Suche Board für Core 2 Duo E8400 - P35/X38?

schmflo

Commander
Registriert
Aug. 2004
Beiträge
2.495
Hi,

ich möcht ein neues System aus Verbindung eines 8400 und einem Intel-Board aufbauen.
Leider fühle ich mich komplett überfordert. Ich hab mir mehrere FAQ durchgelesen und war ein paar Mal kurz davor eine Entscheidung zu treffen. Aber es hilft nichts, bin immer noch unschlüssig.

Sicher bin ich mir über diese Bauteile:

E8400
2 mal 1GB G.Skill 5-5-5-15 DDR2
HD3850 oder HD 3650

Es soll ein Multimedia-PC werden. Ich brauche genug USB-Schnittstellen. Kein Firewire. Kein OC. Soll ein leises System werden. Und ich möchte gerne eSATA.

Hab ich das richtig verstanden, das die Gigabyte-Boards nicht so stabil sind und kein eSATA haben? Das die günstigen MSI-Boards aber ausreichend wären? Was ist mit Asus?

lg Flo
 
X38 ist zu teuer, zumindestens für deine Anwendungen, also ein schönes Abit IP35.
 
jo, MSI Neo2FR oder Abit IP35, passt doch, das Asus P5K-E wäre auch noch erwehnenswert, falls du sehr stark OCen würdest, was du aber nicht tust(was ich bei der CPU nicht verstehe!
MfG
 
Wenn Du die WiFi Edition vom Asus meinst, ja, das hat sonst kein Hersteller außer Asus
 
Das IP35 Pro dropt ziemlich.

Natürlich gibts da Unterschiede.
ICH9R vs ICH9, Layout, BIOS, 4 vs. 3 Phasen...
Astra vs. Golf..

Das ABit kann für weniger Geld mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

@ Limp Bizkit

Der X38 Chipsatz ist nur für Leute interessant, welche mehr als eine Graka nutzen, also zum Beispiel für Multi-Bildschirmbetrieb oder CF. Insbesondere kann der X38 Chipsatz beide PCI-E Steckplätze mit 16 Lanes betreiben, was vor allem für CF positiv ist.

Da du aber sowas nicht machen willst, rate ich dir in jedem Fall zu einem Board mit P35 Chipsatz. Von Gigabyte Boards als auch MSI Boards mit P35 Chipsatz ist momentan auf jeden Fall abzuraten, da diesen sämtlich der sogenannte "AN-AUS Loop Bug" anheim ist. Mittels der Suche hier im Forum kannst du dir diesbetreffend leicht ein Bild machen bzw. dich diesbtereffend überzeugen.

ABit P35 Boards als auch ASUS P35 Boards ist dieser Bug nicht anheim, insbesondere Abit hatte bei seinen P35 Boards auch Probleme mit diesem Bug, jedoch gelang es ABit die Sache mittels eine BIOS-Updates zu beseitigen. Somit sind ABit BOARDS mit P35 Chipsatz auf jeden Fall zu empfehlen.

Ich selbst rate dir aber explizit zu einem Board von Asus mit P35 Chipsatz. Zum einen sind deren Boards offenbar völlig von o. a. Bug verschont, zum anderen verfügt gerade das Asus P5K über genau dies Features, welche dir wichtig zu sein scheinen, insbesondere E-Sata.

Was mich angeht, ich habe das besagte P5K im Betrieb und zwar schon seit fast 9 Monaten und ich kann es dir nur ans Herz legen. Es ist Superstabil, hatte wirklich noch nie einen Absturz, richtig ausgereift auf jeden Fall und vor allem genießt es eine vorbildliche BIOS-Update Unterstützung was aber generell für Asus-Boards gilt, für mich eines der größten Kaufargumente.

Was die von dir erwähnte E-Sata Unterstützung angeht, kannst du mittels dieser sogar mit einer internen Festplatte ein Raid bilden! Nur mal als Beispiel. Was es nicht hat bzw. kann, ist internes Raid und es verfügt auch über kein WLan von Werk aus. Aber ein AVM Wlan USB-Stick kostet nur noch 30 €, sollte also kein Prob sein, diese Kombi habe ich übrigens.

Ansonsten ist gerade das P5K derzeit geradezu als Schnäppchen zu kriegen, soweit ich weiß kriegt man es für teils weit unter 100 €. Achso, auch wenn du kein FW benötigst, es verfügt über Firewire, sogar Firewire 800. Aber da du es nicht benötigst, kann man es im BIOS auch abschalten.

Schlußendlich ist es sogar für Overclocking gut geeignet, wie du anhand meiner Signatur unschwer erkennen kannst. Wie gesagt, ich kann wirklich nur das Beste über das Board berichten und es entspricht eigentlich ziemlich genau deinem Anforderungs-Profil.

Aber die Entscheidung mußt du treffen, behalte im Hinterkopf auch noch, daß Asus ihre Boards sehr lange mit entsprechendem CPU-BIOS-Support versorgt. Sowas bietet sonst kein anderer Hersteller in dem Maße, dafür lege ich gerne ein paar Euro mehr auf den Tisch.

Wie gesagt, du mußt die Entscheidung letztlich selbst treffen, ich würde entweder zu Asus oder Abit greifen, in keinem Fall kannst du da groß was falsch machen. Bei den anderen Boardfirmen mit P35 Chipsatz im Moment aber auf jeden Fall, eben wegen besagten "AN-AUS Loop Bug".

So long....
 
Hab erst Heud gelesen, dass das IP35 um 0,1 Volt Dropt
 
Tuts auch, mit nem E8x machts bei mir sogar 0,11V.
Mit den 65nm Quads war es weniger, mit nem E4300 warens 0,03V.

Irgendwie seltsam.

@Luxman: kein Bug, ein Feature und von Intel gewollt. (Nur nicht, dass manche Boards drin steckenbleiben..)

Wir reden hier alle übern drop, das ist vollkommen wayne, er will ja nicht takten.
 
Hi also danke an alle die mir geholfen haben!

Ich denke ich werde das Asus P5K nehmen.

Nur noch eine Frage.
Was ist der Unterschied zwischen dem Asus P5K und dem P5K Pro bzw. P5KR?
Die kosten nämlich nur 4-5€ mehr.

lg, Flo
 
Luxmanl525 schrieb:
Da du aber sowas nicht machen willst, rate ich dir in jedem Fall zu einem Board mit P35 Chipsatz. Von Gigabyte Boards als auch MSI Boards mit P35 Chipsatz ist momentan auf jeden Fall abzuraten, da diesen sämtlich der sogenannte "AN-AUS Loop Bug" anheim ist. Mittels der Suche hier im Forum kannst du dir diesbetreffend leicht ein Bild machen bzw. dich diesbtereffend überzeugen.
war ja klar, dass das kommt.

@TE gigabyte boards haben sehr wohl esata, zumindest die neuen
 
Halllo zusammen,

@ Limp Bizkit

Der Unterschied besteht teils in der Raid-Unterstützung, teils sogar im WLan Adapter welcher dabei ist.

Ich kann dir das aus dem Kopf nicht genau sagen, geh halt auf die ASUS-Page und schau nach. Oder aber schau bei ALTERNATE nach, die haben eine ziemlich genaue Aufschlüsselung der jeweiligen Features der Boards welche du erwähnt hast.

Aber ich kann dir vorab sagen, daß das P5K am besten auf dein Anforderungsprofil paßt.

@ pampelmuse

Ein Feature ist es dann, wenn es z. B. nach einer Änderung der Spannung von der PCU, Ram etc. vorkommt oder aber, wenn der Rechner bzw. das NT völlig vom Netz getrennt wurde. Denn dann wird der sogenannte Strap mit den Werten des BIOS neu Programmiert und kurz als Probe gestartet und 1mal Neu gestartet und dann müßte er durchlaufen.

Wenn er aber nicht durchläuft nach dem einmaligen Neu-Programmieren des Strap, sondern immer wieder Neu startet auf das Neue und auch Ausgeht dabei noch, dann spricht man vom sogenannten AN-AUS Loop-Bug. Wobei man beachten sollte, daß dies auch vorkommt, wenn man eben nicht übertaktet hat. Genau dies ist bei vielen Gigabyte und MSI Boards mit P35 Chipsatz der Fall. Wenn man OC`t und es passiert, dann bedeutet dies zum Großteil, daß das Board eben nicht mit den geänderten Werten klarkommt.

Nich jedoch - wie erwähnt - bei Boards mit welchen nicht übertaktet wird. Und wie gesagt, bei vielen Gigabyte als auch MSI Boards mit P35 Chipsatz tritt es auch auf, wenn nicht übertaktet wird, genau dann nennt man es den "AN-AUS Loog-Bug" da es eben unendlich, immer wiederkehrend, sozusagen auftritt.

@ ekin06

Und wieso war das klar, daß "das kommt"? Falls du der Ansicht bist, daß ich hierzu rate, weil ich das P5K habe, liegst du falsch, ich rate dazu weil es 1.stens ziemlich genau seinem Anforderungsprofil entspricht. Zum Zweiten außerdem weil gerade den Gigabyte Boards mit P35 Chipsatz der "AN-AUS Loop Bug" anheim ist und zwar weit mehr als überdurchschnittlich oft. Die haben in neueren Revisionen diese Macke übrigens angeblich abgestellt, aber so ein Board mußt du erst einmal erwischen.

So long...
 
Zuletzt bearbeitet:
Luxmanl525 schrieb:
und zwar weit mehr als überdurchschnittlich oft
woher weisst du das, hast du nachgezählt?

Luxmanl525 schrieb:
Die haben in neueren Revisionen diese Macke übrigens angeblich abgestellt
na also, wo ist dann das problem?

Luxmanl525 schrieb:
aber so ein Board mußt du erst einmal erwischen.
stimmt nicht, die alten revisionen werden kaum noch angeboten. bei vielen shops ist zwar noch das bild der älteren revisionen dabei, dazu steht dann aber rev 2.0. wenn sie dann 2.0 nicht liefern dann muss der händler blechen.
bei einigen shops gibt es eben auch noch boards wo keine revision dabei steht, hier sollte man um sicherzugehen nachfragen. dann gibt es eben noch shops wo ausschließlich die alten revisionen angeboten werden - hier würde ich natürlich kein board kaufen :rolleyes:

Luxmanl525 schrieb:
Falls du der Ansicht bist, daß ich hierzu rate, weil ich das P5K habe, liegst du falsch, ich rate dazu weil es 1.stens ziemlich genau seinem Anforderungsprofil entspricht.
ja bin ich, würde ich genau so machen, das empfehlen womit ich erfahrung habe und womit ich zufrieden bin. deshalb würde ich ihm raten, erstmal ein gigabyteboard zu kaufen und sich selbst davon zu überzeugen das die boards super laufen.

das neue ep35-ds4 von gigabyte hat zum beispiel 12xusb, aber auch 3xfirewall...wenn juckt es wenn es dabei ist...kann im bios abgeschalten werden, ja gut und die oc funktionen müssen ja nicht genutzt werden. erfüllt auch vollkommen seine ansprüche...für den preis würd ich jez aber nich empfehlen, da es da billigere alternativen mit nich so viel schnickschnak gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo zusammen,

man braucht nicht zu zählen, um zu erkennen, daß Gigabyte Boards mit P35 Chipsatz weit mehr als überdurchschnittlich oft mit dem "AN-AUS Loog Bug" behaftet sind. Man muß nur mal die Foren durchforsten, das reicht schon und ist mehr als aussagekräftig, erst recht im Verhältnis zu anderen Boards mit P35 Chipsatz.

Ein weiteres Indiz ist ja insbesondere, daß Gigabyte genau in dem Punkt bei den Boards mit Rev. 2.0 dediziert nachgebessert hat. Das sagt schon alles aus.

Was mich angeht, ich habe das P5K nicht nur empfohlen, da ich gute Erfahrungen damit habe, sondern eben weil quer durch die Foren wenig Probleme mittels diesem zu beobachten sind.
Erst recht was den AN-AUS Loop Bug angeht.

Schlußendlich kann es ja auch sein, daß man Hardware erwischt, welche im Zusammenspiel mit seiner jeweiligen Peripherie keine Probleme macht, aber eben ein Gut Teil anderer Käufer eben Probleme macht. Deshalb bin ich grundsätzlich vorsichtig damit, zu etwas zu raten, was gerade ich habe. Wie gesagt, die Summe macht es, also meine Erfahrungen als auch die anderer, in dem Fall belegt durch die Foren.

Ich würde auch niemals z. B. mein eigenes NT jemandem empfehlen - nobwohl es sogar eines der sparsamsten NT`s überhaupt ist in seiner Klasse -, zwar habe ich sehr gute Erfahrungen damit gemacht und bin auch zufrieden damit, aber es gibt dummerweise
offenbar viele, welche eben weniger gute Erfahrungen damit haben, denn offenbar hat mein NT ein Problem mit der Lüftersteuerung und ich habe einfach nur Glück gehabt, eines erwischt zu haben, welchem diese Macke nicht anheim ist. Nur mal als Beispiel.

So long....
 
Was das MSI angeht, kann ich den An-Aus-Loop-Bug nicht bestätigen. Seit knapp einer Woche hab ich das Board und es läuft problemlos.

Seitdem hab ich noch ein weiteres MSI verbaut und auch da gab es keinerlei Probleme.
 
Zurück
Oben