News Smartphones beeinflussen neue Navigationsgeräte

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Smartphones haben auch Auswirkungen auf andere Segmente. Aus Kreisen der Navigationsgerätehersteller heißt es, dass man den Markt in Hinblick auf neue Ansätze beobachte.

Zur News: Smartphones beeinflussen neue Navigationsgeräte
 

chinie

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
37
Meiner Meinung nach ist der Navigationsmarkt seit den Smartphones tot. Ich hatte bisher diverse Mobile Navigationssysteme wie TomTom oder Navigon. Aber seit ich mein HTC Desire habe benutze ich eigentlich nur noch Google Maps, obwohl ich eine Navigon Software drauf habe. Immer auf dem aktuellsten Stand, alternative Suche, direkter Zugriff auf meine Kontakte, Zielführung auch für Bahverkehr oder zu Fuß und wesentlich schneller im Linken mit den Sateliten dank Internetzugang.
Sogar die Navis in aktuellen Autos können nicht mithalten. Meiner Meinung nach, sollten die Automibilhersteller stärker auf die Smartphones eingehen, da diese eigentlich fast den gesamten Bereich abdecken könnten. Da macht der größere Bildschirm den Braten nicht fett.

Cool wäre es, wenn das Radio so auf das Samrtphone zugreifen könnte, dass es das Display als alternatives Display benutzen würde. Technisch geht es ja, wenn man die Smartphones sieht, die man quasi in ein subnotebook ähnliche Apperatur steckt.
 

sarx

Cadet 4th Year
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
124
Kein Wunder. Ich habe auf meinem iPhone 3Gs auch die kostenlose Navigon Software. Das GPS Modul ist zwar nicht so genau wie ein "richtiges" Navi, für meine Zwecke reicht es aber allemal.
Zudem hab ich es in meinem Handy und somit immer dabei wenn ichs brauch. Ist schon praktisch.
 

optikks

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.991
ich denke navis werden nach und nach vom markt verschwinden und die jetzigen hersteller werden dan wenn überhaupt software schreiben für smartphones. die dinger sind nunmal all in wonder also kann man es auch prima dafür nutzen...
 

Ghost-fire

Banned
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
37
Smartphone - Adapter sind wohl die Zukunft.
Braucht man nur noch ein festeingebautes großes Display und vielleicht eine möglichkeit die GPS-Antenne im Auto zu nutzen...

Aber dann geht das wieder mit den Handy(Smartphone) - Adapterschalen los... (Schweine teuer und für jedes Handy eine neue...)

Wobei ich mein fest eingebautes DoppelDIN Navi ungern hergeben würde...
 
Zuletzt bearbeitet:

nukular2008

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
946
Tja so ein Smartphone hat man halt immer dabei und die Navigation ist oft sogar noch komfortabler als mit normalen Navis.
Ich hab auch schon lange nur noch mein Nokia 5800XM benutzt, dank kostenloser Navisoftware von nokia.
Und seit ich ne iPad Halterung für die Scheibe habe benutze ich nur noch dieses. 9,7" ist macht halt doch nen Unterschied :D
 

timo82

Commodore
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
4.617
Ich hab ein TomTom XL live mit Internetzugang (man kann nicht surfen, aber es aktualisiert alle paar Minuten selbstständig Staus und Blitzer) und finde das wesentlich besser, als ein Navi im Handy. Das Handy klingelt meist zum ungünstigen Zeitpunkt und dann wars das mit dem Navigieren für die Dauer des Gespräches.
Gibt es bei google maps auch eine Sprachausgabe?
 

sNiPe

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.199
@Timo82

ja, in der Navigation gibt es eine Sprachausgabe

Ich persönlich mag diese mobilen Navis sehr gerne. Sie haben meist gute Software, dazu einen besseren Akku und sind Teilweise genauer. Hinzukommt, das man sie auch im Ausland benutzen kann, was mit Google Maps eher schwierig ist. Ich brauche aber keine Multimediaabspielstation.. das bringt mir nix. Ich hoffe es gibt weiterhin kleine TomToms mit 4:3 Display und nur Navigation!
 
Zuletzt bearbeitet:

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
486
An mir geht dieser ganze Smartphonehype echt vorbei (genauso wie dieser Tablet-PC-Schrott). Mein Handy ist mittlerweile 5 Jahre alt und mit dem kann ich immer noch wunderbar telefonieren und SMS schreiben. Warum sollte ich mehre 100€ für ein Smartphone als Navigationgerät ausgeben, wenn ich letzteres dediziert auch für 150€ bekomme? Die Navis sind in meinen Augen also noch längst nicht tot.
 

thomas2605

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
469
Vor allem wer hängt sich bitte ein IPad in die Frontscheibe? Ich will doch noch was von der Straße sehen!
OK in nen LKW vielleicht aber im PKW?!
 
Zuletzt bearbeitet:
K

keine 4hnung

Gast
Denke nicht dass Navis so schnell verschwinden.
Je größer das Navi desto schöner zu navigieren. Ein Navi kann der Hersteller mit mehr als 4" bauen. Aber bei Smartphones gibts da eine Grenze. Viel größer als etwa das iPhone ist doch nichts.
In meinem Verwandten und Freundeskreis finde ich kaum so große Smartphones.

Was bietet Android eigentlich als Navigation an? Wenn ich nur aGPS nutzen will aber nicht auf eine ständige Verbindung angewiesen sein will ist Googlemaps doch das falsche oder?
Ergänzung ()

@ TopAce888
Das tolle am Smartphone ist halt dass du es immer dabei hast. In der Fußgängerzone in einer fremden Stadt ist das schon sehr nützlich. Jedenfalls komm ich ohne mit langer Verspätung ans Ziel;)
 

68Marcus69

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.398
Wünschte mir noch ´ne Telefonfunktion in den Navigationsgeräten, so hätte ich ein Autotelefon und ein Navigationsgrerät in einem, natürlich mit kompletter Freisprechfunktion und automatischer Rückstellung der Radiolautstärke.
Auf den Handydisplays sieht man doch garnichts, ausserdem bin ich ebenfalls nicht der Smartphone-Typ. Ein Handy soll nur telefonieren und SMS schreiben können. Zusatzfunktionen wie Taschenrechner, Fotoaperat, Wecker etc., die wirklich nützlich sind, können bleiben. Der Rest kann weg!
 
Zuletzt bearbeitet:

AndyMutz

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.843
bin ich eigentlich der einzige, der die überschrift so verstanden hat, dass smartphones den empfang von neuen navis stören? :)

-andy-
 

Timotime

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
887
@Topic: Ja, Navigationsgeräte werden definitiv in den nächsten 3-4 Jahren vom Markt verschwinden.

@TopAce888: Du zahlst zwar mehrere 100€ für ein Gerät...jedoch ist es ja kein Telefon mehr sondern:

- du telefonierst damit
- du hörst musik damit
- du nutzt es Navigationsgerät
- du nutzt es um Fotos/Videos zu machen (die Qualität kommt noch nicht an echte Digitalkameras ran, macht aber trotzdem stetig fortschritte)
- du hast immer Internet

Gerade letzteres wirst du nicht mehr missen wollen:

Du willst irgendwas spontan wissen? Google es doch
Du bist in einer fremden Stadt und hast Hunger? Such nach einem beliebten Restaurant und lass dich direkt dorthin navigieren

Ich möchte nie wieder auf ein Smartphone verzichten. Ganz davon abgesehen das man, wenn man eine Internetflat (die man schon ab 8€ bekommen kann) jederzeit zu jedem in Kontakt steht. Keine SmS kosten einfach Emails schreiben, Facebook nutzen oder irgendeinen Messenger (Bei Google ist GoogleTalk mit dabei, so kannst du zu jedem mit einer Googlemail Adresse Kontakt halten)

Geh den Schritt... ;)
 

Haunter1982

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
1.292
@keine 4hnung: Android ist nur das Betriebssystem, Google Maps ist hald kostenlos aber online, aber es gibt hald auch Navigon, Sygic Mobile Maps, iGo, usw... also eigentlcih alles was es als Standalone Navi auch gibt, für die Hersteller der Navi-Geräte bietet sich Android einfach deswegen an, weil es keine Lizenzgebühr benötigt und somit für den Hersteller kostenlos ist. Der Preis für den Endkunden wird sich nicht verringern und somit ist das Gewinn-Optimierung!

Grundsätzlich sehe ich auch ein explizites Navi nicht ersetzbar durch ein Smartphone, einfach deswegen weil die Akkus der standalone länger halten als die Handy-Akkus. Und wie schon gesagt wurde, meist kommt genau dann ein Anruf wenn man es am wenigsten brauchen kann... Auch die Bildschirmgröße spielt natürlich eine deutliche Rolle, vorallem wenn man weitere Strecken fährt. Und man erkennt auf einem 5-6" Display einfach schneller wo man ist und wo man hinmuss als auf einen kleinen 3,5" -4" Display somit ist man auch sicherer Unterwegs.
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.064
Wie ist denn der GPS Empfang aktueller Smartphones?
Ich hab eine mittlerweile etwas älteres Archos 5 IT, da dauert es zum Teil schon mal 2 Minuten, bis er die aktuelle Position bestimmt hat. Geht das denn heute schon besser? (ich meine auch mit "reinem" GPS, also ohne Zuhilfenahme von wlan).
Das Tomtom meines Vaters ist da um Welten besser und gefühlt dabei auch noch genauer.

Im übrigen glaube ich nicht, dass Navis komplett aussterben werden. Es gibt so viele Menschen die schlicht und ergreifend kein Smartphone brauchen oder wollen. Außerdem will auch nicht jeder rund um die Uhr ein 400€ Gerät dabei haben. Aber ein Navi ist einfach praktisch und dazu auch von technophoben Menschen einigermaßen zu bedienen.
 
Zuletzt bearbeitet:

68Marcus69

Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
2.398
@AndyMutz

Hatte ich auch als erstes gedacht, nur deshalb hatte ich eigentlich den Text überhaupt geöffnet und gelesen. :D

@Timotime

Am Ende rennst du wie ein gesteuerter Roboter durch die Gegend und weisst nicht einmal wirklich wo du bist, weil du nichts von deinem Umfeld mehr wahrnimmst, keinen Kontakt mehr, auch zu fremden Leuten, knüpfst, etc. etc.. Musik hören kann man auch zu hause.

Wenn ich in einer Fußgängerzone einer fremden Stadt bin und hunger habe, frage ich zwei oder drei Leute, wo man gut essen kann und entscheide dann.

das einzige Argument ist noch der integrierte Fotoaperat, den habe ich weiter oben vergessen aufzuzählen, wird nachgetragen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Dr4ven

Banned
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.144
Zitat von Ghost-fire:
Smartphone - Adapter sind wohl die Zukunft.
Braucht man nur noch ein festeingebautes großes Display und vielleicht eine möglichkeit die GPS-Antenne im Auto zu nutzen...

Aber dann geht das wieder mit den Handy(Smartphone) - Adapterschalen los... (Schweine teuer und für jedes Handy eine neue...)

Das wäre ne saugute Idee.
Man kann sich dann aussuchen ob man ein integriertes Navi oder einen Adapter will, die Kostenersparnis ist nicht zu verleugnen, allerdings hat dann ein Fahrer/eine Ehefrau (wenn man das Auto mal herleiht) ohne Smartphone kein Navi...

Was mich bei den Smartphones stört ist der extrem geringe Akkudauer beim Betrieb mit GPS, deswegen wären Adapter die in der Mittelkonsole verstaut sind und damit das Phone verschwinden lassen optimal.

Als Add-On Gerät am Brett wären mir allerdings Tablets lieber, die Display Grösse der Smartphones reicht mir einfach nicht im Auto, ich will das sofort sehen und nicht meinen Kopf noch vorbeugen um etwas entziffern zu können.
Gibts gute Tablet Adapter fürs Armaturenbrett?

Es ist sowieso eine Frechheit was die Automobilhersteller für ihre fixen Doppeldin Geräte verlangen die technisch sowieso immer Jahre hinterherhinken.
Wird Zeit dass sich das aufhört.
 
Zuletzt bearbeitet:

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.267
@Radde:
Beim HTC Desire kann ich mich über das GPS-Modul nicht beklagen. Nach dem Einschalten von GPS und Google Maps dauert die Positionsbestimmung nur wenige Sekunden. Das ist wesentlich schneller, als ich es von dedizierten Navigationsgeräten gewohnt bin. Ein etwas älteres TomTom und Medion sind da jedoch die einzigen Geräte, zu denen ich einen vergleich ziehen kann - bei diesen dauert die Positionsbestimmung nach dem Einschalten 1-2 Minuten...
Die Genauigkeit des GPS ist für meine Zwecke ausreichend - d.h. ich habe beim Navigieren noch keine Probleme gehabt. Nutze das Desire jedoch nicht als vollwertigen Navi-Ersatz, sondern nur mal zur Fußgängernavigation.
 

Znrl

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
571
Zitat von thomas2605:
Vor allem wer hängt sich bitte ein IPad in die Frontscheibe? Ich will doch noch was von der Straße sehen!
OK in nen LKW vielleicht aber im PKW?!

vtl. kann man sich in einem Eck das Bild der hinteren Kamera anzeigen lassen, dann siehst du die Straße vor dir auch aufem iPad^^

Also ich denke nicht, dass Navigationsgeräte so schnell komplett verschwinden werden... vorallem nicht in 3-4 Jahren. Sicher bekommen die konkurrenz von den Smartphones...
Es gibt aber z.B. genug die sich schon mit der Bedienung von nem Navi schwer tun und dann bei nem Smartphone komplett überfordert sind. Es wird auch in den nächsten jahren genug geben, die kein Smartphone besitzen... gerade auch Leihfahrzeuge, LKWs oder Firmenwagen (auch Krankenwagen etc.) die von mehreren gefahren werden, werden mit dem Navi ausgestattet.
 
Top