Sender auf HD empfangen mit DVB-C

C

CptBabossa

Gast
Huhu,

ich musste leider meinen Plasma Fernseher in Rente schicken.

Nun habe ich mir einen neuen Fernseher geholt. Und zwar diesen hier.

https://www.mediamarkt.de/de/product/_samsung-gq-49-q-80-2640798.html

Jetzt möchte ich alle Sender auf HD haben.

Ich hänge an einem Gemeinschaft-Satellit auf DVB-C Basis. Bisher bekomme ich ARD, ZDF, WDR und ZDFneo auf HD. Dies soll nun erweitert werden, das ich alles auf HD bekomme.

Was benötige ich dazu und was würde das ganze kosten ??

LG
 
HD+ ist das Zauberwort.
Du benötigst ein CI+ Modul und ein HD+ Abo.
 
satellit auf dvb-c basis? o.0 da stimmt irgendwas nicht... dvb-c ist kabel-tv, und satellit ist dvb-s bzw dvb-s2

egal was am ende dahinter steht, du brauchst am ende ein ci-modul mit der smartcard
 
Hallo,

ein CI Modul mit HD+ Karte

mfg
 

Anhänge

  • s-l1600.jpg
    s-l1600.jpg
    107,8 KB · Aufrufe: 301
  • Gefällt mir
Reaktionen: CptBabossa
Dazu brauchst Du z.B. HD+ https://www.hd-plus.de/ oder eine Alternative, wobei das Freenet SAT Angebot zum Ende des Jahres eingestellt wird. Warum Du Dich da aber nicht mit der Hilfe von Google und 5 Minuten zeitlichem Aufwand selbst informierst bleibt mir ein Rätsel (bevor Du erneut fragst, die Kosten erfährst Du ebenfalls auf der verlinkten Seite).
 
CptBabossa schrieb:
Huhu,

ok muss man das Modul noch kaufen ??
Nein, Du kriegst alles geschenkt und für lau ... . Ich frage mich eh, wer heutzutage noch zwingend das "Bildungsfernsehen" in HD braucht?
 
Funktioniert den eine HD+ Karte für Sat, wenn das Signal per DVB-C (sollte das wirklich so ein) reinkommt?
 
DVB-C und DVB-S sind zwei verschiedenen Dinge, ich glaube der thread-Ersteller hat da einfach was verwechselt. Aber wenn er an einer SAT-Anlage hängt, dann gehe ich mal fest von DVB-S aus :) ... .
 
Nicht unbedingt. Bei einem großen Haus ist ja manchmal die Schüssel an eine Anlage angeschlossen, welche alles in ein DVB-C Hausnetz einspeist. Aber das kann natürlich nur der TE beantworten.
 
Ich mache das immer so: Erst überlegen, dann kaufen.
Alternative: Mal im Haus bei Nachbarn anfragen wie die das geregelt haben.
 
Vorsicht, nicht blind HD+ kaufen . Sondern bei der Hausverwaltung und/oder dem Betreiber des Umsetzers von DVB-S auf DVB-C nachfragen, was man braucht. Z.B.könnte es auch sein, das die Pay-TV Angebote per Kabelkiosk vertrieben werden.
Edit: du brauchst auf jeden Fall ein zum verwendeten Verschlüsselungssystem passendes CAM.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: up.whatever
cvzone schrieb:
Bei einem großen Haus ist ja manchmal die Schüssel an eine Anlage angeschlossen, welche alles in ein DVB-C Hausnetz einspeist.
Das Problem ist: Es kann gar nicht alles per DVB-C eingespeist werden. Für alles zusammen, was auf High- und Low-Band mit vertikaler oder horizontaler Polarisation ausgestrahlt wird, reicht die Bandbreite nicht aus. Ganz davon abgesehen, dass ein DVB-C Kanal für sich schon weniger Bandbreite bietet, als ein DVB-S2 Transponder.
=> Bei solchen Lösungen kann immer nur eine kleine Auswahl der per SAT ausgestrahlten Sender eingespeist werden. Bevor irgendwelche CI+ Module und/oder Smartcards beschafft werden, wäre es dringen anzuraten mit dem Betreiber der Anlage (Hausverwaltung?) Kontakt aufzunehmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cvzone
cvzone schrieb:
Nicht unbedingt. Bei einem großen Haus ist ja manchmal die Schüssel an eine Anlage angeschlossen, welche alles in ein DVB-C Hausnetz einspeist. Aber das kann natürlich nur der TE beantworten.

Jap so ist das bei uns geregelt.
 
Dann muss diese Anlage soweit erweitert werden die verschlüsselten Programme entschlüsseln zu können und dann einzuspeisen. Mit einer HD+ Karte und CI Modul an deinem TV wirst du dann nicht weiter kommen.
 
cvzone schrieb:
Dann muss diese Anlage soweit erweitert werden die verschlüsselten Programme entschlüsseln zu können und dann einzuspeisen.
So etwas wäre rechtlich zumindest in einer Grauzone. Denn verschlüsselt werden die Programme, weil man sicherstellen will , das alle Kunden auch für das Programm bezahlen.
Nur wenn verschlüsselt eingespeißt wird und erst beim Endkunden entschlüsselt wird, ist das sichergestellt.
 
Also ich war schon davon ausgegangen, dass es für sowas ganz reguläre Lösungen gibt, die dann auch die Abnehmerzahl berücksichtigen, also irgendwelche HD+ Hardwaredecoder mit Gruppenvertrag u.ä.

Aber das wäre dann natürlich eine Maßnahme für die Eigentümergemeinschaft oder die Hausverwaltung.
 
cvzone schrieb:
Also ich war schon davon ausgegangen, dass es für sowas ganz reguläre Lösungen gibt, die dann auch die Abnehmerzahl berücksichtigen, also irgendwelche HD+ Hardwaredecoder mit Gruppenvertrag u.ä.
Die Technik dafür gibt es schon. Aber es gibt meines Wissens von keinem Pay-TV Anbieter echte "Gruppenverträge" für Wohnanlagen. Sondern maximal "Zweitkarten", die darauf beschränkt sind, innerhalb eines Haushalts verwendet zu werden.
 
Zurück
Oben