News Sony überarbeitet 630-Gramm-Notebook „Vaio P“

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.290
Mit dem Vaio P hat Sony vor gut eineinhalb Jahren ein Notebook vorgestellt, dass mit 630 Gramm ein wahres Leichtgewicht ist. Im Zuge der Frischzellenkur wurde ein wenig am Aussehen gefeilt, der Akku verbessert und auch sonst in vielen Bereichen Hand angelegt.

Zur News: Sony überarbeitet 630-Gramm-Notebook „Vaio P“
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
OK, abgesehen von dem zu hohen Preis ist das Ding auch noch hässlich!

Bei orange oder pink kriegt man ja Augenkrebs!

Die Auflösung der P-Seris os sowieso praxisfern... Wer's haben muss...

EDIT: Gibts eigentlich iwelche Programme, die mit Kompass & GPS was anzufangen wissen?

MfG, Thomas
 

Timotime

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
855
Nicht das ich esmir je holen würde, aber in solchen Momenten wird mir immer wieder klar, wie bitter es ist ein Linkshänder zu sein... =(
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861

Neox007

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
209

maddin91

Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
2.190
Ich finde, das schwarze und das silberne sehen doch ganz gut aus. Die anderen sind halt für Mädels ;).

Wenn der Preis nicht so hoch wäre, wäre das Ding wirklich eine Überlegung wert.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.439
OMG die Farben :freak:

Sry aber was haben die da genommen, oder ist das dann für die Prolls, nach dem Motto Auffallen um jeden Preis :p

Wobei prinzipiell finde ich diese Netbooks ja garnicht so schlecht wobei ein update der X serie wäre mir da doch mal wesentlich lieber.

Die Auflösung der P-Seris os sowieso praxisfern... Wer's haben muss...
Nur weil deine Augen so schlecht sind, ich finde die Auflösung absolut genial.
 

Jenergy

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.987
Weshalb wird dieses Zwitterprodukt aus Netbook und Smartphone mit Tastatur als Notebook bezeichnet? Das Teil ist zu winzig, für dass es nützlich sein könnte.
 

rony12

Commodore
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
4.255
Also das ist mein lieblings Notebook - sehen vom design auch sehr gut aus... wollte den vorgänger eig. schon kaufen, warte nun aber zum nachfolger :)
 

Bueller

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.188
Dieses Produkt ist ein Paradebeispiel für ein an den Anforderungen vorbei entwickeltes Lifestylegerät. Ein Mini-Notebook mit einer Mini-Tastatur und Mini-Bildschirm. Was der Nutzer damit machen soll, wie er das machen soll und zu welchem Preis, das ist Sony scheinbar egal.

Für echtes Arbeiten ist es zu klein und langsam, als Surfmaschine durch Bildschirm und Format ungeeignet und kaum bedienbar, als Medienabspieler braucht man keine Tastatur und kein Windows 7 und über den Preis ist es auch nicht verkaufbar.

Insofern ist ein "echtes" Netbook oder das iPad die bessere Wahl. Aber das ist eben auch Sony. Die entwickeln manchmal einfach Dinge, die zwar irgendwie nett aussehen, aber völlig unnütz sind. Erinnert sich noch jemand an das 1500€ Netbook oder die Handheld-PCs mit Touchscreen? Gesehen und vergessen. Wird diesem Gerät auch so gehen.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
11.529
Ich habe so eins in weiß für 400€ gekauft.
Ich benutze es zum Schreiben, für Musik und Filme mit einem Beamer.
Das Teil spielt FullHD, Surfen geht auch fix, es passt in meine Jackeninnentasche und es wiegt nur etwas mehr als die Hälfte eines normalen Netbooks.

Die Kommentare zur Auflösung kommen schon seit Jahren immer wieder. Bei der ComputerBild kann man das ja verstehen, aber hier halte ich die Mitglieder doch für halbwegs schlau.
Skalierung sollte spätestens seit Windows 7 irgendwie bei allen mal angekommen sein.
Beim Iphone oder den ganzen anderen Handys beschwert sich ja auch keiner und da ist die dpi Zahl noch wesentlich höher.
Eine höhere Auflösung sieht immer besser aus. Irgendwann ists natürlich nicht mehr unterscheidbar, doch bei Laptops sieht mans eben noch und nur weil Windows zu kleine Schriftgrößen hat, möchte ich nicht die Pixelzwischenräume erkennen können.
 

GERxBlindxDeath

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
826
Leute...ohne mist jetzt... erklärt mich für verrückt und verbrennt mich aufm Scheiterhaufen.
ABER ich find das Teil in Grün oder Orange einfach nur geil!

Und das sagt einer der Thinkpad-Menschen hier im Forum!
 

4lex

Lieutenant
Dabei seit
März 2006
Beiträge
546
Das Teil finde ich auch verdammt geil!
Für unterwegs und so perfekt wie Qarrr³ schon schrieb. Design finde ich auch sehr gelungen, vor allem die anderen Farben haben etwas neues, frisches :)
Lieber das Vaio P als zwei bis drei iPads, ganz ehrlich.
 

GERxBlindxDeath

Lieutenant
Dabei seit
März 2010
Beiträge
826
Bin schon auf Tests und Erfahrungsberichte gespannt :)
Ist denn die Helligkeit des Displays vom Vorgänger einigermaßen für den Outdoorbereich brauchbar?
 

neuhier08

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.246
Die Farbe ist so ziemlich das Letzte, was mich an einem Notebook interessiert, mir reicht schlichtes Schwarz oder Silber, alles andre find ich überzogen und geschmacklos und dient wohl eher der Erregung öffentlichen Ärgernisses eh öffentlicher Aufmerksamkeit^^ - Das ist ungefähr so, wie wenn Jemandczu einem Anzug gelbe Stiefel trägt- das passt einfach nicht....

Grundsätzlich wäre das Teil für mich als Student interessant (allerdings ohne GPS/Kompass), besonders weil:
  • klein, leicht
  • Wlan
  • eingebautes UMTS (hab nicht immer Wlan zur Hand, aber wenn ich meine mobile-Flat-SIM einbauen kann, ist das schon wertvoll
Da hier offenbar einige nicht verstehen, wofür man diesen "Mischling" verwenden könnte, hier mal mein mögliches Einsatzgebiet:
  • um mal schnell (beispielsweise zwischen Vorlesungen) etwas nachzuschauen ohne sich dabei mit einem Smartphone abmühen oder den schweren Laptop mitzunehmen und aufbauen zu müssen
  • Um Filme aufzuspielen und bei einem Freund über den Fernseher abzuspielen
  • Zum Anschluss an nen Beamer um Präsentationen zu halten

Einzig der für mich zu teure Preis hindert mich am Kauf, auch wenn ich weiß, dass der Preis aufgrund der verbauten Komponenten möglicherweise gerechtfertigt ist. Für 300€ würd ich das Teil wohl kaufen..

Schade eigentlich...

Frage: Kann mir mal einer sagen, warum die Notebookhersteller bei ihren Angaben was die Akkulaufzeit betrifft immer den Term "bis zu xy Stunden" verwenden und nicht angeben, wie lange der Akku mindestens (bei maximaler Belastung) hält? Das wäre doch viel interessanter als nur zu wissen, was damit möglich wäre. Diese Information wird ohnehin früher oder später über Tests publik, also warum nicht gleich mit Angeben, wenn sie selbst das Teil ohnehin auf Funktionstüchtigkeit testen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Abe Cosmos

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
616
Ich finde das Ding toll! auch die Farben, kaufen würde ich es mir aber doch wohl in schwarz :-)

bzgl Auflösung. Ich nutze ein 13" Notebook mit FullHD Auflösung und "grad schee ists" ergo halte ich die P Serie auch für NICHT Gesundheit schädlich (Augenkrebs)
 

HighTech-Freak

Commodore
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
4.861
Nur weil deine Augen so schlecht sind, ich finde die Auflösung absolut genial.
Nein, bei 1600 horzontal auf so einem Kleinen Display kriegt man Augenkrebs... die Farben find ich toll. Endlich mal ein Hersteller, der immer wieder mehr Farben außer Schwarz, Grau und Weiß anbieten kann.
Jupp... Pandora... Ich bin kurzsichtig und gerade DARUM in der Lage so ein Display zu lesen, aber die Schriftgröße ist schon für meine Verhältnisse abartig klein.

Zitat von Abe Cosmos:
Ich nutze ein 13" Notebook mit FullHD Auflösung und "grad schee ists" ergo halte ich die P Serie auch für NICHT Gesundheit schädlich (Augenkrebs)
Augenkrebs is ne Redewendung, gesundheitsschädlich ist daran garnix, nur es strengt die Augen relativ stark an. Manche stehehn drauf, wenn die die Pixel so klein sind (ich früher auch mal), aber nachdem ich ein P1610-Tablet-PC mit 1280x768@9" hatte, bin ich davon wieder abgegkommen. Alle anderen aus meinem Bekanntenkreis konnten der Pixeldichte auch nix abgewinnen...

Was die Farben betrifft: Ja, auch ich halte was von Abwechslung, aber zwischen knallbunt und "etwas farbiger" isn Unterschied. Und sicher gibt's genug, denen so schrille Farben gefallen, keine Frage (is aber eher eine Minderheit), ich, für meinen Teil, bevorzuge es "etwas" dezenter.
Was oft wirklich gut kommt ist Metallic-Autolack, bisher leider nur bei manchen Modding-Projekten zum Einsatz gekommen...

MfG, Thomas
 

jotecklen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
75
Hat sich denn die unzureichende Skalierbarkeit früherer Windowsversionen soo in den Köpfen festgesetzt, dass dadurch jetzt jahrzehntelang die Displayentwicklung behindert wird?
Was hat denn zum Beispiel der ganz normale Buchdruck an DPI? 300!
Und da soll ich von den läppischen 220 dieses Netbooks Augenkrebs bekommen?

Das einzige, vovon ich langsam Augenkrebs bekomme, ist dieses ClearType, was die Leute auf ihren 1280 x 800 WXGA Notebooks vorinstalliert bekommen, damit die Schrift nicht so pixelig aussieht. Davon werden die Buchstaben allerdings eher verschmiert und sehen so aus wie auf meinem alten 14" Röhrenkasten. Von dort kommen übrigens auch noch die 72 dpi (800 x 600 bei 14") auf die die alten Windowsversionen optimiert wurden.

Hier noch einmal eine kurze Übersicht über Auflösungen aus dem Printbereich (http://www.online-druck.biz/faq/Was+hei%DFt+dpiF_59.html)

Druck eines Plakates, das nur von der Weite betrachtet wird: 200 dpi.
Druck eines Flyers mit Standardschriften nicht unter 12 Punkt: 300 dpi.
Druck eines Flyers mit feinen Details oder sehr kleinen Schriften: 400 dpi.

So - und was ich jetzt noch will ist ein Betriebssystem auf Basis von Vectorgrafik und ein anständiger 300 dpi Bildschirm!:rolleyes:
 
Top