News Sony Alpha 7S III: Video-DSLM mit BSI und Rekord-OLED-Sucher

modena.ch

Rear Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
5.936
Vielfach machen sie das auch um ein Überhitzen des Sensors oder Bildbearbeitungschips zu vermeiden.
Mit steigender Temperatur rauscht so ein CMOS Sensor massiv mehr.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
693

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
743
Einige Canon C-Line Kameras bieten Dual-Gain Sensoren (DGO), ein Verfahren bei dem jeder Pixel aus zwei Dioden besteht, die gleichzeitig zwei Bilder mit unterschiedlicher Empfindlichkeit aufzeichnen und somit den Dynamic Range erhöhen können (wenn auch kein "echtes HDR") und zwar ohne dass man hier zwei "globale, unterschiedliche Belichtungen" benötigt.
 

crustenscharbap

Captain
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.792
Wieso machen die das mit dem Kamerasensor nicht auch so? Ich schätze das Ding hat Bayer Patter das würde dann 48 MP machen. Hört sich doch besser an als nur 12 MP
Warte mal ab. Ich dachte das wäre bei den 96 Megapixel Handys so. 96 Mio Subpixel, aber 32 Megapixel. Wäre schon krass wenn man ein Handy mit 270 Megapixel (Subpixel) hat. Sieht halt trotzdem bescheiden aus.
 

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
693
Wieso machen die das mit dem Kamerasensor nicht auch so? Ich schätze das Ding hat Bayer Patter das würde dann 48 MP machen. Hört sich doch besser an als nur 12 MP
Das wird doch so gemacht. Der hier vorgestellte Sensor hat 6M Grüne, 3M Blaue und 3m Rote Pixel.
Das Bild hat dann 12M RGB Pixel, wobei die Farbwerte aus den Nachbarpixeln Interpoliert werden.

Siehe z.B. Wikipedia
Daher besitzt der Bayersensor unter der Betrachtung eines artefaktfreien Bildes streng genommen nur ein Viertel der scheinbaren Auflösung.
 

Rockcrusher

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
85
Ich finde die Kamera ehrlich gesagt sehr komisch. Für eine Professionelle Foto Kamera in der Preisklasse zu wenig Auflösung.
Für eine Filmkamera zwar gute Spezifikationen aber irgendwie ist die Kamera in einem Fotobody. Hat weder den Vorteil von einer voll Modularen Cinema Kamera noch die Vorteile von einem Handlichen Camcorder.

Ich selber bin Fotograf der zu 95% Fotografiert und 5% Filmt, so was kommt für mich zb nicht in Frage. Die Kamera wird mindestens 5 Jahre bei Sony im Angebot bleiben. Bis dahin füllen die Bilder nichtmal mehr einen Monitor wenn man sie in der 1 zu 1 Ansicht bedrachtet.

Für deutlich weniger gibts eine Nikon Z7 mit deutlich besseren Fotomodus oder für etwas mehr eine Canon R5 mit ebenfalls besseren Fotomodus und ebenfalls sehr guten Videomodus.

Ist wohl eine Nische für Youtuber und Vlogger die gern selber in die Kamera grinsen und ihren Influenzer Content so kreieren.

Zu dem find ich die Speicherkarten Formate arg ärgerlich. Zuerst gabs CF Karten, jeder Fotograf nutze sie. Dann kamen irgendwann nur noch Kameras mit SD Karten. Kurze Zeit später kamen Kameras mit XQD und einem Kartenslot. In Videokameras wurden groß CFast karten als neuer Standard angekündigt. High End Fotoapparate setzen jetzt auf CFExpress Type B und jetzt soll man wieder teure neue CFExpress Type A Karten kaufen die nirgendwo verfügbar sind. Versucht mal solche Karten inklusive Kartenleser zu bekommen. Entweder nicht verfügbar oder Horror Preise.

Hersteller sollten sich auf einen Standard einigen...
 

ghecko

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
10.181
Ist wohl eine Nische für Youtuber und Vlogger die gern selber in die Kamera grinsen und ihren Influenzer Content so kreieren.
Nun, aufgrund der guten Lichtausbeute des Sensors ist sie, wie schon genannt, ideal für low light Fotografie (Astro) oder Sportfotografie mit extrem kurzen Verschlusszeiten bei hohem Dynamikumfang. Und ja, gewisse Content Creator werden die Kamera sicher unter Wert benutzen. Aber Sony besetzt mit dem Sensor eine Nische die diese Kamera für gewisse Situationen konkurrenzlos in der Preisklasse macht. Die Videofunktion sehe ich nur als extra.
 
Zuletzt bearbeitet:

mindfest

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
28
Ich finde die Kamera ehrlich gesagt sehr komisch. Für eine Professionelle Foto Kamera in der Preisklasse zu wenig Auflösung.
Für eine Filmkamera zwar gute Spezifikationen aber irgendwie ist die Kamera in einem Fotobody. Hat weder den Vorteil von einer voll Modularen Cinema Kamera noch die Vorteile von einem Handlichen Camcorder.
Vollformat (gibts nicht wirklich im Cine Bereich), ISO Leistung (Da kann die Panasonic nicht ganz mithalten) und der Codec intern (endlich genug Reserven für Grading gepaart mit wenig Speicherverbauch) ist so noch nicht auf dem Markt. Erst recht nicht für dne Preis. Ich verstehe nicht warum manche sich über Dinge beschweren die Sie vom Hörensagen oder aus der Missgunst Glaskugel kennen gepaart mit Halbwissen.
Mit RAW über HDMI und dem Multifunktions HotShoe ist das per se eine Modulare Cinecam. Das ist ein handlicher Camcorder, aber eben anderer Formfaktor....
 

wern001

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.443
Kann man damit überhaupt Videos länger als 29:59 Minuten aufnehmen? Fast alle Digicams und DSLR/M sind auf unter 30 Minuten begrenzt damit sich die Hersteller zusätzliche Zollgebühren sparen.
 

Dre@mc@st

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2020
Beiträge
22
Kann man damit überhaupt Videos länger als 29:59 Minuten aufnehmen? Fast alle Digicams und DSLR/M sind auf unter 30 Minuten begrenzt damit sich die Hersteller zusätzliche Zollgebühren sparen.
Es war nie eine Zollgebühr, sondern eine unterschiedliche Besteuerung von Videokameras und Fotokameras innerhalb der EU. Diese Steuer gibt es seit rund 2 Jahren nicht mehr! Mit der A7Siii (wie mit allen aktuellen Sony Kameras die seit Jänner 2019 auf den Markt kamen) kann man solange filmen bis Akku leer oder Speicherkarte voll, keine künstliche Beschränkung auf 29 Minuten und 59 Sekunden.
 

EmViO

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.300
Perlen vor die Säue. Dafür reicht auch das Iphone.
Nichts gegen Smartphones, habe selber lange damit Bilder gemacht, aber wer sagt, dass es in den einschlägigen sozialen Netzwerken keinen Unterschied macht, ob man mit einem iPhone oder einer DSLR/DSLM mit gutem Objektiv die Bilder macht, der hat offensichtlich noch nie so genau verglichen.
In 90% der Fälle sieht man das schon.
 

zandermax

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.224
Ich schätze mal Bild 1 ist aus der Sony. Da konnte jemand nicht richtig fokussieren, oder du hast es derart runterskaliert, dass jegliche Bildqualität über den Jordan ist.

Bild 2 ist vom Iphone: Sieht man an der nicht vorhandenen DOF-Intelligenz (gesamter Torso ist gleich scharf, keinen Schärfeverlauf) und unten links am Ärmel ist ein Bokeh-Fehler.

Was hat Bild 3 mit Iphone vs. Kamera zu tun, außer dass ich bei der Kamera jetzt noch die Wahl hätte ob der Oberkörper noch Zeichnung hat, oder nicht? Versuch das mal beim Iphone. Viel Spaß.

Allgemein sind die Bilder qualitativ so schlecht, ich weiß nicht was du da vergleichen willst?
 
Zuletzt bearbeitet:

#basTi

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.460
@zandermax :
Bessere Qualität wirst du bei Instagram zB nicht bekommen. Die skalieren auch runter.
Das schlechte DOF hast du aber gut erkannt bei Bild zwei :)

Auflösung: alle Bilder sind mit dem iPhone geschossen (ja, auch #3).
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.897
Bild 1 ist krass fehlfokussiert und der Hintergrund brennt voll aus, Bild 2 hat genau 2 Ebenen: Körper und Fake-Bokeh und die Farben sind auch nicht so top, Bild 3 glänzt nicht gerade mit Detailreichtum, sobald man auf die Haare schaut...
 

#basTi

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.460
@M.Ing : Nach Auflösung noch mitspielen ist gegen die Regeln 😜

Also ich finde es krass was Smartphones mittlerweile können.
Die Beispiel Bilder waren runtergerechnet und dadurch noch schwerer zu analysieren. Aber das ist ja auch der Fall auf Social Media, worum es ja in der Diskussion ging.

Ich nehme immer seltener meine A7R3 mit, weil das iPhone oft reicht.
Aber es gibt Glas klar Situationen wo ein Handy nix mehr gegen eine gute Kamera zu sagen hat.
Wollte nur mal ein wenig zeigen was u.a. so geht (Bild 3).
 

zandermax

Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
2.224
Welche Social Media Plattform reduziert denn die Auflösung so wie du das hier getan hast. Was hast du da noch? 400*600 Pixel?
 

#basTi

Commodore
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
4.460
@zandermax :
Das letzte Bild hat zB 1.280 × 960 (sehr nah an Instagram Größe).

Aber ich denke dein Urteil wäre auch bei voller Auflösung nicht viel anders ausgefallen😉🤗
 

-Daniel-

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
743
Ganz ehrlich #basti, die Bilder sind grottig (weder scharf, noch richtig fokusiert, keine vernünftige Farben, keine korrekte Belichtgung). Zumindest Facebook erlaubt deutlich mehr Details und die BIlder im Kontext mit "krass was Smartphones können" zu erwähnen, beleidigt eigentlich so ziemlich jedes aktuelle Smartphone.

Damit einen Vergleich zu starten ist vollkommen unseriös.

Als Beleg ein Bild aus meinem Fundus, direkt Facebook entnommen mit dem BRowser runtergeladen und hier bei CB wieder hochgeladen (doppelt komrpimiert sozusagen):
75007801_2772366672828887_6221114713548259328_o.jpg
 
Top