Soundbar für ~150€

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.027
Hi,

ich bin auf der Suche nach einer Soundbar im Preisbereich von ca. 160€ für einen Philips-TV (Wandmontage).
Grundlegend soll einfach besserer Klang als mit den TV Lautsprechern erreicht werden.

In die engere Wahl habe ich die LG SK5 und Samsung HW-R450 Soundbar genommen.

Es gibt zwei Kriterien, die quasi ein Muss sind:
  • automatisches An- und Ausschalten
  • Lautstärke per TV regelbar
Nice to have:
  • Wireless Subwoofer bevorzugt

Am ehesten würde ich die LG SK5 nehmen, da diese sich automatisch per optischen Kabel an- und ausschaltet und ich die Hoffnung habe, dass man die Lautstärke per HDMI Kabel/ARC regeln kann. Per HDMI geht das automatische an- und ausschalten nicht, laut den Daten/Spezifikationen von LG (und Samsung).

Ist das doch möglich per HDMI oder lässt sich die Lautstärke mit der TV Fernbedienung auch übers optische Kabel regeln?

Andere Soundbar die das kann?


Freundliche Grüße und schönen Start in die Woche
Spillunke
 
Zuletzt bearbeitet:

fanaticmd

Lieutenant
Dabei seit
März 2019
Beiträge
568
Bezüglich der Lautstärke Regelung: Ist es bei Soundbars nicht so wie mit anderen Lautsprechern dass wenn der Quellton (TV) hochgestellt wird auch die Ausgabe, unabhängig von der an der Soundbar eingestellten Lautstärke, lauter erfolgt?
 

Fraggball

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.127

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
18.174
@fanaticmd Das funktioniert mit HDMI ARC, wenn das aktiviert ist, wird der TV Sound automatisch deaktiviert und die Fernbedienung vom TV regelt nur noch die Lautstärke von der Soundbar.
Bei optischem Anschluss / Toslink funktioniert es nur mit PCM oder eben wie Fraggball schon sagt, mit abgestimmten Geräten.
Ansonsten noch analog, aber da bietet kaum noch ein moderner TV einen regelbaren Anschluss für.
Und bei Bluetooth funktioniert die Regelung natürlich auch über die TV-Remote, da kann es aber generell wegen Bluetooth zu Verzögerungen kommen, wodurch Bild mit Ton nicht mehr synchron ist.

@Legolas Kommt auf das TV Gerät an, generell kann man aber schon von einer Klang-Verbesserung ausgehen.

Alternativ könnte man natürlich auch eine HDMI-Matrix nehmen und anständige aktive Stereolautsprecher, das spart den Subwoofer, man hat keine Funktionseinschränkung und man kann im Stereo-Dreieck aufstellen, wodurch man einen schönen raumfüllenden Klang erzeugen lassen kann.
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.630
@Legolas
Kann ich jetzt so nicht bestätigen. Ich hab mir aus genau den gleichen Gründen eine Samsung N400 geholt und es ist ein deutlicher Unterschied zu den integrierten Speakern meines 55" LG gewesen - die nicht gerade viele Bässe bieten.

@Spillunke
Also meine N400 ist direkt On und verfügbar, wenn ich den TV per Steckdosenleiste einschalte. Bloss wenn ich vorher per BT mit einem Gerät verbunden war und das eingeschaltet ist, dann wird direkt die BT Verbindung wiederhergestellt, statt auf dem optischen Anschluss zu bleiben.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.027
Danke für die Infos und Erfahrungen.
Sieht dann ja eher schlecht aus.

Habe oben Mal editiert: Philips TV per Wandmontage.

Mein Plan war eigentlich: optisches Kabel und HDMI zu verwenden. Übers optische Kabel wird die Soundbar an- und abgeschaltet und über HDMI der Ton übertragen. Ich weiß nur nicht, ob das so funktioniert, nicht dass das optische Kabel immer primär genutzt wird oder wenn man im TV ARC aktiviert, es dann nicht mehr funktioniert mit dem an- und ausschalten.

Per Bluetooth geht das automatische an/aus angeblich auch, aber das mit dem Audioversatz wäre ein No-Go.


@areiland
Hat die N400 ordentlich Tiefgang/Bass? Sieht interessant aus. Geht die bei HDMI/ARC automatisch an und aus?

@JackA$$
Receiver + Lautsprecher ist etwas schwierig. Würde ich auch bevorzugen, aber ist optisch und platztechnisch nicht gewünscht/möglich.
 

areiland

Rear Admiral
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
5.630
@Spillunke
Ich hab die Soundbar nur per optischer Leitung am TV hängen. Der Bass geht ordentlich und die Lautstärke lässt auch nichts zu wünschen übrig. Wie oben schon gesagt, schalte ich per Steckerleiste ein, ist auch die Soundbar direkt an. Per Hardware CEC sollte sie sich auch vom TV einschalten lassen. Hab ich bei mir nur aus, weil der Magenta Receiver sonst direkt schlafen geht, wenn ich von seinem HDMI Anschluss zu einem anderen wechsle.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.027
Okay, so richtig weiter bin ich nun aber leider nicht.

Welche Soundbar erfüllt denn nun die Kriterien? Es soll einfach keine weitere Fernbedienung rumliegen, nur um die Lautstärke anzupassen.
Wieso lassen sich die Soundbars nicht per HDMI an- und ausschalten, wie ein AVR oder andere Geräte?
 

lamda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
763
So modernene Fernseher habe doch USB, Netzwerk, sat reciver usw. intern also braucht man eigentlich keine externen hdmi quellen mehr?
Hat der Fernseher dan ein HDMI Ausgang um die Sound bar daran anzuschließen? oder geht sound und ARC bidirektional?
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.027
@lamda
Ja, haben die TVs fast alle. Nur der Ton ist meistens eher bescheiden, wenn man Filme und Serien gucken will.
Der verwendete TV hat einen HDMI Anschluss, bei dem ARC möglich ist. Bei ARC wird der Ton komplett an die Soundanlage geschickt, der TV ist dann stumm.

Das Problem ist weniger, das Soundsignal auf die Soundbar zu bekommen, sondern dass sich die Soundbar vom TV aus steuern lässt, sprich die Lautstärke und das automatische An- und Ausschalten, wenn eben der TV an oder aus geht.
 

lamda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
763
Ok ich dachte ACR Audio Return Channel...
dan gibts noch
CEC commands for timer control were brought back in an altered form, with audio control commands added.
Na ich würde mal vermuten die sound bar geht automatisch in den Standby wen sie kein signal bekommt, oder hast du da andere informationen ?
Also der normale User will doch nicht 2 Geräte einschalten müssen...

Um hier auch was sinnvolles beizutragen werfe ich "master slave steckdose" in den Raum;)
 

Fraggball

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.127
Ich verstehe das problem nicht, bei mir im Wohnzimmer hängt ne Teufel thx soundbar. Die kriegt ihren Ton über hdmi acr und schaltet sich über das hdmi cec Protokoll automatisch mit dem TV an und aus. Auch die Lautstärke regelt sich problemlos darüber.
 

Spillunke

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
12.027
@Fraggball
Okay super. Dann muss das ja bei allen Soundbars so sein, oder?

Laut LG und Samsung ist das automatische An- und Ausschalten nur per optischen Kabel oder Bluetooth möglich.
Von HDMI steht da nichts diesbezüglich.
  • Optisches Kabel: keine Lautstsärkeregelung der Soundbar per TV-Fernbedienung
  • Bluetooth: Audioversatz
Wäre ja kein Problem, wenn sich die Soundbar per BT/Toslink ein- und ausschalten lässt, der Ton aber über HDMI/ARC läuft, damit sich der Ton regeln lässt.

Bisher hat das noch keiner bestätigt oder widerlegt. Ist bisher nur eine Theorie meinerseits bzw. Wunschdenken.

@lamda
Gute Idee mit der Steckdosenleiste. Nur doof wenn die Soiundbar mal ohne TV laufen soll, bspw Musik per Handy streamen bei einem Spieleabend oder so.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top