Seagate Barracuda 4,1 GB statt 2 TB?

RentnerFLTV

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
101
Hallo Community.
Gestern kam meine neu bestellte Seagate Barracuda 2 TB von Amazon an. Sie war natürlich sehr kalt deswegen hab ich sie erstmal paar Minuten stehen gelassen. Danach habe ich sie in meinem PC eingebaut. Wo ich sie dann eingeschaltet habe ging sie auch, nur nach ein paar Sekunden hat sie beim Ersten mal so 3 Piepsgeräusche gemacht und danach gleich nochmal und dann ging sie einfach aus. Man hat selbst das Brummen gehört wo sie ausgegangen ist während der PC lief. Wo ich im BIOS nachgeschaut habe wurde sie erkannt, sie hat aber nur 4,1 GB angezeigt statt 2 TB. Im Windows wurde die erkannt, aber nur 4,1 GB und da kam dann auch bei dem Partitionsmanager eine Fehlermeldung mit irgend einem E/A Gerät im Namen.
Defekt?

Danke schonmal für Antworten
 

Dan16

Ensign
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
131
Hallo,

also wenn eine neue Festplatte nach dem Einbau komische Geräusche macht und dann auch noch aus geht, würde ich mir keine Gedanken mehr machen und die Platte einfach an Amazon zurück schicken.
Selbst wenn sie jetzt wieder laufen sollte würde ich persönlich keine Daten auf der Festplatte speichen wollen.

Gruß Dan
 

chris_2401

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
447
Smart werte angucken, da sollte man eigentlich irgendwas auffälliges sehen und dann bei amazon reklamieren.
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.258
Wenn elektrische Geräte aus der Kälte z.B. von einem Lieferdienst kommen sollte man die auspacken und mind. 30 Minuten akklimatisieren lassen. Restfeuchtigkeit könnte auch auf der Platine einen Kurzschluss verursachen.
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.201
Lad mal Screenshots von den SMART-Werten (CrystalDiskInfo) sowie dem Festplattenmanager ("Festplattenpartitionen erstellen und formatieren" in die Suche eingeben) hoch.
 

Mr. Robot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
363
Ich würde mir generell keine Festplatten bei einem Versender kaufen, der diese wie wie ein Buch verpackt. Festplatten sind bekanntlich empfindlicher...

Das Fehlerbild ist trotzdem ungewöhnlich.

dann auch bei dem Partitionsmanager eine Fehlermeldung mit irgend einem E/A Gerät im Namen.
"Eine Fehlermeldung" - bei so was krieg ich Plaque!

Da war eine Fehlermeldung, sah wichtig aus! Was für ein Fehler denn? Keine Ahnung, hab ich weg geklickt...

Mal ein anderes SATA-Kabel probiert?
 

RentnerFLTV

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
101
Ich habe die Festplatte bei Amazon gekauft in neu. Die Festplatte war auch gut verpackt. Und am SATA Kabel kann es nicht liegen da ich den PC auch probiert habe ohne SATA Kabel zu starten und da war das gleiche Problem. Und am Netzteil kann es nicht liegen da meins zwei alte 500 GB Platten easy zum laufen bringt.
Ergänzung ()

Ich schicke jetzt einfach die HDD zurück und gut. Mal schauen wenn sie ankommt lass ich sie auf jeden Fall erstmal 1 Stunde lang stehen um sicher zu gehen. Wenn der Fehler dort wieder erscheint melde ich mich
Ergänzung ()

Kann auch an Hermes liegen die mir das geschickt haben, weil das wirklich sehr sehr kalt ankam. Ka ob die das erstmal paar Stunden im Schnee liegen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.594
Kann auch an Hermes liegen die mir das geschickt haben, weil das wirklich sehr sehr kalt ankam. Ka ob die das erstmal paar Stunden im Schnee liegen lassen
Das würde man der Umverpackung ansehen...

Es ist Winter. Die Ladeflächen der Fahrzeuge sind nicht beheizt. Das gilt für alle Elektrogeräte die bei solchen Temperaturen per Lieferdienst kommen. Niemals direkt an den Strom. Erstmal lange stehen lassen. Ausgepackt. Mindestens eine Stunde.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.330
Poste doch bitte mal den Screenshot von CrystalDiskInfo für die Platte, ziehe aber bitte das Fenster soweit auf, dass alle Attribute und auch die Rohwerte vollständig sichtbar sind, also keine Scrollbalken mehr erscheinen. Bitte mache den Screenshot aus Windows und nicht mit einer Kamera vom Bildschirm und nur den Screen von CrystalDiskInfo, mit Alt+Druck erzeugt Windows einen Screenshot des aktiven Fensters in der Zwischenablage oder probiere mal die Tastenkombination: 'Windows Taste + Shift + S'.

Schreibe auch etwas über Deinen Rechner, also Type bzw. Mainboard etc. welches Windows.
 

RentnerFLTV

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
101
Hab jetzt die HDD zurückgeschickt. Ich krieg eine neue. Und dann guck ich mal ob die geht. Aber generell war die HDD nur bei Hermes so kalt. Hab mir auch vor knapp 2 Wochen neue Hardware bestellt, also Mainboard und ram. Und alles kam mit DHL und da war die Hardware in einer normalen Temperatur. Die HDD kam mit Hermes und die war eiskalt. Ich weiß ne ob Hermes die Pakete in einem Kühlraum lagert. Kann ich mir vorstellen.
Und meine Hardware derzeit:
ASRock X370 Killer SLI
AMD Athlon 200GE
Corsair Vengeance LPX rot 2x4 gb 2666 mhz
Crucial BX 500 120 GB
420 Watt LC Power Netzteil
Gehäuse von meinem alten Fertig PC
Und nicht wegen so einem teuren Mainboard wundern, ich will damit SLI betreiben und mal ein bisschen testen mit meinen Grafikkarten die ich noch da hab
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
55.330
Es wäre hilfreich gewesen die S.M.A.R.T. Werte zu haben um zu wissen ob es nicht ein Fake ist, denn selbst HDDs werden gefakt, kleine Modelle werden dann als solche mit höheren Kapazitäten verkauft.
 
Top