News ST-Ericsson beschleunigt eQuad-Core-SoC auf 3 GHz

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Angesichts des nahenden MWC, der Start erfolgt am Montag, überrascht es nicht, dass neben Geräteherstellern auch die Anbieter von Komponenten im Vorfeld Neuheiten anpreisen. Nach Nvidia mit dem Tegra 4i hat nun auch ST-Ericsson einen neuen SoC angekündigt.

Zur News: ST-Ericsson beschleunigt eQuad-Core-SoC auf 3 GHz
 

spoin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
452
Vorhin schon auf areamobile gelesen. Bin mal gespannt wie er sich leistungsmäßig schlägt im Vergleich zu echten A15 Kernen oder den Snapdragon 600 / 800 SoC's.
 

yaegi

Captain
Dabei seit
März 2005
Beiträge
3.642

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.994
Hab gelesen es soll sich um 28 nm FD-SoI handeln und eventuell deshalb einen höheren Takt erreichen können als andere in 28nm produzierte Chip. Die 2,3 ghz erreicht der Tegra 4 übrigens nur im Turbo mit einem Chip.
Ich finde das Detail fehlt, besonders da STMicroelektronics sogar selber know how mit fd-soi hat. Von Intels 3D Transistor hat man ja quch ständig was hören müssen
 
Zuletzt bearbeitet:

derius

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
1.091
und dann kommt nur ein 2.000 mAh akku ins gerät ... 0,5std laufzeit - trotz laden - wir kommen!

im ernst: die sollten lieber mal an stromsparenden eigenschaften arbeiten, als an nicht notweniger leistung ....
anscheinend haben sie aus der geschichte der desktop-cpus nichts gelernt
 
Zuletzt bearbeitet:

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.628
Beschichtete Rückseite und das Spiegelei zwischendurch vertreibt den kleinen Hunger

Ich finde aber, dass sie eher an der Laufzeit/dem Akku/den Stromsparmechanismen arbeiten sollten, anstatt immer zu die Taktraten zu pushen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.942
lol xD 3GHz... erinnert mich irgendwie an die Pentium 4 Zeiten, bei dem es um biegen und brechen um hohe GHz geht anstatt um Effizient.
Für mich ist jetzt ein A15 ein muss für mein nächstes Smartphone.
 

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.098
@derius Bitte lies mal den ganzen Artikel

Schöne sache dieser SOC
 

pipip

Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
9.994
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/5099597-stmicroelectronics-28nm-fd-soi-technology-hits-3ghz-operating-speed

"STMicroelectronics 28nm FD-SOI Technology Hits 3GHz Operating Speed"

Ein A15 ist wesentlich komplexer und kann sogar ineffizient sein, soviel dazu. Ein hoher Takt muss nicht gleich Ineffizienz bedeuten. Ein gutes Bsp sind die Grafikkarten die durch einen hohen Takt viel Performance gewinnen aber der Verbrauch im Rahmen bleibt.
Intel Prozessoren erreichen ihren gewohnten Takt übrigens auch durch die gute Fertigung, das ist den wenigsten bewusst.
Außerdem kommt es auf die Architektur an, um Aussagen uber den Takt machen zu können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.399
im ernst: die sollten lieber mal an stromsparenden eigenschaften arbeiten, als an nicht notweniger leistung ....
Schmarrn. Nicht notwendige Leistung gibt es aktuell noch nicht. Es gibt immer Leistungsspitzen, die abgefedert werden wollen. Davon abgesehen kommt es auf die Energieeffizienz an und nicht auf die Leistung. Meinetwegen kann er auf 15GHz takten - wichtig ist, wie viel Leistung er für ein gegebenes Arbeitsvolumen verbrät. "Stromsparende Eigenschaften" ist so ein la la Begriff, der im konkreten eigentlich gar nichts sagt. Alles ist stromsparend. Jede neue Generation hat neue Stromsparmodi (flexiblere Frequenzen, niedrigere Spannung, abschalten einzelner Kerne etc.).
Am besten noch nach einem auf Leistung getrimmten A15 rufen, dessen Energieeffizienz recht fraglich ist. Beim Vergleich wird dann gerne der 40nm A9 gegen den 28nm A15 gesetzt. Möchte doch gerne mal einen Vergleich 28nm A9 vs A15 sehen. Da wird die aufgebohrte OoO-Technik wohl nicht mehr so toll dastehen. Nicht umsonst bietet man ja den A7 im Doppelpack an, um energetisch wieder in den "grünen Bereich" zu kommen.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.197
Ich würde gerne mal ein Vergleich haben von Leistung und von CPU Daten zu ein aktuellen 4 Kerner und ein von 1-2 Jahren.

Besonders wie die Speicheranbindung dieser Smartphone CPUs ist oder wo, wie viel Cache verbaut ist.
 

MuckMuck

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
380
alles schön und gut mit 4x 3GHz, nur: WOZU?

Braucht KEINER in einem Handy / Smartphone, ausser die "Spiele-Freakz" :freak:
Und ausserdem: wohin mit der ganzen "Hitze / Wärme" ???
 

Kowa

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.064
und dann kommt nur ein 2.000 mAh akku ins gerät ... 0,5std laufzeit - trotz laden - wir kommen!
...
anscheinend haben sie aus der geschichte der desktop-cpus nichts gelernt
Da löst dieser moderne Kram dann auch das altmodische Click-Kissen in der Tasche ab :)

Ich würde sagen, die haben aus der Desktop-Geschichte gelernt. Seit 10 Jahren haben die PCs "Speedstep" und nun Turbo-Boost. Je schneller die CPU rechnet, um so schneller kann sie wieder in den Ruhezustand. Wenn ein Programmstart statt 1000ms nur 250ms dauert, fühlt sich das Gerät viel schneller an und ist aber nur für den Sekundenbruchteil unter Last.

Auf einem SoC werden ja seltenst Tasks gestartet, die längere CPU-Last auslösen. Falls doch, greift wohl nach wenigen Sekunden die Thermoüberwachung und bremst.
Ergänzung ()

Ich würde gerne mal ein Vergleich haben von Leistung und von CPU Daten zu ein aktuellen 4 Kerner und ein von 1-2 Jahren.
Zum neuen 3DMark hat CB doch letzte Woche https://www.computerbase.de/2013-02/futuremark-3dmark/7/ Daten gesammelt.

Da geht es zwar um Grafik, aber CPU wird auch gebraucht. Jedenfalls kann die lange Liste einen Anhaltspunkt liefern.

Ein Atom, der vielseitiger und schneller als die üblichen SoCs ist, ist da ganz unten, braucht aber auch schon ordentlich Strom.

Viele Leute kennen den Unterschied nicht und haben sich gewundert, warum ein Netbook nur 150€ kostet oder warum man auf einem Tablett so super flüssig surfen kann und propagieren das Ende des PCs.
Auf dem Tablett werden aber nur vorberechnete Inhalte herumkopiert. Selber rechnen, zippen, transkodieren ist immer noch Sache einer Desktop-CPU bzw. potenter Server "in der Cloud".
 

aylano

Banned
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.127
Das interessante dabei ist, dass FD-SOI vor einem Jahr von Globalfoundries von STMircoelecronics lizensiert wurde (oder so)
Damals sprachen sie von 2,4 Ghz. Diese 3,0 Ghz beeindruckt, da sie a) in kurzer Zeit es zum laufen brachten und b) in deutlich effizienteren Form.

lol xD 3GHz... erinnert mich irgendwie an die Pentium 4 Zeiten, bei dem es um biegen und brechen um hohe GHz geht anstatt um Effizient.
Für mich ist jetzt ein A15 ein muss für mein nächstes Smartphone.
Pentium 4 hatte aber doppelter ALU-Takt.

Rapid Execution Engine
With this technology, the two ALUs in the core of the CPU are double-pumped, meaning that they actually operate at twice the core clock frequency. For example, in a 3.8 GHz processor, the ALUs will effectively be operating at 7.6 GHz


Ganz so vergleichen kann man es nicht.

Ich weiß nicht, welche IPC der A9 bzw. A15 hat. Aber sooo langsam ist der A9 auch nicht.
Vorallem reden wir hier von 3,0 Ghz. Vor 2 Jahren war ein Dual-A9 @ 1,0 Ghz per Tegra 2 noch die Cream de la Cream für Tablets.
 

Luffy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
457
X86 wird sie alle killen diese impotenten Arm-chips ...... ich sage nur 2 Ghz Intel atom im Razr I
 

Schranzer85

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
427
Mein Traum ist nicht mehr weit entfernt: Bald kann ich mir während ich im SC2 Game aufm Smartphone bin nen Döner holen. Das ganze ohne Pause, ohne Lag, aber mit extra Soße... Geil man ^^...
 
Top