News Star Citizen: Cloud Imperium will Crytek-Klage abweisen lassen

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.771
#1

DanHot

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
18
#2
Ich glaube Crytek will eher was von großen Kuchen ab haben und versuchen jetzt mit allen Mitteln abzukassieren, kann mich aber auch täuschen.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
942
#3
"Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag!"

Wenn im ursprünglichen Vertrag Klauseln diverse Nebennutzungen ausschließen, dann ist die Nutzung nicht lizensiert und somit die Klage rechtmäßig. Crytek scheint diesen Vorwurf ja mit Dokumenten untermauern zu können, was SC nicht schmeckt. tja, Hier werden wohl eher die Anwälte wieder viele Millionen abschöpfen.
 

Hollomen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
380
#4
Star Citizen erinnert mich stark an duke nukem forever, nur das Cloud Imperium es durch ihre Salamitaktik seit Jahren perfekt beherrscht die Nutzer zu melken. Der Weg ist das Ziel. Wenn sie schlau sind - und das sind sie - werden sie die Fertigstellung noch bis zum Sanktnimmerleinstag ziehen.
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.659
#5
Bei Jedem MMO ist der Weg das Ziel, weil es kein „Endspiel“ gibt. StarCitizen hat kein Endziel. Bei SQ42 ist das was anderes.

Aber Technisch gesehen, ist die Alpha 3.0 fertig. Coretechniken sind implementiert. Nun muss das Ganze noch mit Content gefüllt werden. Von Roberts kann man erwarten, dass es sehr detailliert wird. Ich bekomme lieber ein Spiel 2 Jahre später, was liebevoll detailreich ist, als irgendetwas hingerotztes.

DukeNukem war und ist ein reine SinglePlayer Spiel.

Zum Artikel:
War klar, dass es CIG nicht schmeckt und sie verlangen, dass die Klage abgewiesen wird. Wird sowieso auf einen Vergleich rauslaufen. Säbelrasseln, nichts weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.455
#6
https://www.reddit.com/r/starcitize...ponded_to_crytek_lawsuit_docs_inside/dsa1898/

Sehr nette Zusammenfassung. Naja, ohne den genauen Wortlaut des Vertrages zu kennen sind das alles nur Anschuldigungen und Spekulationen. Ich bin auf jeden Fall gespannt was daraus wird.

Ich hoffe auch das Crytek damit richtig in die Scheiße gegriffen hat. Dieses Studio gehört einfach geschlossen bzw. die Führungskraft sollte komplett ausgetauscht werden. Mir tun nur die armen Mitarbeiter leid die Wochen auf ihre Gehälter warten.

Zitat:
"Claim: CIG violated the GLA by switching from CryEngine to Lumberyard, they are only allowed to "exclusively" use CryEngine.

Defense: The GLA says they are given "exclusive rights to use CryEngine" and the right "to exclusively embed CryEngine in the game". The established legal meaning of this wording is that the right is given only to them (and those subcontracted within the terms), not that they are only allowed to use CryEngine."
 
Zuletzt bearbeitet:

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.766
#7
"Ein Vertrag ist ein Vertrag ist ein Vertrag!"
Wenn im ursprünglichen Vertrag Klauseln diverse Nebennutzungen ausschließen, dann ist die Nutzung nicht lizensiert und somit die Klage rechtmäßig. Crytek scheint diesen Vorwurf ja mit Dokumenten untermauern zu können, was SC nicht schmeckt. tja, Hier werden wohl eher die Anwälte wieder viele Millionen abschöpfen.
Ganz genau. Dann lies dir den Vertrag mal durch und du wirst sehen, dass Cryteks Forderungen keinerlei Bestand haben.

Der Vertrag schließt nur aus, dass keine weiteren Spiele, die nichts mit "dem Spiel" zu tun haben realisieren und monetarisieren darf.
Und ganz oben auf Seite 2 ist aber ganz klar definiert, das im Vertrag der Term "das Spiel" stellvertretend für SC und SQ42 steht und das die Lizenz für beide Spiele gilt.

Das Einzige was CIG nicht machen darf ist zusätzliche Spiele zu realisieren, die nichts mit SC und SQ42 zu tun haben und diese zu vertreiben. Als Beispiel wird hier ein RTS Spiel genannt.
Ansonsten darf CIG natürlich beide Spiele so vertreiben wie sie es wollen und natürlich dürfen sie auch jederzeit eine andere Engine verwenden wenn sie es wollen.

Ich weiß gar nicht, was Crytek mit dieser Klage bezwecken will. Jeder Amateur erkennt doch, dass deren Argumente an den Haaren herbeigezogen und aus dem Zusammenhang gerissen sind.
Sieht man sie sich deren Argumentation aber mal im Kontext des Vertrages genauer an bleibt nichts mehr davon übrig. Das wird doch wohl auch jeder Richter so erkennen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
942
#8
@trane

Laut Crytek hat man ihnen das Nutzungsrecht ja aber nur für ein Spiel zugestanden. Mit der Auskopplung von Teilen zu einem zweiten Spiel hätte man aber doch vorher mit Crytek nachverhandeln müssen, inwieweit man dort nachzahlen muß, wenn man die Engine auch dort für die Herstellung nutzt. Das gilt für mich auch dann, wenn man nachträglich feststellt, dass es sich mit einer anderen Engine besser machen läßt. Man hat ja schließlich die Engine genutzt ... wenn auch nicht bis zum Ende.

Für den Hauptfallschirm muß man schließlich auch blechen, wenn man ihn dennoch nicht für den ganzen Weg nach unten nutzt und auf den Ersatzschirm umsteigt.

Selbstredend muß Crytek natürlich auch die richtige Klage stellen, um Recht zu bekommen. Da nützt es nicht, dass man irgend etwas behauptet. Man muß schon unanfechtbare Beweise erbringen.

@noxon
Ergänzung ()

Ganz genau. Dann lies dir den Vertrag mal durch und du wirst sehen, dass Cryteks Forderungen keinerlei Bestand haben.
...
Der Vertrag schließt nur aus, dass keine weiteren Spiele, die nichts mit "dem Spiel" zu tun haben realisieren und monetarisieren darf.
Und ganz oben auf Seite 2 ist aber ganz klar definiert, das im Vertrag der Term "das Spiel" stellvertretend für SC und SQ42 steht und das die Lizenz für beide Spiele gilt.
Und mit der Spaltung der beiden "Titel" wurden es zwei Spiele. Insofern hat man eine Lizenz für ein Spiel erteilt und der Nutzer hat durch seine nachträgliche Aufspaltung des Titels zu zwei Spielen auch keine Lizenz für Nummer zwei?!
Wenn man im Sinne "eines Projektes" liest, könntest du recht behalten. Leider kennen wir die anzuwendenden Paragraphen nicht so aus dem FF wie die Anwälte. Von daher bleibt uns nichts weiter als abzuwarten.

Dein Vertrag-Link ist für mich leider nicht erreichbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.766
#9
Laut Crytek hat man ihnen das Nutzungsrecht ja aber nur für ein Spiel zugestanden.
Hast du dir den Text auf Seite 2 des Vertrages durchgelesen?
Ganz oben im zweiten Absatz steht, dass die Lizenz für zwei Spiele gilt. SC und SQ42. es steht dort geschrieben, dass es zwei separate Spiele sind, die im folgenden vereinfacht nur noch "Game" genannt werden.

Du darfst das wort "Game" im Vertrag nicht mit dem Wort Spiel übersetzen. Das ist ein Synonym für SC und SQ42 und wurde dort ganz am Anfang definiert.

Du musst bedenken, wie das entstanden ist. Das ist ein Standardvertrag, den Crytek für alle seine Lizenzierungen verwendet. Normalerweise ist das immer nur für ein Spiel. Der Titel wird dort oben eingetragen und dann im laufenden Vertrag immer nur mit "the Game" bezeichnet.
Das macht dann natürlich auch Sinn. Hier im Falle von SC und SQ42 hat sich CIG ganz oben zwei Spiele lizensieren lassen und sie werden im laufenden Vertrag trotzdem nur als "the Game" bezeichnet, was das Ganze etwas verwirrend macht.
Eventuell sogar so verwirrend, dass sich Crytek selbst nicht ganz bewusst war, dass sie CIG damals zwei Spiele lizensiert haben, als sie den Vertrag unterschrieben haben.
Die haben ja jetzt auch schon wieder RSI verklagt, obwohl CIG den Vertrag unterschrieben hat. Da scheinen also nicht die besten Anwälte zu arbeiten.


Insofern hat man eine Lizenz für ein Spiel erteilt
War schon immer für zwei Spiele.
Oben definiert und unten nochmal spezifiziert wo die Features des "Games" aufgelistet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sobber

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
97
#11

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.766
#12
Die Punkte sind in der Tat zum großen Teil nicht gültig, weil CIG mittlerweile die Engine nicht mehr verwendet.

So ist es zum Beispiel wahrscheinlich vollkommen unerheblich, ob CIG die Titel einzeln vermarktet oder nicht, denn die GLA hat ja für CIG gar keine Gültigkeit mehr und als sie noch gültig war, war SQ42 ja noch nicht einmal released.
Man konnte es zwar kaufen (praktisch vorbestellen), aber nicht spielen. Es gab also noch kein Produkt und CIG könnte behaupten, dass sie es mit der Unity Engine realisiert hätten. Es gab also gar keine parallele Vermarktung zweier Produkte.

Genauso schwierig wird es für Crytek zu beweisen, dass Faceware Einblick in den CryEngine Code bekommen hat, da CIG ja mittlerweile die Lumberyard Engine nutzt und in den YouTube videos wurde ebenfalls Lumberyard-Code gezeigt.

Crytek hat es hier also in zweierlei Hinsicht schwierig.
Zum Einen sehe ich deren Forderungen laut GLA überhaupt nicht gegeben und zum Anderen kommt hinzu, dass die GLA mitlerweile überhaupt nicht mehr gültig ist und da mittlerweile drin stehen kann was will.

Das Einzige, wo ich für CIG noch ein Problem sehen könnte ist, dass ehemalige Crytek Mitarbeiter irgendwelches Intelectual Property von Crytek mit in die CIG-Engine implementiert haben und das während des Gerichtsverfahrens zum Vorschein kommt.
Das könnte eventuelll Cryteks einziger Grund für diese Klage sein. Sie wollen einen Einblick in die "Star-Engine" bekommen und so sehen, ob dort IP von Crytek drin steckt um dann weitere Klagen folgen zu lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Teralios

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.624
#13
Und da geht das »große Blabla« wieder los von CryTek-Fanboys und SC-Fanboys.

Es war doch klar, dass CIG entsprechende Stellen im Lizenzvertrag findet, die auch ihre Ansicht stützt.

Am Ende hängt alles von der Interpretation der Richter ab, sollte es zum Verfahren kommen.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.455
#14
@Teralios

Ich bin zwar Backer, aber sehen das genau so. Letztendlich sagt CIG natürlich wir sind die Guten und Crytek behauptet genau das gleiche. Dafür gibt es doch die Klagen und ein Gericht. Was passiert... kann niemand beurteilen.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
942
#15
Hast du dir den Text auf Seite 2 des Vertrages durchgelesen?
Ganz oben im zweiten Absatz steht, dass die Lizenz für zwei Spiele gilt. SC und SQ42. es steht dort geschrieben, dass es zwei separate Spiele sind, die im folgenden vereinfacht nur noch "Game" genannt werden.
Die Punkte sind in der Tat zum großen Teil nicht gültig, weil CIG mittlerweile die Engine nicht mehr verwendet.

So ist es zum Beispiel wahrscheinlich vollkommen unerheblich, ob CIG die Titel einzeln vermarktet oder nicht, denn die GLA hat ja für CIG gar keine Gültigkeit mehr und als sie noch gültig war, war SQ42 ja noch nicht einmal released.
Man konnte es zwar kaufen (praktisch vorbestellen), aber nicht spielen. Es gab also noch kein Produkt und CIG könnte behaupten, dass sie es mit der Unity Engine realisiert hätten. Es gab also gar keine parallele Vermarktung zweier Produkte.
1. Ich konnte den Vertrag nicht lesen, da ich hier keinen Zugriff darauf habe. Aber das hatte ich schon einmal geschrieben!
2. Es ist schietegal, ob ein Spiel bereits released wurde. Die Arbeit daran hatte stattgefunden und dafür war die Lizenz ja auch nötig.
3. Wenn man etwas kaufen kann, dann gab es keine Vermarktung? Den Part mußt du uns mal näher erklären! Wie soll man als Kunde wissen, daß man etwas kaufen kann, ohne daß der Vertrieb dafür wenigstens ein Mal eine Website oder ähnliches geschaltet hat?
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.766
#16
1. Ich konnte den Vertrag nicht lesen, da ich hier keinen Zugriff darauf habe. Aber das hatte ich schon einmal geschrieben!
Dann frage ich mich, wie du hier überhaupt mitreden kannst. Ohne den Vertrag zu kennen kannst du überhaupt nicht darüber urteilen wessen Forderung hier Bestand haben und welche nicht.

2. Es ist schietegal, ob ein Spiel bereits released wurde. Die Arbeit daran hatte stattgefunden und dafür war die Lizenz ja auch nötig.
Wo steht das? Ach ich vergaß. Du hast den Vertrag ja nicht gelesen und ziehst dir das gerade alles aus den Fingern.

3. Wenn man etwas kaufen kann, dann gab es keine Vermarktung? Den Part mußt du uns mal näher erklären! Wie soll man als Kunde wissen, daß man etwas kaufen kann, ohne daß der Vertrieb dafür wenigstens ein Mal eine Website oder ähnliches geschaltet hat?
Ich habe gesagt, dass kein fertiggestelltes Produkt vermarktet wurde, sondern nur ein angekündigtes Produkt. Quasi nur ein Konzept. Soweit wir wissen hat CIG noch nicht einmal mit der Entwicklung von SQ42 begonnen. Wer weiß das schon? Vielleicht fangen die morgen erst an und entwickeln ein Spiel mit der Unreal Engine und verkaufen das später als SQ42.
Kein Mensch hat jemals ein Spiel namens SQ42, das auf der CryEngine basiert gespielt. Weder als Alpha Version noch als finales Produkt. Es hat also auch niemals eine Aufsplittung der Produkte stattgefunden. Noch nicht.
 

Hylou

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
882
#17
Cloud Imperium hat aber noch keine Stellung dazu bezogen, weswegen sie den geheimen Quellcode der Cryengine offen gelegt haben, was ebenfalls verboten war bzw ist.
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.455
#18
@Noxon

So würde ich das nicht sehen, denn mit der Aufsplittung der Pakete, vor ein paar Monaten, ist das offiziell passiert. Natürlich hast du dann immer noch Recht. CIG könnte ja SQ42 dann mit Lumberyard angefangen sein. Das kann nur CIG beurteilen. Die meisten Punkte stützen sich auf den Punkt das man nun Lumberyard verwendet und nicht CryEngine.

Ich fidne auch das man hier unterscheiden muss. CIG hat das Recht erworben die CryEngine für Ihr Spiel zu nutzen. Es wurde im Vertrag nicht explizit verboten eine andere Engine zu verwenden.
Wenn ich mir eine Adobe Lizenz kaufe um meine Fotos zu bearbeiten , erkaufe ich mir doch nicht das Recht nie wieder eine andere Software zu nutzen. Wer würde so etwas kaufen?! Und dafür auch noch Geld bezahlen?

@Hylou

Ich als Laie kann kaum den Unterschied zwischen Lumberyard (welches auf der CryEngine basiert) und der CryEngine ausmachen. CIG kann behaupten und zeigen das man nur die Lumberyard und nicht die CryEngine gezeigt hat. Wie will man das beweisen? Dafür müsste man schon den kompletten Quellcode sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kasjopaja

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.681
#19
Generell is das ganze doch rille oder nicht? Die nutzen doch jetzt soweiso die engine von Amazon. Das is zwar ne "version" der cryengine, allerings besteht da doch kein direkter vertrag mehr mit crytek sondern mit amazon oder ned?
 
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.455
#20
@Kasjopaja

So würde ein logisch denkender Mensch argumentieren. CryTek geht es seit Jahre nicht gut. Geschäftsführer wurden ausgetauscht, Gehälter mehrfach verzögert bezahlt, kaum nennenswerte Errungenschaften, angehende Spieleentwickler wenden sich anderen Engines zu, usw... da möchte man halt etwas vom Kuchen abhaben und für die nächsten Jahre ausgesorgt haben. Die richtigen CryEngine Spiele kommen kaum noch. Gefühlt dominiert UE und Unity das Feld.
Zusätzlich machen dich einfach nur Unsinn. Cryptowährung für eigene Free2Play Spiele, das letzte gute Spiel ist Jahre her, der Markt ist von "kostenlosen" und "günstigen" Engines überschwemmt.

BTW ist CryTek immer noch sauer wegen den verlorenen Mitarbeitern! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Top