Silent PC - Eure perfekte Zusammenstellung

I

iKernelOS

Gast
Meine jetztiges setup 750ti, fx6300 oc ist mir einfach zu laut, zu schlecht. Versteht mich nicht falsch, der PC kann einiges aber ist nicht auf neuestem Stand.
Dazu kommt noch, dass der PC bei etwas - hoher Auslastung lauter als die Ingame Sounds ist. Die Lautstärke ist das Problem und statt einen besseren Lüfter oder gar eine Wasserkühlung anzulegen möchte ich einen PC zusammenstellen (kaufen) der komplett ruhig ist.

Das Budget beträgt : No Limit. Ich würde sagen mindestens 1000€ um das meisten rauszubekommen und höchstens um die 3000€ bis maximal 4000€ <-Wehe einer versucht die 4000 zu erreichen :mussweg:


Ziel : So gut oder besser als mein Setup (1080ti gerne) und so leise wie möglich.
Tipp: Cloud Unit
 
Das ist unmöglich.
Komplett ruhig ist ein Akasa Euler System (sofern es kein Spulenfiepen hat), aber da bekommst du keine 1080Ti rein.
Du kannst kein 350W-400W TDP System geräuschlos bekommenausser du glaubst an das Wunderding das sich grade auf kickstarter finanziert: war vor ein paar Tagen in den News hier. Der PC kostet dann in Bestausführung 6000€ IIRC.

Korrektur: 3200$ https://www.computerbase.de/2017-04/nsg-s0-kickstarter/
 
Zuletzt bearbeitet:
Alle meine Lüfter sind von BeQuiet Silentwings 2 PWM und laufen mit ca. 600 rpm. Für mich leise genug. Unter einem halben meter ist ein leises Geräusch war zunehmen. Nur die GPU ist unter Last zu hören.
 
@HominiLupus. Du verwechselt das komplett ruhig mit komplett lautlos. Auch wenn der TE es trotzdem komisch umschrieben hat.
 
Ein paar Tipps meinerseits:

Gehäuse:
nicht zu klein und stickig, auf das Material und dessen Stärke achten (dicker Stahl > Kunststoff, Seitenfenster, Schaumstoff, Bitumen), so wenig Luftwiderstände wie möglich (keine unnötigen Gitter oder Streben in Flussrichtung der Lüfter),...

Kühler:
so groß wie möglich, um eine semi-passive Belüftung zu ermöglichen (bspw. Grand Macho RT für die CPU und Raijintek Morpheus für die GPU), bei potenter Hardware und ausreichend Budget am besten gleich Custom-WaKü,...

Lüfter:
kurz und schmerzlos: NF-A14 oder Silent Wings 3. Am besten 3-Pin DC (beim Mainboard auf eine gute DC-Steuerung achten!).
Für die bestmögliche Effizienz (hoher Airflow bei minimaler Geräuschentwicklung) vor allem vorne-saugend (restriktive Staubfilter!) Shrouds / Vorkammern einsetzen.

Sonstiges:
keine HDDs, für CPU/GPU potente Wärmeleitpasten verwenden (Conductonaut, Kryonaut, MasterGel,...), ggf. Undervolting (um Abwärme zu reduzieren), nach allen Optimierungen ggf. zusätzliche Dämmung/Dämpfung gegen bspw. Spulenfiepen (Empfehlung: dicker Frotteestoff zur Dämpfung, Alubutyl- oder Bitumenmatten zur Dämmung),...
 
Man bekommt nahezu jeden Rechner so leise, dass man ihn aus einem Meter Abstand unter Last nicht mehr wahrnehmen kann. Welche Kühllösung dazu notwendig ist hängt von der verbauten Hardware ab.

Du solltest vorab den Leitfaden ausfüllen dann kann man dir bezogen auf deine Anforderungen einen Rechner zusammen stellen kann.
Tipp: Rechner über 1700€ sind aus Preis/Leistungssicht meist eher mies. Mit 1100-1500€ bekommt man meist am meisten Leistung für sein Geld.

Dem 0815 leisen Mittel-Oberklasse Rechner reicht dazu schon ein i7 oder Ryzen unter einem dicken Luftkühler wie dem Macho, 16GB RAM, eine ausreichend große SSD (und keine HDD mehr), eine Grafikkarte mit einem sehr gutem Kühler und ein ordentliches Gehäuse (z.B. Nanoxia Deep Silence 3).
 
Wenn das System wirklich lautlos sein soll, dann dürfte das was HominiLupus gepostet hat vermutlich am ehesten deinen Vorstellungen entsprechen und es wäre auch im Budget. Wenn es dir "nur" um leise geht, dann bekommst du eine ähnliche Leistung bereits für deutlich weniger Geld, aber das wäre dann halt nur im Desktop unhörbar leise und beim Spielen durchaus wahrnehmbar. Aber wenn dir die jetzigen Komponenten von der Leistung her eigentlich schon reichen, dann solltest du mal über einen besseren CPU-Kühler und eine flüsterleise Partnerkarte von der GTX 1050 ti oder RX460 nachdenken, dein Gehäuse entstauben, in hochwertige Gehäuselüfter investieren und ggf. ein neues Netzteil kaufen. So kannst du dir gegenüber dem Kickstartersystem weit über 2000€ sparen.

Am günstigsten ist natürlich ein hochwertiger geschlossener Kopfhörer.
 
Hab vor einiger Zeit nen Silent PC gebaut für nen Kumpel, bestehend aus einem gedämmten Defin R5 (bestückt mit Silent Wings 3 von BQ), Grafikkarte Palit GTX 970 Jetstream (war damals aktuell, aber eine aktuelle GTX 1080 Gamerock ist auch sehr leise), einem semipassivem Netzteil von Seasonic und einem Scythe Ashura CPU-Kühler, bei dem Speicher wurden ausschließlich SSDs verwendet (2x500GB von Samsung).
Das Teil ist absolut leise aus nem Abstand von 1m , geht man natürlich 20cm mit dem Ohr ans Gehäuse, dann kann man schon das säuseln der Lüfter hören ! Das hört man aber auch bei ner Customer Wakü wenn man zu nah an den Radiator geht !
Einen absolut geräuschlosen PC habe ich bisher noch nicht gesehen, zumindestens nicht in Verbindung mit ner High End Grafikkarte oder einer Wasserkühlung !
 
Xes schrieb:

Stimmt, in meinem PC war mittlerweile die Festplatte auch am lautesten, bis ich die ausgebaut habe, weil die neue SSD groß genug war.
Ergänzung ()

Aber wenn du bei einem komplett passiv gekühlten System Pech hast, dann fiepen die Spulen und mangels Lüfterrauschen wird das nicht überdeckt. Das Spulenfiepen finde ich persönlich wesentlich nerviger als ein leises tieffrequentes Rauschen von Lüftern. Gleiches gilt für das Rattern von Festplatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
- Keine HDD
- NH-D15 mit beiden lüftern auf 300 rpm idle und 500 rpm last,
- Morpheus mit 2x NF-F12 @ 300 rpm idle, 500 rpm Last
- Be-Quiet-NT, was unter Last mit max. 60% Last läuft.
- NF-S12A als Gehäuse lüfter auf 300 rpm

Tadaa - nicht wahrnehmbar.
Natürlich sollte man hoffen und bangen, dass die Graka nicht zu stark fiept.

Silent Wings, egal ob 1, 2 oder 3 kann ich btw alle nicht empfehlen, wenns wirklich leise sein soll. Lagergeräusche haben die leider alle. Leise sind sie, aber meinen ansprüchen konnten sie nicht entsprechen.

Mit ner dicken Wakü hat man da natürlich auch noch mal ganz andere möglichkeiten. Aber das kostet dann richtig.
 
Wie hier schon erwähnt liegt die Lautstärke nicht an der Hardware sondern an der Belüftung.

Da kann ein austauscher der Lüfter und der Kauf einer Lüftersteuerung schon Wunder bewirken.

Achte auf jeden Fall darauf,dass alle Lüfter mindestens 120mm groß sind besser wäre 140mm da der mehr Luft fördern kann als ein 120mm Lüfter bei gleiche Umdrehungen.Deswegen kann der auch etwas langsamer laufen und dadurch leiser.

Öffne mal das Seitenteil und höre was genau laut klingt.Dazu kannst du eine leere Rolle Küchenpapier nutzen.

Dann die Festplatten und Laufwerke rausschmeißen und eine SSD kaufen.Alles andere wie CD Laufwerk und HDD extern betreiben.

Dann hast du schonmal eine gute Basis.Welches Gehäuse hast du?

Für Härtefälle gibt es sogar gedämmte Gehäuse.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben