News SK Hynix: Erster „4D-NAND“ geht in Serie

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
7.877
Wie geplant hat SK Hynix in diesem Quartal den sogenannten „4D-NAND“ vorgestellt, der noch in diesem Jahr in Serie gefertigt werden soll. Dabei handelt es sich um 3D-NAND mit 96 Zellebenen (Layer) sowie Logikschaltkreisen in einer eigenen Ebene. Den Anfang macht eine TLC-Variante mit 512 Gigabit Speicherkapazität.

Zur News: SK Hynix: Erster „4D-NAND“ geht in Serie
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.683
Irritieren solche Meldungen nicht die, die steif und fest glauben, dass die Flashspeicherhersteller und alle Hersteller sowieso alles absprechen?

Jedenfalls freue ich mich auf das Gemetzel nächstes Jahr. :)

Die zementiert wirkende HDD Preise werden noch überraschend Luft nach unten zeigen sobald die Flashspeicher preislich gefährlich nahe kommen. Ich bin jedenfalls gespannt wann HDDs sich in der selben Kiste wiederfinden wie Floppy, CDD, DVD, DAT...
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.472
HDDs haben ganz andere Einsatzbereiche. Wenn Flash da preislich ankommt hat der vermutlich noch zehn Schreibvorgänge pro Zelle und der RAM sowie die Fehlerkorrektur machen Überstunden um die Daten länger als einen Monat erhalten zu können. Es wird nicht unbedingt besser aber auf jeden Fall billiger.
 

LamaMitHut

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
474
HDDs haben ganz andere Einsatzbereiche. Wenn Flash da preislich ankommt hat der vermutlich noch zehn Schreibvorgänge pro Zelle und der RAM sowie die Fehlerkorrektur machen Überstunden um die Daten länger als einen Monat erhalten zu können. Es wird nicht unbedingt besser aber auf jeden Fall billiger.
Praxistest zeigen die Realität, es gibt keine Haltbarkeitsprobleme. Alles bullshit.
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
393
Wer macht eigentlich solche Markennamen? 4D? Echt, jetzt? Was soll denn das sein? Wenn ich etwas Gestapeltem noch eine Schicht hinzufüge, bleibts weiterhin 3D. Oder weiß der Speicher jetzt noch bevor ich es tue, welche Daten ich haben will?
 

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.337
Praxistest zeigen die Realität, es gibt keine Haltbarkeitsprobleme. Alles bullshit.
Es gibt genug Tests, die zeigen, dass SSDs die Daten ohne Stromversorgung nach einer bestimmten Zeit verlieren.

Zwei Jahre würde ich mir keine SSD mit Daten ins Regal legen.


Zu den neuen Verfahren gibt es noch nicht ausreichend Tests bzw. Daten, um beurteilen zu können, inwiefern dort weitere Einschränkungen auftreten.

Brotcrusher hat das ein bisschen überspitzt geschrieben. Aber die für SSDs benötigen Rohstoffe werden eben nicht wirklich günstiger. Man kann nur mit neuen Technologien die Kosten merklich senken. Aber auch das wird wohl nur begrenzt möglich sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KCX

Banned

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5.337
Stimmt. Wobei ne HDD trotzdem wesentlich langlebiger ist als ne SSD. Was sowohl Schreibvorgänge als auch Aufbewahrung ohne Strom anbelangt.

Sofern die Kosten noch weiter gesenkt werden können, werden aber viele Unternehmen umsteigen.
 

KCX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.489
@Wattwanderer @sebbolein

Gebe euch ja recht... Aber bis 4TB SSDs für 110€ zu haben sind, dauert es noch ein wenig.
Für meinen Homeserver / NAS (Datengrab) kommen die Flash Speicher noch nicht infrage.
 

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.519
Warum regen sie die Leute so sehr über den Namen auf. Ist doch auch nur ein Marketingding wie bei 7nm und co.
 

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.934
Wer macht eigentlich solche Markennamen? 4D... Wenn ich etwas Gestapeltem noch eine Schicht hinzufüge, bleibts weiterhin 3D. Oder weiß der Speicher jetzt noch bevor ich es tue, welche Daten ich haben will?
Habe ich mir auch gedacht beim lesen. 3D = 3 Dimensionen, bei 4D kommt noch die Dimension "Zeit" hinzu, oder meinten Sie damit die Lebensdauer wann Ihre Chips kaputt gehen, quasi geplante Obsoleszens? :p:lol:

In Verallgemeinerung der physikalischen Theorien Albert Einsteins wird die „vierte Dimension“ als durch die Zeit besetzt angenommen und der 4D-Raum mit dem Begriff Raumzeit gleichgesetzt.
 

Firesign

Ensign
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
143
Zuletzt bearbeitet:

Mr_Tee

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
626
Wo ist Hynix eigentlich verbaut? Cruical -> Micron, SanDisk -> WD, aber Hynix ???
 

Wattwanderer

Captain
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.683
Es gibt genug Tests, die zeigen, dass SSDs die Daten ohne Stromversorgung nach einer bestimmten Zeit verlieren.

Zwei Jahre würde ich mir keine SSD mit Daten ins Regal legen.
Fürs Regal sind mir SSDs noch viel zu teuer. Wenn ich gezielt nach Cold Storage suche, dann würde ich nach der billigsten Lösung schauen.

Ansonsten habe ich USB Sticks und SDXC Karten die nach Jahren keinerlei Schwächen zeigen.

Wenn sterbende SSDs ein Massenphänomen werden sollte werden unsere Freunde aus China sicherlich ein SSD Dock auf den Markt bringen. Steckdose, SSDs rein, hält ewig und drei Tage bei minimalem Stromverbrauch.
 

KCX

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.489
Ein wenig Off Topic... Hat jemand Erfahrung bzw. Infos zu diesen M-Discs ?
Hab ich erst die Tage von gelesen, als ich nach BD Rohlingen gesucht habe...
Wäre doch ultimativ für Cold Storage :D:confused_alt:
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
50.331
Praxistest zeigen die Realität, es gibt keine Haltbarkeitsprobleme. Alles bullshit.
Wobei diese Tests sich eben nicht auf die kommenden, sondern die schon lange bestehenden NANDs beziehen, während Botcruscher von NANDs gesprochen hat, die dann SSDs ermöglichen die so billig wie HDDs wären und damit sind keine Sonderfälle wie uralte 250GB HDDs gemeint. Wie solche NANDs dann abschneiden, wird man erst noch abwarten müssen, ebenso in wieweit die Ergebnisse der bisherigen Praxistests dann noch gelten.
Es gibt genug Tests, die zeigen, dass SSDs die Daten ohne Stromversorgung nach einer bestimmten Zeit verlieren.
Welche denn? Ich kenne keinen Test dazu, außer den Endurancetests bei denen die SSD kaputtgeschrieben werden und dann am Ende der Lebensdauer und nach weit mehr als den spezifizierten TBW die Daten schon mal verlieren können.
Zwei Jahre würde ich mir keine SSD mit Daten ins Regal legen.
Laut der JEDEC JESD218 sind ja für Client SSDs auch nur 12 Monate bei 30°C Lagertemperatur und zuvor 40°C Betriebstemperatur bis Erreichen der TBW vorgesehen. Kühlere Lager- und höhere Betriebstemperaturen wirken sich positiv auf die Data Retention Time aus.
3D = 3 Dimensionen, bei 4D kommt noch die Dimension "Zeit" hinzu
Die Zeit hat immer eine Rolle gespielt, aber wenn man eine vierte Dimension finden will, dann ist dies allenfalls die Anzahl der Bit pro Zelle, aber auch hier sind seit viele Jahren mehr als ein Bit pro Zelle Standard und inzwischen gibt es sogar schon SSDs mit QLC NAND zu kaufen, da ist SK Hynix mit seinem TLC NAND also auch nichts besonders gelungen. Damit ist das 4D eben einfach nur Marketing.
 

Botcruscher

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.472
Praxistest zeigen die Realität, es gibt keine Haltbarkeitsprobleme. Alles bullshit.
Du hast die Aussage nicht verstanden. Im Moment haben wir ca. Faktor 10 bei den Preisen unterschied. Um die zu senken wird die Struktur verkleinert und die Speicherart der Zellen verändert. Beides wirkt sich massiv auf die Zyklenfestigkeit und die Haltezeit aus. Das du beides noch nicht(so viel) mitbekommst liegt massiv am Management der Laufwerke. Auf der anderen Seite existieren von vielen Serien keine 32/64/128GB Versionen mehr um den Flash zu schonen.
Faktor 10 ist dann vermutlich bei 5nm QLC erreicht. Alleine das Thema Schreibgeschwindigkeit tangiert die heute schon mehr oder weniger massiv.
Neben SLC, MLC, TLC und QLC wirkt sich auch noch das alter der Zelle_massiv_ auf die Lebensdauer der Daten aus. https://www.syslogic.de/deu/blog/2017/04/endurance-und-retention-nand-flash-speicher-fuer-die-ewigkeit-79638.shtml

Welche denn? Ich kenne keinen Test dazu, außer den Endurancetests bei denen die SSD kaputtgeschrieben werden und dann am Ende der Lebensdauer und nach weit mehr als den spezifizierten TBW die Daten schon mal verlieren können.
TBW sagt nichts über die Dauer der Datenhaltung der Zelle aus. Flash verliert im Schrank seine Daten über die Zeit. Wie bei der Alterung wird es immer schneller.
 
Zuletzt bearbeitet:

Smulpa2k

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.324
Irgendwie fehlen mir die Netze an dem Gebäude auf dem Bild, haben sie bestimmt für das Foto abmontiert.
 
Top