SSD wird nicht im UEFI Modus betrieben

Moeforever1

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Hallo Zusammen.

Ich habe mir eine neues Mainboard gekauft, das "MSI Z170A GAMING M5"
Meine SSD (Samsung 840 EVO) habe ich platt gemacht und neu Windows 10 darauf Installiert.

Wenn ich alles richtig verstehe, sollte die Platte eigentlich im UEFI Modus laufen.
Wenn ich im Bios allerdings UEFI-Boot einstelle taucht die Platte nicht auf, nur bei Legacy+UEFI-Boot taucht sie auf.

Leider finde ich im BIOS auch nirgends einen Punkt um dies umstellen zu können..

Treiber gibts ja auch keine zu den SSD's, BIOS habe ich gerade aktualisiert, hat sich nix geändert..

Irgendwas mache/verstehe ich falsch, ich wäre froh um einige Tipps..

Vielen Dank schon mal und Grüsse.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
40.779
Eine SSD läuft nicht im UEFI Modus. Wenn Du den UEFI Modus nutzen willst, musst Du ein UEFI taugliches OS im UEFI Modus installieren. Erst dann bootet Deine SSD auch im UEFI Modus.
 

fRaNkLiN

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
498
Im UEFI-Bootmodus siehst du die Platte auch nicht mehr im UEFI. Du kannst dann aber Windows ganz normal installieren, und nach der Installation taucht ein neuer Eintrag namens "Windows Boot Manager" im UEFI auf.
 

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Hat die SSD eine MBR oder GPT Partitionstabelle?
 
S

Slave Zero

Gast
Meine laufen beide im Uefi Modus auf zwei Rechnern. Am Anfang das Laufwerk manuell auswählen. Da steht der Name des BDrom einmal mit der Bezeichnung Uefi und einmal ohne.Ersteres auswählen. Zumindest ist es bei einem Gigabyte Board so. Und schon ist das Betriebssystem im Uefi Modus installiert.
 

Moeforever1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Phu, als MBR und GPT sagt mir gar nix, muss ich nach Feierabend Zuhause mal nachschauen.

Ja, kann ich jetzt ne SSD im UEFI Modus booten oder nicht? was bringt mir denn UEFI Bios und SSD wenn ich im Legacy-Modus booten muss?

@BlubbsDE: Windows 10 ist doch ein "UEFI taugliches OS" Habe ich also Windows 10 nicht im UEFI-Modus Installiert? Falls nicht, was muss ich dann tun damit ichs im UEFI-Modus installiere? Also, um mein System im UEFI-Modus zu booten führt kein Weg daran vorbei Windows neu aufzusetzen?

@fRaNkLiN: Windows ist ja bereits normal Installiert, wo soll genau der Eintrag "Windows Boot Manager" auftauchen?

Sorry für meine Unwissenheit, ist schon ein paar Jährchen her seit dem letzten mal.. Habe eigentlich gedacht ich hätte mich gut eingelesen :p

Edit: @Slave Zero: So was ähnliches sehe ich bei mir auch, ich habe auch eine Harddisk mit UEFI und eine ohne UEFI zur Auswahl im Bootmenu, nur bei der Auswahl ohne UEFI steht auch hintendran der genaue Typ (Samsung 840 EVO) und bei der Auswahl mit UEFI steht nur "UEFI HARD DISK" und wenn ich die auswähle bootet nichts...
 
Zuletzt bearbeitet:

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.743
Lege die Windows 10 DVD ein. Rechner ausschalten. Rechner einschalten und auf F11 einhämmern, bis ein Bootmenü erscheint. (Nicht auf del/entf fürs BIOS, sondern F11). Im Bootmenü sollte das DVD-Laufwerk zweimal auftauchen. Einmal normal und einmal mit dem Hinweis auf UEFI. Wählt man nun das Laufwerk mit dem Zusatz UEFI aus, wird Windows im UEFI Modus installiert.

Edit:
...wo soll genau der Eintrag "Windows Boot Manager" auftauchen?
Der taucht einmal im UEFI/BIOS unter der Bootreihenfolge auf oder eben unter F11 im Bootmenü. Man kann dann nicht nur von DVD, USB usw. booten, sondern von einem Windows Boot Manager, der im UEFI/BIOS eingetragen ist.

Hier ein Bild von einem Bootmenü.
http://pctreiber.net/wp-content/uploads/2012/11/UEFI_boot1.jpg
Das DVD-Laufwerk taucht wie beschrieben zweimal auf und einen Windows Boot Manager gibt es auch. Wenn du den Windows Boot Manager hast, hast du im UEFI-Modus installiert. Dann sollte die SSD auch im GPT-Stil formatiert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

GrenzGaengAir

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
368
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote entfernt)

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.044
Die SSD dürfte eine MBR Partitionierung haben und da der UEFI Secure Boot eine GPT Partitionierung verlangt, werden Platten mit MBR Partitionierung vom Installer gar nicht als Installationsziele angeboten. Kopiere alle wichtigen Daten von der SSDs und entferne mit DISKPART die Partitionierungsinformationen, wobei auch alle Daten "verloren" gehen. Boote dazu von dem Windowsinstallationsmedium und drücke dabei die Tastenkombination Shift+F10, um eine Eingabeaufforderung zu öffnen, dann gib folgende Befehle ein:

  • diskpart
  • list disk
  • select disk x (x steht für die Nummer des Laufwerks aus list disk, die richtige Platte sollte an der Kapazität zu erkennen sein, sonst andere Platten besser vorher abklemmen um Datenverlust zu vermeiden und auch immer bei der Windowsinstallation damit Bootloader nicht woanders landet)
  • clean (clean löscht alle Partitionierungsinformationen, clean all überschreibt alles mit 00 und dauert entsprechend länger, man kann danach auch nichts mehr wiederherstellen, clean reicht hier)
  • exit

Lass danach den Installer die Partitionierung vornehmen, dann sollte es auch klappen. Die Frage wäre allerdings wozu das ganze gut sein soll, es geht auch ohne und ob UEFI so viel sicherer ist, darüber scheiden sich die Geister!
 

Wilhelm14

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
17.743
Ja, und bei einer SD-Karte, bzw. beim Windows Setup allgemein. "DVD" habe ich exemplarisch benutzt und sollte nicht auf das eine Medium beschränken und andere ausklammern.


Die Frage wäre allerdings wozu das ganze gut sein soll, es geht auch ohne...
Ist ein UEFI Setup nicht erforderlich, wenn man Mechanismen wie Fast-Boot, Ultra-Fast-Boot, oder wie die Mainboard Hersteller es nennen, nutzt?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Fullquote entfernt)

Moeforever1

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
3
Ist ein UEFI Setup nicht erforderlich, wenn man Mechanismen wie Fast-Boot, Ultra-Fast-Boot, oder wie die Mainboard Hersteller es nennen, nutzt?
-> Genau deshalb hätte ich gerne UEFI-Boot, wenn das ganze System in 5-10s hochgefahren ist, ist das schon nice.. Im Moment brauche ich über 30s..

Aaalso, fasse kurz zusammen:
Höchstwahrscheinlich ist meine SSD im Moment im MBR-Stil Formatiert, überprüfe ich Zuhause, falls das so ist, kommen folgende Schritte zum Zug: ;)
SSD mit DISKPART formatieren wie von "Holt" beschrieben, sichergehen dass mein Windows 10 Setup Stick im UEFI-Modus gebootet wird und von da aus Windows 10 Normal Installieren..
Ich meld mich dann nochmals mit dem Ergebnis..
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
53.044
Du wirst noch formatieren, partitionieren und überschreiben durcheinander, sonst passt es. MBR und GPT sind für die Partitionierung, also die Aufteilung des Adressraumes der SSD in logische Einheiten (Partitionen) und das Formatieren ist dann nur noch das Aufbringen eines Filesystems auf diese Partitionen, z.B. von NTFS oder exFAT, etc.. Was ich mit DISKPART beschrieben habe und was Du dort machen solltest, ist das Löschen der Partitionierungsinformationen, so dass der Installer von Windows die SSD wieder wie eine jungfräuliche SSD ansieht und sie Dir somit als Installationsziel anbietet.
 
Anzeige
Top