Test SteelSeries Arctis 1 im Test: Budget-Headset mit deutlichen Schwächen

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.872
tl;dr: SteelSeries genießt mit seiner Headset-Serie Arctis vor allem bei Spielern eine enorme Reputation. Jetzt hat der dänische Hersteller mit dem Arctis 1 ein Headset für Gamer mit schmalem Budget ins Rennen geschickt, das guten Klang zu einem günstigen Preis realisieren soll. Dies gelingt jedoch nur in wenigen Bereichen.

Zum Test: SteelSeries Arctis 1 im Test: Budget-Headset mit deutlichen Schwächen
 

Bully|Ossi

Commodore
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
4.738
60€ als Budget Variante.
Mein Nubwo N7 kostete keine 20€ und liefert auch solide ab. Das ist eher Budget und vor allem trägt es sich super leicht und hat 50mm Treiber.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.152
@redaktion
Ein Poppschutz würde auch hier Wunder wirken – was bisher jedoch nur wenige Hersteller umsetzen.
Das hat m.E.n. eigentlich nichts mit "Poppen" zu tun, daher nur ein "p". ;)

@ news
ein halbwegs ordentliches Mikro muss nicht teuer sein - warum man so einen Schrott verbaut, werde ich wohl nie nachvollziehen können. Im Notfall macht man das Teil halt 5€ teurer und dafür deutlich brauchbarer.
 
Zuletzt bearbeitet:

crim981

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
5
Sehe ich das richtig dass das Arctis 3 2019 normalerweise für um die 50€-60€ gahendelt wird? Dann kann man ja davon ausgehen dass das Arctis 1 noch preislich sinken wird. Für 30-40€ wäre es doch besser vorstellbar.
 

SirFEX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
110
Wer ist eigentlich dieser Joseph, von dem immer alle reden? 😄

Ansonsten interessanter Test, vielen Dank.
 

VitasoleBam

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
15
Superlux +Modmic = gleicher Preis bei deutlich besserem Klang und geiles Mikrofon.
Ja das ist immernoch wohl die beste Preis Leistung was man kriegen kann.

Ich hab mich fürs lioncast LX 55 aufgrund des Microfons entschieden weil ich vorher auch mir eine superlux Lösung mit ansteckmicro gebastelt habe und ich immer Kabel-wirrwarr hatte :(

Habe mir den sharkoon USB dac bestellt (der vom Artikel auf cb letztens ) bin Mal gespannt wieviel ich noch rausholen kann
 

Davitee

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2019
Beiträge
50
SteelSeries bietet zwar meistens gute Qualität, aber der Preis ist manchmal doch recht happig.
 

erazzed

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.114
Superlux +Modmic = gleicher Preis bei deutlich besserem Klang und geiles Mikrofon.
Das Modmic war mir für das Gebotene immer zu teuer - man muss es umständlich am Kopfhörer befestigen und hat dann auch noch Kabelsalat... Habe mich damals (2017) daher bewusst dagegen und für ein HyperX Cloud Silver entschieden. Ist quasi ein Cloud mit dem Mic vom Cloud II. Bin bisher auch sehr zufrieden. Klang ist sehr gut und Mic-Qualität auch mehr als ausreichend.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.887
Man klebt den Magneten an den Kopfhörer und das Kabel klipst man an das vorhandene Kabel, ist kein Salat und man klingt wie man klingen sollte. Jedes Headset in der Preisklasse klingt scheiße. Eigentlich klingt im Vergleich absolut jedes Headset mies - auch das MMX300 oder sonstige in der Preisklasse.
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.222
Ich muss zugeben ich den Artikel nicht gelesen, das Fazit liest sich für mich aber extrem widersprüchlich,
gleichzeitig gute und schlechte (Mikro, Kabel) Verarbeitung, ebenso wie guter (Spiele) und schlechter (Musik, Filme) Klang.
Sehe ich so zum ersten Mal.
 

Marcel3008

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
93
Superlux +Modmic = gleicher Preis bei deutlich besserem Klang und geiles Mikrofon.
Schwachsinn, da Hören subjektiv ist. Ein allumfassendes ''besser'' gibt es dort nicht.

Jedes Headset in der Preisklasse klingt scheiße. Eigentlich klingt im Vergleich absolut jedes Headset mies - auch das MMX300 oder sonstige in der Preisklasse.
Und im Vergleich zu meinem Neumann TLM 193 Mikrofon klingt das Modmic schlecht. Wieder einmal gilt, dass es subjektiv ist. Zumal nicht jeder Wert auf Klang legt - dein Modmic ist btw. auch weit von gut entfernt, wenn ich es mit meinem Vergleiche. ;) (Meine persönliche Meinung. Hatte es als Versuchsobjekt hier.)

Wenn ich ein Headset für maximal 50 € kaufen möchte, passt das Modmic halt nicht ins Budget. Da reicht für viele das verbaute Mikrofon. Viele legen auch keinen Wert darauf, wie ihn andere hören. Hauptsache man wird gehört.
 

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.887
Hmm du hast ein Mikrofon für 1200 Euro und verstehst nicht was ich mit "besser" meine - klingt unglaubwürdig. Aber wenn du meinst, dann bleib dabei.
 

Aphelon

Captain
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
3.152
Ein allumfassendes ''besser'' gibt es dort nicht.
in dem Preisbereich gibt es das noch, außer du bist wirklich der absolute Sonderling, der den Unterschied nicht merkt... und gerade als Besitzer eines Neumann-Mikrofons solltest du das eigentlich wissen, dass die Gruppe von Personen, welche die Aufnahmequalität deines Mikrofons als schlechter im Vergleich zu einem 60€ Headset bewertet, sehr sehr klein sein sollte und deren aus der Reihe tanzende, subjektive Meinung, wenig wertvoll ist.
Daher gibt es durchaus ein "allumfassendes besser", nämlich so lange, wie eine große Mehrheit diesem "besser" zustimmt und eben bevor sich die Geister scheiden...

Wenn ich ein Headset für maximal 50 € kaufen möchte, passt das Modmic halt nicht ins Budget.
genau das hat @mfJade doch schon bewiesen ... das man mit einem Modmic für den gleichen Preis besser weg kommt, zumindest, was die Klangqualität von KH und Mic angeht...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

mischaef

Kassettenkind
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.872
  • Gefällt mir
Reaktionen: NMA

icetom

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
1.214
Man klebt den Magneten an den Kopfhörer und das Kabel klipst man an das vorhandene Kabel, ist kein Salat und man klingt wie man klingen sollte.
wie meinst du das? ich hab das Zalman ansteck mic dran. und das hat ein eigenes Kabel (wickle ich am Superlux kabel rum ).
"Das modmic hat ja einen eigenen mikrofonarm an dem das mikro dran ist "
Edit: achso das modmic ist ein eigenes Produkt, wusste ich nicht.


ich finde das Steelseries aus dem Test ca 10 Euro zu teuer. "überwiegend Kunststoff als Material" finde ich in der Preisklasse eine ungerechtfertigte Kritik. Ich hatte letztens die Sony WH-1000XM3 bei einem Kumpel getestet, und die sind auch ein Plastikbomber und kosten viel mehr. Daneben hatte ich Bang u O auf aus Metall, klar fühlen sich die besser an aus Metall außen wenn man die Lautstärke "dreht", ist aber kein Muss und kosten ja auch mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:

mfJade

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
5.887
Das modmic hat ja einen eigenen mikrofonarm an dem das mikro dran ist, wenn man es gescheit macht fällt das zusätzliche kabel nicht auf. Und man muss es sich nicht anstecken wie das zalman
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.222
Was ist daran widersprüchlich? Spiele funzen auf dem Headset ganz gut, weil diese in den tiefen Frequenzen eben dafür abgemischt sind - bei Musik und Filmen ist dieser bereich eben nicht so ausgeprägt, so dass das Headset hier recht "lasch" klingt...
Danke für die Erklärung, es deckt sich nicht ganz mit meinen Erfahrung dennoch kann ich aber das Fazit besser nachvollziehen.
 
Top