Schwerpunkt Bildbearbeitung

riska

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Hallo zusammen!

Mein vorsintflutlicher PC hat das zeitliche gesegnet und ich quäle mich hier auf dem Netbook herum. Schrecklich. Es muss dringend ein neuer Desktop PC her. Nach langer Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ein Komplett-PC nicht die richtige Wahl ist. Nur leider habe ich keine Ahnung von der Hardware und bräuchte unbedingt eure Hilfe. Ich habe gelesen,
dass manche Shops anbieten, individuelle PCs zusammenzustellen und davon würde ich dann Gebrauch machen. Wo weiß ich noch nicht.

Ich habe wie gesagt keine Ahnung davon, deswegen versuche ich mich erst gar nicht an einer eigenen Konfiguration.

Könnt ihr mir trotzdem helfen?

Meine Anforderungen:

Der PC muss sich für die Bildbearbeitung eignen. RAW-Entwicklung von aktuell 18MP, in einem Jahr aber bestimmt 22-24MP.
Software Lightroom. Ein Monitor von Eizo ist geplant, 24 Zoll also max. Full HD Auflösung. Ansonsten keine besonderen Ansprüche. Filme will ich darauf nicht gucken, spielen wahrscheinlich auch nicht.

Ein Cardreader (SD/CF) wäre gut. Ausreichend Anschlüsse für externe Festplatten. CD/DVD Brenner.

Arbeitsspeicher dachte ich an 16GB. Neben einer 1TB Festplatte eine SSD, ob 128 oder 256GB weiß ich nicht so recht.

Ich lege großen Wert auf die Langlebigkeit. Wenn es konkret sein muss: 5 Jahre soll das Ding mindestens zum Einsatz kommen. Möglichst stromsparend. Gehäuse soll seinen Zweck erfüllen, Aussehen relativ egal. ;-)
Win7 64.

Budget maximal 1000 Euro ohne Monitor usw.

Ich bin gespannt auf eure Antworten.
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Vielen Dank für eure Antworten!

Eine Grafikkarte braucht es also wirklich nicht?

Gehäuse sieht schick aus. Bin nur am überlegen, wie ich die Positionierung der USB Anschlüsse finde. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.323
Der Xeon E3 1245v3 hat eine Grafikkarte mit drin quasi ... ob Du wirklich eine eigene Grafikkarte benötigst, musst Du selbst wissen, ob z.B. Lightroom davon beschleunigt wird. Das müsstest Du aber schon selbst mal raus finden. Ansonsten hat der Xeon halt den Vorteil das er dank Hyperthreading 8 Threads auf einmal abarbeiten kann.

Falls Du doch eine Grafikkarte haben willst, muss es aber ein NT mit ein wenig mehr Wumms als 300 Watt sein.
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Hallo!

Ich habe jetzt schon öfter gelesen, dass es scheinbar keine Grafikkarte für reine Bildbearbeitung braucht. Ich dachte mir halt so, das hängt aber vielleicht auch mit der Größe der Bilder zusammen, mit denen man so hantiert. Wenn ich mir die Grafikkarte sparen kann, dann tu ich das natürlich. Die 16 GB RAM sind aber trotzdem mehr als ausreichend oder?
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Das hört sich gut an.

So jetzt werde ich mich wohl mal nach einem Gehäuse umschauen müssen. Und dann mal gucken, was das Budget noch hergibt...
 

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
757
die neuen Intel Graphics 4600 schaffen schon einiges an Rechenleistung ;) reicht für dein Vorhaben dicke!
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.703
Bei so viel Budget würde ich den größten Anteil in einen sehr guten Monitor stecken, zudem viel Wert auf leise Komponenten legen und ggf. einen kleinen Formfaktor wählen (mATX bzw. Mini-ITX). ...Ggf. kann ich dir morgen auch mal was zusammenstellen. Eine AMD APU wär evtl. eine Budgetlösung um ~500€ in den Monitor zu stecken.
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
die neuen Intel Graphics 4600 schaffen schon einiges an Rechenleistung ;) reicht für dein Vorhaben dicke!
Alles klar. Danke für die Bestätigung. :)
Bei so viel Budget würde ich den größten Anteil in einen sehr guten Monitor stecken, zudem viel Wert auf leise Komponenten legen und ggf. einen kleinen Formfaktor wählen (mATX bzw. Mini-ITX). ...Ggf. kann ich dir morgen auch mal was zusammenstellen. Eine AMD APU wär evtl. eine Budgetlösung um ~500€ in den Monitor zu stecken.
Habe natürlich nichts gegen weitere Vorschläge. :) Wie ich oben schon schrieb, ist mir Langlebigkeit sehr wichtig.
Aussehen weniger. Den Monitor kaufe ich später, das Budget ist für den Rechner allein.

Schönen Abend. :)
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.703
Wo möchtest du eigentlich bestellen und den Zusammenbau soll der Shop erledigen? ...Soweit ich weiß kostet der Zusammenbau bei Alternate & Mindfactory ca. 100€. Hardwareversand schraubt dir den PC für 20€ zusammen, allerdings muss man dort auf die CPU-Kühlung achten, da sie i.d.R. nur den Boxed CPU-Kühler verbauen. Wie es bei Alternate und Mindfactory ist, weiß ich nicht.
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
Das habe ich noch nicht entschieden. Kommt drauf an, wo alle gewünschten Komponenten dann lieferbar sind. Danke für den Hinweis. Momentan schau ich mir Gehäuse für den Vorschlag von acty an.
 

Gewürzwiesel

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
6.703
Ich würde dir bei den Anforderungen ein kleines, kompaktes Gehäuse im µATX oder Mini-ITX Standard empfehlen. Wahrscheinlich eher µATX, da du hier dir Möglichkeit auf 32GB RAM (4 RAM Slots) hast. Vielleicht findest du auch jmd, der dir beim Zusammenbau helfen kann: https://www.computerbase.de/forum/threads/liste-von-helfern-fuer-den-zusammenbau-jetzt-auch-in-deiner-naehe.1249024/

Sonst zu Gehäuse schon mal, Fractal Design Define Mini (http://geizhals.de/fractal-design-define-mini-fd-ca-def-mini-bl-a603084.html)
 

riska

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
17
In meiner Gegend ist da überhaupt keiner.

Das Gehäuse gefällt. Aber für mich ist der Unterschied zu den ATX Gehäusen nicht wesentlich. Um wirklich was zusammenzuschrumpfen müsste ich auf Brenner oder das Multifunktionspanel verzichten. Das habe ich auch überlegt, da ich auch externe Geräte besitze und sie so oft nicht brauche, aber irgendwie gewinnt dann doch immer die Bequemlichkeit. :rolleyes: :D

Hier die ATX Gehäuse, die für mich aktuell in Frage kommen. (In erster Linie für mich, so habe ich alles an einer Stelle.)

http://geizhals.de/fractal-design-define-r4-black-pearl-fd-ca-def-r4-bl-a812617.html
http://geizhals.de/bitfenix-shinobi-schwarz-bfc-snb-150-kkn1-rp-a736663.html
http://geizhals.de/cooltek-antiphon-anthrazit-600045750-a924688.html
http://geizhals.de/fractal-design-define-r4-titanium-grey-fd-ca-def-r4-ti-a812618.html
 
Top