Suche: ~400€ Notebook + SSD

M

Maxn777

Gast
Ich suche ein Notebook für meine Eltern.

Die Anforderungen sind nicht hoch, folgendes sollte es allerdings bewerkstelligen können:

- min. 15" Bildschirm (am besten matt, aber keine Pflicht)
- WLAN-n-tauglich
- Sollte 1080p-HD-Filme abspielen können
- Sonst genutzt für MS Office, Email, Surfen, mal ein YouTube-Video anschauen, was Eltern nunmal so machen
- am besten KEIN Betriebssystem, denn ich habe noch eine Win7-Lizenz, damit könnte ich erheblich Geld sparen

DAZU:

- ich möchte noch eine kleine SSD (30-60GB) verbauen, mehr brauchen meine Eltern nicht, aber ich hab selbst eine (Crucial M4) und möchte sie nicht mehr missen.
Anforderungen an die SSD sind eher Langlebigkeit, denn mehr als einen SATA2-Controller wird ein Notebook der Preisklasse wahrscheinlich eh nicht haben ;)

Danke im Vorraus :)

PS: SSD hatte die im Blick: http://geizhals.de/589220 / http://geizhals.de/656849
PS2: Notebook habe ich doch ein hübsches gefunden: http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b00509mfc2/geizhalspre03-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF , das hier scheint mir passend, sagt mir eure Meinung dazu :)
 
Zuletzt bearbeitet:

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
789
gebrauchtes thinkpad fällt mir dazu nur ein. die demopoolgeräte die es z.b. bei nbwn.de gibt sind neuwertig und haben meist noch über 2,5 jahre garantie (24h vor ort).
ich hab ein sl500 über, mit wlan N und core 2 duo - aber das ist dir vielleicht doch schon zu alt.
 
M

Maxn777

Gast
gebrauchtes thinkpad fällt mir dazu nur ein. die demopoolgeräte die es z.b. bei nbwn.de gibt sind neuwertig und haben meist noch über 2,5 jahre garantie (24h vor ort).
ich hab ein sl500 über, mit wlan N und core 2 duo - aber das ist dir vielleicht doch schon zu alt.
Ne, neu hätte ich es schon gerne.

Bei SL500 kommt mir nur der Mercedes in den Sinn.

Was spricht gegen das hier? http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b00509mfc2/geizhalspre03-21/ref=nosim?m=A3JWKAKR8XB7XF In Kombination mit einer SSD sollte das m.E. doch mehr als ausreichend für die o.g. Anforderungen sein
 

m4rci

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.502
für 340,- gibts ein acer mit i3 SB, 500gb HD und leider glare Display.
Aber für den Preis unschlagbar. Meegoo kannst du in die Tonne tretten, du hast ja eine Win7 Lizens.

http://geizhals.at/de/674125
 
M

Maxn777

Gast
für 340,- gibts ein acer mit i3 SB, 500gb HD und leider glare Display.
Aber für den Preis unschlagbar. Meegoo kannst du in die Tonne tretten, du hast ja eine Win7 Lizens.

http://geizhals.at/de/674125
Das scheint echt super zu sein, das ist aber leider bei keinem der bei gh-gelisteten Händler lieferbar und auch Amazon gibt 1-3 Monate an.
Das ist mir leider zu lang.
Um auf das Fujitsu Lifebook zurückzukommen, kann ich dazu evtl. eine Meinung hören :)

Und wie sieht's mit der SSD aus?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cris-Cros

Captain
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
3.620
Ich finde dieses auch sehr schön:
http://geizhals.at/de/732673 Lenovo IBM ThinkPad Edge E525, AMD A4-3300M 1.90GHz, 4096MB, 500GB, FingerPrint Reader, FreeDOS, schwarz

Zum von dir genannten:
Ist eben alte Technik. Zu dem Preis bekommt man was neueres. Hier noch eine Intel Alternative:
http://geizhals.at/de/696089 HP Pavilion g6-1254sg
 
Zuletzt bearbeitet:

m4rci

Captain
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
3.502
Für deine Zwecke sollte das Fujitsu ausreichend sein.

50,- kannst du mit einen vergleichbaren Acer noch sparen, das wäre schonmal eine kleine SSD.
http://www.amazon.de/Aspire-5733Z-Notebook-P6200-6-cm-Display/dp/B005IES47E/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1330205047&sr=1-2

Viele schreckt die schlechte Qualität von Acer ab, bis auf das billige Plastik find ich die Notebooks aber in Ordnung. Kaputt gegangen ist noch kein Acer bei mir und nach ca. 3 Jahren kann man jedes NB in die Tonne werfen weil zu alt.

EDIT: Nimm das HP von Cris-Cros, einfaches Design und alles Dran was man braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maxn777

Gast
Ich finde dieses auch sehr schön:
http://geizhals.at/de/732673 Lenovo IBM ThinkPad Edge E525, AMD A4-3300M 1.90GHz, 4096MB, 500GB, FingerPrint Reader, FreeDOS, schwarz

Zum von dir genannten:
Ist eben alte Technik. Zu dem Preis bekommt man was neueres. Hier noch eine Intel Alternative:
http://geizhals.at/de/696089 HP Pavilion g6-1254sg
Für deine Zwecke sollte das Fujitsu ausreichend sein.

50,- kannst du mit einen vergleichbaren Acer noch sparen, das wäre schonmal eine kleine SSD.
http://www.amazon.de/Aspire-5733Z-Notebook-P6200-6-cm-Display/dp/B005IES47E/ref=sr_1_2?s=computers&ie=UTF8&qid=1330205047&sr=1-2

Viele schreckt die schlechte Qualität von Acer ab, bis auf das billige Plastik find ich die Notebooks aber in Ordnung. Kaputt gegangen ist noch kein Acer bei mir und nach ca. 3 Jahren kann man jedes NB in die Tonne werfen weil zu alt.
Mir ist gerade aufgefallen, ich habe mich mit dem Lifebook verschätzt. In der Amazon-Angabe stand 312€, damit ist aber die allerkleinste Variante mit nur 2GB-RAM gemeint, das ist mir zu wenig, die 4GB-Variante kostet seltsamerweise mit fast identischer Hardware schon 100€ mehr.

Ich werde dann wohl das Lenovo ThinkPad dem HP vorziehen, da ist noch ein NumBlock auf der Tastatur, das ist immer ganz praktisch. Außer ihr überzeugt mich vom Gegenteil ;)

Zur SSD: ist die VertexPlus in Ordnung?
 

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
789
also wenn schion thinkpad, dann auch ein richtiges, das edge ist nicht viel besser als der acer vom discounter. ein L-serie oder sl dürfte es schon sein, selbst wenns für T-serie wohl nicht reicht. Thinkpads sind ohne Frage diebesten Office Notebooks.
die demopoolgeräte sind wirklich größtenteils unbenutzt und wenn nicht dann trotzdem neuwertig, da finden sich diverse threads in diversen foren zu, kann man bedenkenlos zugreifen (riecht sogar neu): http://www.nbwn.de/823/lenovo-thinkpad/thinkpad-l-serie/thinkpad-l520.html
was die ssd angeht, würde ich mir keinen billigcontroller holen. das lohnt nicht, gute ssds mit gleicher kapazität sind kaum teurer. also lieber gleich ne m4 statt der vertex plus, die ist schneller und man hat länger was davon.
 
Zuletzt bearbeitet:

davidzo

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
789
die inspiron sind volks-notebooks vergleichbar mit den non-thinkpad lenovos. die verarbeitung kann man nicht generalisieren, dell lässt die inspirons, die stuios und die latitudes bei grundverschiedenen auftragsfertigern herstellern (foxconn, uniwill, etc.) - der eine ist halt wie ein sony, der andere eher wie ein acer. der support ist halt der übliche hauptsächlich per chat und dann nur bring in - alles andere kostet saftig aufpreis.
die dells sind nur günstig wenn einem eine fertige konfiguration zusagt und es gerade gute rabatte gibt. Wenn man upgrades einstellt etc. oder mehr garantie will ist ein Lenovo oder HP das diese features bereits hat meistens billiger.
Dell handelt eben mit konfigurierbaren Geräten, die Anderen Hersteller mit EInzelSKUs. Fertige SKUs sind in der Regel günstiger, die Dell Standardangebote sind manchmal sogar unschlagbar.

Allerdings den überteuerten Versand bei Dell nicht vergessen, das ist in wirklichkeit die Zusammenbaupauschale - sowas zahlt man woanders nicht!

Inspirons sind halt keine Businessgeräte, die Bürooptimierten Notebooks von Dell heißen Vostro, Latitude oder Precision.

Die Vostros solen sehr robust und einfach gebaut sein, aber etwas grob verarbeitet. Auf jeden Fall sind sie für den Büroeinsatz vernünftiger als die glatten Inspirons aus der COnsumerschiene und dabei nichtmal teurer. Ein Vostro ist vergleichbar mit der Thinkpad Edge Serie, Latitude mit der SL oder L-serie und die T-Serien Thinkpads sind wie immer außer Konkurrenz was Verarbeitung, Robustheit, Geräuschpegel, etc. angeht.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Maxn777

Gast
Ich werde wohl doch das Fujitsu Lifebook oder das hier nehmen, aber die 2GB-Variante, rüste das ganze auf 4GB auf und nehme die Crucial M4 dazu.

Damit komme ich viel billiger als mit 30€ Dell Versand weg :)

RAM- und Festplattentausch ist doch ohne Verlust der Garantie möglich oder?
 

Mcfly1

Newbie
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
7
Moin moin suche ebenfalls eín laptop sorry das ich mich hier so einmogel..
Mein Vorhaben ist es das gerät nur zur filmwiedergabe zu nutzen natürlich in Full hd auf den 50Zollfernseher..
Ich habe folgenden in auge

http://www.ebay.de/itm/ACER-Aspire-5733Z-Intel-Dual-Core-2-x-2-13GHz-750-GB-8-GB-Win7-HP-15-6-/280987540961?_trksid=p5197.m1992&_trkparms=aid=111000&algo=REC.CURRENT&ao=1&asc=14&meid=2646516688333150770&pid=100015&prg=1006&rk=1&sd=280987540961&


Nur habe ich angst das die grafikkarte mein vorhaben nicht schafft?????
Bzw. weiss ich nicht ob der chip auch digitalen ton über hdmi überträgt.?????????
Ansonsten denke ich das Preisleistungs verhältnis bei diesen laptop ist unschlagbar oder?? Vllt habt ihr ja promt einen bessern vorschlag für mich..(Andern Laptop und wieso ist der besser?)
Das Gerät soll wie gesagt einfach nur als Wiedergabegerät von allen gängingen FULLHD filmen genutzt werden.. Ich habe keine lust mehr auf irgendwelche media boxen wo das bild endweder hakt oder das format nicht unterstützt wird.. Lg Mcfly
 
Top