News Seagate: 2,5" Perpendicular Recording HDDs

phs

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
468
#2
Zitat von Parwez:
Die Momentus 5400.3 ist eine Festplatte mit 5.400 U/Min, die jedoch mit 4.200 U/Min arbeitet, um den Akku zu schonen.
:watt: Da fehlt doch was, nicht? :D
Sollt das nicht so heissen: "..., die jedoch auch mit 4200 U/Min arbeiten kann,...".
Aber voll geil die Technik! Wenn bei Notebooks 160 GB drin sind (=30% mehr, als das bisherige Maximum von 120 GB, dann sollten bei Desktops ca. 650 GB drin sein (=30% mehr, als das bisherige Maximum von 500 GB)!
 

Benji

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
974
#3
Die Festplatte ansich scheint ja nicht schlecht zu sein, vor allem die Speicherdichte und die Stoßfestigkeit.
Jedoch finde ich es schade, dass es jetzt auch schon bei den Festplatten losgeht das sie 5400 U/min angeben die Platte aber nur 4200 u/min hat.
 

Parwez

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#4
Ich zitiere mal Seagate: "...Festplatte mit 5.400 U/Min, die jedoch mit 4.200 U/Min dreht,..."

Wie genau Seagate das nun wirklich gelöst hat, kann ich dir auf Anhieb leider nicht sagen. ;)
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
460
#5
Die könnten wenigstens die Platte wieder mit 5400 U/min drehen lassen, wenn mit man Netzteil arbeitet.
 

Snake-Dsl

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
322
#6
Da muss der Einspareffekt schon sehr groß sein. Normalerweise verbrauchen 4200U/min-Platten und 5400er Modelle fast das gleiche. Und 7200er sind mittlerweile auch sehr sparsam.
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17.984
#7
wo haste den das gelesen?
ich finde das eindeutig:http://www.seagate.com/docs/pdf/marketing/PO-Momentus54.pdf
da steht nur das die mehr speed als ne 4200er haben soll

macht ja auch sonst kein sinn da die angekündigt haben auch platten der reihe momentus 7200.X und 4200.X mit perpendicular recording zu launchen
was sollen die mit 2 mobile hdd reihen die mit 4200U/min drehn?
@queen
inmeinem link steht: "5400 rpm spindle speed"
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.665
#8
Seagate spricht im Datenblatt nicht mehr direkt vom Spindelspeed, sondern nur noch von 5400-RPM Performance und Performance Level, was sich mit dem Zitat von Parwez deckt.

Die Platten scheinen demnach tatsächlich lediglich mit 4.200 U/Min Spindeldrehzahl zu arbeiten, aufgrund des Perpendicular Recordings jedoch so schnell zu sein wie Laufwerke mit der nächst höheren Spindeldrehzahl. Unklar ist mir dann allerdings wie man zur Latenzangabe von 5,6 ms kommt - denn dieser Wert entspricht ebenso Drives mit 5.400 U/Min. Laufwerke mit 4.200 U/Min weisen üblicherweise eine Latenz von 7,1 ms auf wobei diese eine halbe Platterumdrehung beschreibt. :confused:

Für die niedrige Drehzahl selbst dürfte IMO wohl die neue Aufzeichnungstechnik ursächlich sein, welche eine deutlich höhere mechanische Präzision erforderlich machen dürfte als die bisher verwendeten Aufzeichnungstechniken.



Bye,
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.351
#9
naja, ich würd´ mich über ein update seitens western digital freuen, wie wärs zum bsp mit einer 250gb raptor mit 10.000 u/min, 16mb cache, serial ataII und ncq? sicher geil... und hoffentlich zum annehmbaren preis...
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
170
#12
@ Queen:

denke mal das das mit der Dichte zu tun hat, als das neu kam, hatten die mal so ne coole ansicht, wie man sich das vorstellen kann und wenn die bits jetzt stehen, brauchen sie warscheinlich nicht mehr so viel platz...=> und der weg zwischen zweien wird kleiner...

Gruß @ all
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.665
#13
Ja schon, aber deswegen muß der Aktuator der Platte die Schreib/Leseköpfe trotzdem positionieren und abgewartet werden bis die gewünschten Sektoren sich unter ihnen vorbeibewegen. Also daran ändert sich durch Perpendicular Recording ja nichts.



Bye,
 

mrmoe

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
72
#16
die zahlen sagen noch nix aus, ich will benchmarks sehn...

Wenn aber die vollmundigen Versprechen seitens Seagate stimmen (was ja irgendwo auch so sein muss, denn PR ist von der reinen theorie her schneller als LR), dann können wir uns auf einen ersten großen fortschritt im HDD bereich seit der Einführung von ATA freuen. Ich erwarte signifikante Steigerungen des Datendurchsatzes im Desktop-Bereich, bei gleichzeitig sinkenden Zugriffszeiten und steigender Kapazität. Also das Überraschungsei im Festplattenbereich :)
 
S

spiro

Gast
#18
Zitat von QUEEN:
Seagate spricht im Datenblatt nicht mehr direkt vom Spindelspeed, sondern nur noch von 5400-RPM Performance und Performance Level, was sich mit dem Zitat von Parwez deckt.

Die Platten scheinen demnach tatsächlich lediglich mit 4.200 U/Min Spindeldrehzahl zu arbeiten, aufgrund des Perpendicular Recordings jedoch so schnell zu sein wie Laufwerke mit der nächst höheren Spindeldrehzahl.
Die Platte läuft definitiv mit 5400 RPM, bietet jedoch den Vorteil, dass der Stromverbrauch auf das Niveau einer 4200 RPM gesenkt werden konnte. Dadurch ergibt sich wiederum gegenüber herkömmlichen LWs mit gleicher Spindeldrehzahl der Vorteil einer längeren Akkulaufzeit.

Die Performance der 5400er entspricht aufgrund der neuen Technologie (Datendichte pro Quadratzoll: 132 GBit anstatt ca. 100 GBit pro Quadratzoll) tatsächlich der einer herkömmlichen 7200 RPM Platte.

Selbst im Datenblatt zur 4200er *klick* wird per Fussnote explizit darauf hingewiesen, dass die aktuelle Spindeldrehzahl 5400 RPM entspricht. ;)
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.665
#19
Ja, das hatte ich auch schon gesehen. Dummerweise fehlt im Datenblatt zur 5400.3 diese Fußnote. Dort sollte dann ja stehen daß der Actual spin speed 4200 RPM ist, oder eben 5400, je nachdem was jetzt halt tatsächlich zutreffend ist.

Nunja, das Zitat von Seagate steht dennoch im Raum, siehe #4.
Ich interpretiere das so: 5400er Performance bei 4200er Spindelspeed.



Bye,
 

Parwez

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
7.471
#20
So, eben kam das Informations-Update. ;)
Die Platte läuft mit 5.400 U/min und hat eine mit 4.200er Platten vergleichbare Leistungsaufnahme.
 
Top