Test Streacom FC8 Evo Passivgehäuse im Test

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.712
Der Markt für HTPCs wächst weiter und bringt immer neue Gehäuse mit interessanten Konzepten hervor. Gerade Kühlung und Lautstärke sind wichtige Kritikpunkte eines HTPCs, weil dieser leise und unauffällig sein soll. Streacom geht einen ungewöhnlichen Weg und baut unter anderem lüfterlose Passivgehäuse mit innovativen Kühlkonzepten. Wir testen aus diesem Bereich das FC8 Evo.

Zum Artikel: Streacom FC8 Evo Passivgehäuse im Test
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
10.695
Ein schöner Test für ein interessantes Gehäuse :)
Endlich mal ein Passiv-PC der nicht kurz vorm Überhitzen steht.

Sehe ich das richtig, das eine GPU einbauen fast sinnlos ist weil einfach keine Belüftungsoptionen vorhanden sind?
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.797
Nur um ein EIndruck so bekommen, wie viel °C hattet Ihr bzw. du Zimmertemp? Wenn die 72°C bei 20°C+ Zimmer erzielt wurden muss man wirklich sagen:

WOW

Für ein HTCP der 0 von sich gibt wäre das Case genau das richtige. Mit einem kleinen i3 könnte man sogar noch mehr rausholen :)

@Rickmer

Seh ich auch so. Eine Dedicated hat aber mMn in dem Case auch nichts zu suchen.
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.712
Zitat von Rickmer:
Sehe ich das richtig, das eine GPU einbauen fast sinnlos ist weil einfach keine Belüftungsoptionen vorhanden sind?
Hier gibt es einen interessanten Thread, wo jemand ein 3570K und eine HD7750 in das Streacom FC8 Evo verbaut hat: http://www.overclock.net/t/1314135/build-log-graphite-streacom-fc8-evo-z77e-itx-3570k-passive-undervolted-hd-7750.


@Cool Master

Die Temperaturen werden wenn möglich immer bei 20 °C Zimmertemperatur gemessen, um eine Vergleichbarkeit zu garantieren.
 

Peter_Shaw

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
6.593
Evtl. hätte man noch erwähnen können, wie entscheidend bei diesem Case die Auswahl des richtigen Mainboards ist. Ich denke mal, dass Boards, bei denen der 24pin-Stromanschluss, die SATA-Ports oder womöglich auch die RAM-Sockel oberhalb der CPU liegen, schon mal nicht passen. Oder klappt das mit den Heatpipes trotzdem?
Gibts denn da Informationen seitens des Herstellers? Welche Boards kann man vorbehaltlos empfehlen?

EDIT: Die Temps sind tatsächlich sehr gut angesichts der verwendeten CPU. Ich hab an anderer Stelle allerdings auch schon von problematischeren Werten gelesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

guckmalrein

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
431
..wie lange lag denn Last mit Furmark und Prime an ? 72°C sind kaum zu glauben. Bei einem passiven Gehäuse müssen schon mindestens 2 Stunden Volllast angelegen haben, sonst kann man nicht von stabilen Temperaturen reden.
 

Axxid

Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.813
Endlich ein Gehäuse für die ganzen Alu-Fetischisten hier :D
Mir gefallen Aufbauten, die mind. einen Gehäuselüfter ermöglichen besser. Wenn es dann mal wärmer wird, muss sich dann auch nichts heruntertakten.

Ansonsten: Gute Idee, schönes Teil
 

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.432
Sehr nett, ist aber ein harter Preis muss ich sagen. Ich bin gerade an einem Alcasa Crypto am herum fräsen, wäre der Test einen Monat früher gekommen hätte ich mir womöglich das Gehäuse hier gekauft. Vor allem das IR-Fenster ist für mich ein Plus, dank Asrock Board und 6€ Sensor von Conrad kann ich meinen HTPC derzeit mit der Harmony bedienen.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.797
@Creeed

Ich finde den Preis gar nicht mal so schlecht. Ich mein, man bekommt ein Gehäuse, das ein i7 Kühlen kann. In Zukunft wird dies nur besser werden dank immer kleinerer Fertigungstechniken. Zudem wie oft kauft man sich ein Gehäuse? Mein altes Cooler Master Stacker STC-T01 hatte ich mit meiner WaKü gekauft und nach ~8 Jahren durch mein Prodigy ersetzt. Das Prodigy wird auch solange halten.
 

legan710

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.762
komplett passive und (mit SSD) lautlose PCs sind schon genial.

Ich hatte schon immer leise PCs, aber wirklich lautlos ist nochmal was ganz anderes am Schreibtisch.
 

Shaka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
377
Es ist aber schon richtig, dass zum dem 150€ teuren Gehäuse noch das fast 100€ teure Netzteil gekauft werden muss?
 

FreezR

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
369
Ja dass stimmt, könnte man im Fazit erwähnen, denn 240 € sind dann schon etwas viel Geld...
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.712
Richtig, eine PicoPSU muss zusätzlich erworben werden. Welche man sich kauft, ist einem selbst überlassen. Es gibt bereits welche ab 30 Euro aufwärts. Ich wüsste nicht, wieso das mit in den Test einfließen sollte, bei einem normalen Gehäuse ist idR. schließlich auch kein Netzteil bei.
 

Shaka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
377
Ok, PicoPSUs gibt's auch schon für 50€. Und soviel kostet ein normales Netzteil auch.
Edit: Zusätzlich wird dann aber auch noch ein externes Netzteil benötigt, was auch noch mal ca. 15€ kostet...
 
Zuletzt bearbeitet:

PiPaPa

Banned
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
5.663

Creeed

Captain
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
3.432
@Creeed

Ich finde den Preis gar nicht mal so schlecht. Ich mein, man bekommt ein Gehäuse, das ein i7 Kühlen kann. In Zukunft wird dies nur besser werden dank immer kleinerer Fertigungstechniken. Zudem wie oft kauft man sich ein Gehäuse? [...]
Das ist mir bewusst. Wenn ich aber bedenke dass ich zu dem Preis noch das Netzteil zusätzlich erwerben muss, dann bin ich bei 180-200€. Da bohre ich mir mein Sensorloch in die Front und leg ein IR Fenster drüber, sieht auch sauber aus. Dann noch ein Langloch hinten für den zusätzlichen SATA Controller und fertig. Der HTPC der gerade auf meiner Werkbank liegt ist ein G550, da ist nicht viel mit kühlen. Der Kleine ist ziemlich anspruchslos was das angeht.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
27.797
@Peter_Shaw

Es ist ein i7, dazu kommt das der Sensor deffekt sein kann. Wenn die CPu tatsächlich nur für 69°C freigegeben ist würde sie sich abschalten.
 
Top