SSD für Betriebssystem - HDD für Daten ?

CookieBeast

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
92
#1
Hallo zusammen,

die Überschrift ist vielleicht ein bisschen unglücklich formuliert, eigentlich möchte ich gerne Wissen wie ich das anstelle, dass auf der SSD wirklich nur das Betriebssystem läuft und der Rest, den ich installiere auf der normalen HDD. Ich meine wenn ich z.B. irgendein Programm runterlade, dann wird das ja automatisch unter Downloads und somit auf der SSD gespeichert. Kann ich das ändern und meinem PC irgendwie sagen er soll alles was er runterlädt/installiert auf der normalen Festplatte machen und nicht auf der SSD?
 

rosenholz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
332
#2
Ja das kannst du dem PC mitteilen. Einfach mal ein wenig in die Dateiverwaltung von Windows einlesen... Google hilft dabei sicher.
 

glpsy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
711
#3
Also das mit den downloands kann man in jedem Browser einstellen.
Man kann fast immer bei der Installation eines Programmes den InstallOrdner angeben ... aber gewisse Sachen werden in die Registry geschrieben. Die dann bei Dir auf der SSD wäre
 

acty

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10.862
#4
den ort wo er die downloads hinpacken soll kannst du im browser einstellen

extras -> einstellung -> allgemein-> downloads
(firefox)
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.362
#5
Bei Downloads kannst du beim Firefox bspw., wenn es so eingestellt wird, immer den Zielort angeben, ohne dass die alle auf C: landen...

Programme kannst du ruhig auch auf die SSD installieren, denn die profitieren ja auch durch die schnelleren Zugriffe, etc.

Musik/Filme/Bilder können dagegen ruhig auf die HDD.
 

CookieBeast

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
92
#6
Ok, dann muss ich mir das doch mal überlegen mit der SSD.. Wollte mir sowieso bald ne neue System Festplatte zulegen. Eine Platte für Daten hab ich noch. Eine 128 GB dürfte ausreichen fürs Betriebssystem, denke ich?
 

RedSlusher

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.733
#7

glpsy

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
711
#8
Habe auch eine 128GB. Os und wichtige Programme auf der SSD. Und es ist noch Platz frei.
Wenn Du sehr viele Programme auf die SSD packst, wird sie schneller voll. Das musst Du überlegen ob alle Deine Programme auf der SSD sein müssen
 

Dilogo

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.214
#9
128GB sollten schon reichen wenn man ein bischen aufpasst was man alles draufpackt. Auch schaun, dass du keine großen Daten auf den Desktop packts. Mache ich öfters aus Faulheit und wunder mich dann immer warum die SSD(64GB) scho wieder voll ist. Wenn du aber viele Programme und Spiele auch auf die SSD machts würde sich auch eine 250GB lohnen. Kommt natürlich auf drauf an wie viel Geld man über hat.
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
50.026
#10
Mal eine Frage, was willst du mit einer SSD, wenn da nur das Betriebssystem drauf kommt?

Macht es denn nicht mehr Sinn auch die Anwendungen/ Programme die man (mehrmals) täglich braucht auch auf einer SSD zu installieren?

Das Betriebssystem startet man i.d.R. man einmal täglich.
Die Anwendungen/ Programme (sofern sie nicht im Dauergebrauch sein sollten) oft mehrmals täglich. Du bist also gewillt statt 1 Sekunde für das Öffnen von z.B. Word, Excel, Accces, Powerpoint, Outlook, Firefox, etc. zu warten, lieber 3-5 evtl. auch 7 Sekunden dafür zu warten?

Macht ja dann richtig Sinn sich ne SSD zu kaufen und man hat nur einmal am Tag, wenn man den PC startet was davon ... lohnt sich die Ausgabe ja so richtig .... Achtung in dieser Passage ist einiges an Ironie enthalten ...

Ich will auf meine SSDs nicht mehr verzichten, weder beim Systemstart, noch beim Anwendungs-/ Programmstart, noch beim Laden meiner sämtlichen (persönlichen) Daten.
 

homerpower

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
5.581
#11
Du kannst einfach deine kompletten Eigenen Dateien Auslagern. Dazu einfach mit rechts klick auf Download, Musik usw. und dann Eigenschaften > Pfad und den Speicherort auf die HDD legen. Dann werden hier alle Dateien automatisch abgespeichert ;)
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.518
#12
...dass auf der SSD wirklich nur das Betriebssystem läuft und der Rest, den ich installiere auf der normalen HDD...
Du kannst das machen indem Du auf der Festplatte für alle Dateitypen (Bilder, Dokumente, Downloads, Musik, Videos) Ordner erstellst. Anschliessend klickst Du die Ordner im Benutzerprofil rechts an, gehst in die Eigenschaften und dort dann oben auf Pfad. Hier kannst Du den Speicherpfad verlegen lassen. Also gibst Du die selbst erstellten Ordner auf der Festplatte an und bestätigst das Verschieben der Ordner. Die Ordner im Benutzerprofil werden dadurch zu Verzeichnislinks umgewandelt die auf die Ordner auf der Festplatte verweisen. Dadurch bleiben die Pfade aus der Sicht des Systems am gleichen Ort, die Links reichen die Zugriffe aber weiter auf die Ordner auf der Festplatte.
 
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.395
#13
Du kannst die Userordner auf die Festplatte verlegen. Dafür gehst du in deinen Userordner und klickst z.B. Downloads rechts an und gehst auf Eigenschaften. Dann gehst du auf die Registerkarte Pfad und änderst diesen (vorher am gewünschten Pfad einen Ordner erstellen!). Dannach ist der Ordner verlegt. Das kannst du mit dem Desktop, Eigene Bilder, Eigene Dokumente usw. auch machen. Spart dir definitiv Platz auf der SSD und hat einen RIESEN Vorteil. Du brauchst deine Daten nicht extra sichern, wenn du Windows neuinstallierst, weil alles bereits auf der Festplatte gespeichert ist.

edit: ahhh da war einer schneller! ;D
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.362
#14
Wenn Du sehr viele Programme auf die SSD packst, wird sie schneller voll.
Eeeeeecht??? :D :D ;)


Mal im Ernst, mein Windows 7 Ordner ist derzeit runde 20 GB groß... ein paar Programme nehmen vielleicht nochmal genau soviel weg, je nachdem, was man benötigt. Da ist es m.E. schon Verschwendung, KEINE Programme darauf zu installieren. :p
Heißt aber nicht, dass du diese bis zum Rand füllen sollst, denn das ist "nicht gut" (, um mich hier mal kurz zu fassen).

Außerdem ist eine größere SSD meist noch einen Tick schneller, als kleinere. :)
 

CookieBeast

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
92
#15
Danke für den Tipp homerpower!!! Das werd ich mir merken.

Ja klar nur das Betriebssystem werd ich nicht raufmachen. Ich hätte jetzt vll. noch an Visual Studio, netbeans, Office, Browser und eben 1, 2 Spiele, Spotify gedacht. Wie schon so nett geschrieben, wärs kompletter Schwachsinn nur das Betriebssystem auf die SSD zu packen.

Dann schau ich mich mal um..

edit: @areiland: Vielen Dank, sehr ausführlich und verständlich beschrieben, so stell ich mir Ratschläge und Antworten vor :). Das war genau was ich wissen wollte.
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.518
#16
Ich hab auf der SSD auch nur das System und die Programme liegen, alles andere wurde über den beschriebenen Weg auf die Festplatte ausgelagert. Dadurch liegt der Platzbedarf auf der SSD (64GB) bei ~24 GB, springt ab und zu aber auch gerne mal um ~10GB nach oben, bis Windows 8 seinen Updatepuffer bereinigt.
 

Hallo32

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
4.210
#17
@CookieBeast

Deine Projekte würde ich auch noch auf die SSD legen. Besonders bei komplexeren Sachen solltest du den Vorteil der sehr geringen Seektime merken. ;)
 
E

etheReal

Gast
#18
Du kannst einfach deine kompletten Eigenen Dateien Auslagern. Dazu einfach mit rechts klick auf Download, Musik usw. und dann Eigenschaften > Pfad und den Speicherort auf die HDD legen. Dann werden hier alle Dateien automatisch abgespeichert ;)
Einen "Trick" gibt's dabei noch: man darf den Rechtsklick nicht auf den Link zu diesen Ordnern machen, da gibt es dann nämlich keine "Pfad" Auswahl.
Also es gibt doch diese Favoriten-Links im Windows 7 Explorer, oben links z.B. auf "Desktop" und "Downloads". Wenn man den Pfad der Ordner ändern will, muss man aber den Rechtsklick auf den echten Ordner machen (also bei c:\Benutzer\xy\Downloads oder wo auch immer das nochmal standardmäßig liegt). Dann bekommt man auch die Registerkarte "Pfad" zur Auswahl.

Hat mich bei meiner zweiten Win7 Installation in den Wahnsinn getrieben - ich wusste, dass diese Pfad-Auswahl irgendwo sein musste, aber beim Klick auf die Ordner-Links in den Favoriten bekommt man die Auswahl einfach nicht...
 
Top