News Sony entmachtet Deutschland-Chef

Sasan

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
4.004
Die Krise des Elektronik-Giganten Sony scheint zumindest weltweit langsam einen positiven Wendepunkt zu erreichen, da ereilt den Statthalter hierzulande ein leicht-tragisches Schicksal. Weil Sony-Deutschland-Chef Manfred Gerdes die aus der asiatischen Konzernzentrale vorgegebenen Erwartungen in Bezug auf die Geschäftsentwicklung nicht erfüllen könnte, verliert er im Nu den Großteil der Kompetenzen.

Zur News: Sony entmachtet Deutschland-Chef
 

msgt

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
339
Das Problem liegt doch viel mehr bei den Produkten. Sony lässt sich seinen Name mittlerweile einfach zu teuer bezahlen ohne etwas zu bieten was man bei anderen Herstellern (Samsung, Philips usw.) nicht genauso gut wenn nicht sogar besser und oft auch günstiger bekommt. Die grobe Preisvorgabe kommt bestimmt von weiter oben als vom Deutschland Cheff, also wird eine neue Führung da auch nicht viel bewirken.
 
K

keiflin1

Gast
Ich stehe auf SONY und kaufe die Produkte seit ich eigenes Geld in der Tasche habe.(gute 15 Jahre) Was interessiert irgendein Fürst hier in good old Germany. In Japan sitzt die Macht, das Geld und die Entwickler und von dort kommen die guten Produkte. Falls einer der Führungsriege SONY`s dies liest. Ich mache diesen undankbaren Job gerne.:) Ich kann lesen und schreiben, habe ein paar Fremdwörter drauf, kann zwar kein japanisch aber englisch dafür um so besser.
 

Night-Hawk

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
748
Also ich habe mit meinen SONY Produkten und auch mit dem service bisher nur gute erfahrungen gemacht, da haben mich andere KOnzerne weitmehr enttäuscht auch wenn da die angeführten Philips und Samsung nicht dazu gehören. Was SONY immer ausgezeichnet hat ist ihr versuch was neues in den Markt zu bringen. Sie haben den Walkman in den Markt gebracht und uns die Musik für unterwegs ermöglicht, sie haben die ersten MD geräte auf den Markt gebracht und somit schon stunden langen Musikgenuss in CD-Qualität ermöglicht auf sehr viel angenehmere und kompaktere weise als dies ein Discman je machen könnte. Das man für SONY eventuell ein wenig mehr bezahlt ist bisher noch nicht sonderlich eklatant aufgefallen. Samsung läßt sich ja mitlerweile auch vieles gut bezahlen.
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.383
@msgt
Da kann ich dir nur zustimmen. Zwar gibt es auch von Sony sehr gute Produkte. Aber andere Hersteller produzieren auch sehr gute Produkte, die entweder nur geringfügig schlechter oder deutlich besser sind, aber dennoch einen deutlichen Preisvorteil haben. Also ich versuche von Sony einen großen Bogen zu machen. Da wird auch der neue Chef nicht wirklich helfen.

Nieder mit ATRAC3. :D
 
K

keiflin1

Gast
@ Deinorius

mit deinem letzten Satz haste vollkommen recht. ATRAC war eine Niete von Sony. Auf den ersten PDA`s konnte man nicht mal MP3 abspielen. Hab ich einen Zirkus an der Hotline veranstaltet. Ich werde wohl nicht der Einzigste gewesen sein und nach eine gewissen Zeit konnte man dann mittels Patch MP3 abspielen. MP3 ist ein globaler Standard, an dem nicht mal Sony vorbeikommt.
 

gloomyslayer

Ensign
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
204
Einerseits ist es natürlich um die Arbeitnehmer schade, die Entlassen werden, aber einerseits freue ich mich nun, das Sony mal einen Denkzettel verpasst bekommt.

Früher war ich ein Großer Sony Fan aber inzwischen bin ich schwer enttäuscht.
Schon allein wegen den Kopierschutz in Musik CDs und Blue ray Discs. :freak:

Ich hoffe das sich Sony wieder auf die alten Werte konzentriert wie Qualität, Innovation und Kundenorientierung.

Ich habe inzwischen zu Samsung gewechselt, da deren Produkte in Punkto Qualität Sony in nichts nach stehen, billiger sind und Samsung sich wenigstens keine dicken Dinger wie Sony leistet.

gloomyslayer
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.383
@keiflin1

Das ist ja das große Problem bei Sony und nicht nur dort (muss ich M$ erwähnen? :D).
Die wollen zuviele andere von sich abhängig machen. Es gibt mp3, der globale Standard und mit Lame ist der noch nicht mal wirklich schlecht für heutige Verhältnisse; es Ogg Vorbis, der nix kostet; es gibt AAC von der MPEG-Association; es gibt MPC, der schon bei nicht allzu hohen Bitraten sehr gute Qualität bietet, der auch nix kostet und für Qualitätsfanatiker gibts FLAC oder Monkey-Audio, die auch nix kosten! Wozu brauchen wir dann ATRAC3/plus???!! ATRAC3 kommt noch nichtmal an Lame anständig ran und ATRAC3plus nicht an Ogg Vorbis oder AAC(+).
Wenn die neuesten mp3-player von Sony mit dem OLED-Display nur statt ATRAC3 Vorbis könnten und man die Dateien ohne Extra Sony-Software auf die HDD kopieren könnte, dann würde ich mir den player sofort besorgen. :D
 

GraNak

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
1.608
@ 8)
Also erstmal agiert die Musik-sparte Sony BMG (nicht das BMG vergessen) völlig selbstständig und hat nicht viel mehr als den Namen mit dem Mutterkonzern gemein (und hierzulande ist nichtmal eine einzige CD mit dem fraglichem Kopierschutz erschienen).
Und 2. ist der Kopierschutz für Blu-Ray eine strickte Anforderung aus Hollywood für die neuen Multimedia-Scheiben (BD , wie HD DVD) , deshalb finde ich es sehr erstaunlich (und bedenklich),dass du diese Umstände direkt auf Sony reflektierst ,ohne die wahren Urheber zu kennen.

Über Sonys Produkte etc. kann ich dagegen nichts sagen ,da ich schon lange keines mehr gekauft habe (bzw. mir eh schon länger keine elektronischen Geräte mehr geleistet habe / was ich brauche ist alles vorhanden).

Ciao
GraNak
 

Max007

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
673
Sony war mir sehr sympatisch, mein alter Sony-Farbfernseher mit Trinitron-Bildröhre hat 18 Jahre gehalten - ohne einen einzigen Ausfall. Das ist eine hervorragende Qualität. Aber die haben bei mir sehr an Symphatie eingebüßt. Derzeit stehe ich voll auf Samsung. U.a. baut Samsungs die besten TFT-Flachbildschirme.

Wünsch Sony dennoch viel Erfolg.

Gruß
max
 

Adeltraut

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
114
Also, ich kenne kein Produkt von Sony das wirklich besser ist als das anderer Hersteller. Fernseher sind nicht so gut wie die von Panasonic, Pioneer und Philipps.

Im Musikbereichhat Sony auch nichts wirklich gutes, weder Verstärker noch Boxen...

Im Computersegment sind die Produkte einfach viel zu Teuer.

Das einzige wo ich mich evtl. für Sony entscheiden würde, wären Digitalkameras.
 

- raGe -

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
1.179
Ganz ehrlich, ich find Sony super, die sind stylish und gehen wirklich mit der Mode. Man denke mal an die VEGA oder aktuelle die BRAVIA Reihe bei Bildschirmen, so ein Ding würd ich mir ohne nachzudenken ins Wohnzimmer stellen.

Aber jetzt mal zum deutschen Sony Chefkoch: MIR VOLLKOMMEN EGAL!
Hat mal jemand darüber nachgedacht, wieviele gute Mitarbeiter ER ausm Betrieb geschossen hat, um so hoch zu kommen?
Ist doch immer das selbe in so grossen Konzernen, will nicht wissen, wievielen Leuten er dafür in den Arsch gekrochen ist, meiner Meinung nach ist er absolut nicht bemitleidenswert, dann lebt er halt von seiner überzogenen Rente weiter, dem gehts jetzt sicherlich nicht merklich schlechter. Ganz im Gegensatz zu den vielen Leuten, die ihren Job verlieren mussten, weil die GEWINNE um 2% zurückgegangen waren...der Teufel hat einen Namen: GLOBALISIERUNG...
 
K

keiflin1

Gast
@Deinorius

hätte ich selbst nicht besser schreiben können. Aber zu einem guten Produkt gehört eben ein bisschen mehr als nur die Weltherrschaft anzustreben.Zum Beispiel Qualität, Innovation und natürlich eine gute und symphatische Werbung. Als das vereint SONY in sich und von daher ist und bleibt es meine Marke. Auf dem HiFi Markt ist z.B. DENON sicherlich um einiges besser, was mich allerdings nie zu dieser Marke treiben würde. Ich bin halt ein Fan. Das Ding mit dem Rootkit klammere ich bei meiner Symphatiebekundung einmal aus.:grr:
 

David 18 Player

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
37
Also den Sony Chef finde ich ja noch gut. Ich glaube das liegt ehner an den Produkten.Zu teuer sind die Produkten. Und wenn PS 3 noch so teuer wird. Kann Sony im Konsolen Krieg einpacken! Ich habe eine PS 2 und finde sie gut. Aber wenn ich bei meiem Kollegen xbox 360 spiele ist das einfacher schöner. Und wieso muss die PS 3 bluray haben:( . Lieber jetzt die PS 3. Ohne bluray. Als die Ps3 in einem Jahr mit bluray.
 

Deinorius

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.383
Das Problem liegt ja nicht nur bei Blue-Ray. (HD DVD wär besser und günstiger. ;))
Die einzelnen Komponenten sollen auch Probleme machen. Noch nichtmal die Developer Kits sind in der finalen Version angelangt und selbst Sony fragt sich derzeit, wie sie alles in das vorsgestellte Gehäuse packen sollen. XD Der Controller ist auch nicht final.
Angesichts dieser Tatsachen muss man leider sogar M$ ein Lob aussprechen. :p Der Revolution kann zwar kein HDTV, aber hoffentlich wird die Grafik, wenn auch bei niedrigerer Auflösung ungefähr so ähnlich aussehen, wie bei der Xbox 360.
Aber das nur mal so nebenbei. :D
 

Smasher_D183

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
65
Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass Sony-Produkte eine sehr gute Qualität besitzen. Der Kundenservice (in Deutschland) ist allerdings eine totale Katastrophe! Man wird schlicht und ergreifend ignoriert. Aber das ist ja sowieso meistens üblich in Deutschland!
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Sony ist innovation, zumindest oft, aber zu propritär. Die versuchen immer den Kunden an das Unternehmen zu FESSELN. Nicht einfach zu binden, sondern richtig zu fesseln. Beispiel aus eigener Erfahrung: Ein Sony Camcorder oder die DigiCams benutzen keine Standard-Karten, sondern Sony Memory Sticks. Wisst ihr was 1 GB kostet? 65-70 EUR und mehr. Selbes bei SD gerade mal 30 EUR. So ist es fast in jeder Größe oder war es so immer. Sony kassiert generell sehr stark am Zubehör und baut oft so, dass nur das Sony Zubehör richtig praktisch ist. Der Rest kann sich kaum an die Specs anpassen, um sinnvolles Zubehör liefern zu können.

Das finde ich immer sehr ärgerlich.



---

Naja und nach der Root-Kit-Aktion mit dem XCP Kopierschutz --> :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:
 

Nightmare25

Captain
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3.220
Nunja, die Geschäftsstrategie zieht sich wie ein roter Faden quer durch die letzten Jahre. Sony entwickelt Geräte die unbedingt dein Hauseigenen "Sony Memory Stick Duo" brauchen, der kostet allerdings im vergleich zu anderen Speichermöglichkeiten ein unverschämtes Geld. So kaufen sich die Kunden dann weder das Sony Gerät noch den Memory Stick Duo. (Wenn das nichtmal blöd gelaufen ist)

Desweiteren habe ich den Hype um die Playstation nicht wirklich verstanden, ich habe die PS1 und die PS2 gebraucht erworben und war(bin)
von den Konsolen massiv enttäuscht. Kaum ein Spiel mit Dauerspielspass. Klar ein Grafikprotz, aber Spielspass wie damals bei Sega oder
Nintendo eher Fehlanzeige, da wird auch die PS3 nicht das Boot wieder ins Lot bringen.

Und zu guter letzt müsste ich mich arg vertuen aber hat Sony nicht in Verbindung mit BMG einen Kopierschutz auf den Markt gebracht der
einem Trojaner ähnlich kommt bzw. empfindlich in die Privatspähren der Nutzer eingreifft ?

Sollte ich noch was vergessen haben ? Ich finde das alleine reicht schon um Sony Produkten aus dem Weg zu gehen, das und die Tatsache
das die Qualität stark nachgelassen hat, Sony ist wenn man Stiftung Warentest glauben schenken darf immer mehr zum Elektronik Aldi geworden...
 

Schrotti

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.491
Genau der besch..... Kopierschutz ist es der SONY viel Geld gekostet hat und das wird dann mal eben umgesetzt indem Leute ihre Job verlieren (in welchem Unternehmen ist das nicht so).

Alles schaut nur noch auf den Aktienkurs und sollte der einbrechen ok dann werden ein paar hundert oder tausend Leute entlassen und schwups ist der Kurs wieder oben.

Ich kaufe deshalb schon seit Jahren nichts mehr von SONY weil mich der Konzern nur noch :kotz:

Mfg Schrotti
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote entfernt)
Top