SSD Vertex 2 mit Winxp Prof Sp3 in betrieb nehmen, was muss ich beachten?

Florian26

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.998
Hallo zusammen, ich habe mich durch die Suchfunktion gesucht, nur leider haben die meisten Leute Viste aufwärtes als Betriebsystem.

Ich will aber mein XP behalten und habe ne frage ob man was beachten muss, wenn ich mir eine SSD kaufe ( OCZ Vertex 2 120gb )
Ich habe irgendwie gelesen das man vor der Win Xp installation was einstellen oder umstellen muss?
Muss ich direkt eine neue Firmware installieren?

Wäre nett wenn mir jemand helfen könnte, damit ich die bestellen kann :)


LG und danke schonmal
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
https://www.computerbase.de/forum/threads/sammelthread-kaufberatung-und-fragen-zu-ssds.803645/

XP:
Wer XP auf die SSD installieren möchte, sollte vor der Installation unbedingt eine Partition mit richtigem Alignment erstellen. Erst ab Vista wird das bei der Partitionserstellung automatisch berücksichtigt.


Wichtig ist also, dass du die Partition, auf der XP installiert werden soll, vorher mit richtigem Alignment erstellst. Am einfachsten geht das, wenn du die SSD als zweites Laufwerk anschließt und die Partition mit diskpart unter XP erstellst.
 

Florian26

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.998
Danke Moros für die Antwort, aber man muss doch da auch werte eintragen, welche sind denn diese? LG
 

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Der Befehl lautet "create partition primary". Außerdem musst du den Parameter "align" verwenden. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, ob man hier MB oder KB angibt. Gib mal als align 1024 an und überprüfe dann das Alignment.

@edit
Wenn du die SSD mit Diskpart ausgewählt hast, sollte der Befehl also lauten:
"create partition primary align=1024"

Klappt das?
 
Zuletzt bearbeitet:

Moros

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
11.350
Nimm einfach 1024. Diese Anleitung bezog sich auf ältere SSDs.

1024 ist genau das gleiche Alignment, dass Vista und Windows 7 verwenden.

Begründung:
Falls die physische Blockgröße kleiner ist als das eingestellte Alignment, hat man automatisch ein falsches Alignment. Mit 1024 sollte man alle aktuellen Blockgrößen einschließen. Man könnte auch ein beliebiges Vielfaches davon verwenden.
 
Top