur 350 kb/s. Du musst auf einem Rechner Downloads starten und beobachten. Müssen nicht fertig laden, kannst nach einer Minute abbrechen. Dann sofort den Rechner woanders anschließen, z.B. direkt an die Kabelbox und wieder das gleiche laden und beobachten. Sind die ähnlich "langsam" liegt es an der Leitung.

Was heißt "WLan direkt am Modem und am Router angeklemmt"? Gehe mal direkt in die Kabelbox, ohne D-Link Router.
 

Ondiri

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
83
Ich messe den Download immer mit www.speedtest.netcologne.de. Da komme ich zu den selben Ergebnissen wie mit einem Download von nvidia oder Microsoft.

Was heißt "WLan direkt am Modem und am Router angeklemmt"? Gehe mal direkt in die Kabelbox, ohne D-Link Router.
Ups ... da haben wohl meine Finger was anderes geschrieben, als mein Kopf wollte ;) Habe den Laptop einmal direkt am Modem angeschlossen und einmal am Router, beides mal war der Speed bei 32 Mbit/s.


Was ist denn, wenn ich die Multimediadose in das Zimmer von meinem Rechner verlege, sodass ich den Rechner mit einem Lan-Kabel verbinde, denn mit Kabel hab ich ja meine 32 Mbit/s. Ist es ohne weiteres möglich den Standort der Dose zu ändern oder muss ich auf irgendetwas achten? Kann ich damit irgendwas am Modem, Verstärker oder Router kaputt machen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top