Suche externes 2,5"-Gehäuse

rayman19

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
242
Wie der Titel schon sagt bin ich auf der Suche nach einem externem 2,5"-Gehäuse. Ich muss ab und zu größere Dateien von einem PC auf einen anderen übertragen. Mit einem kleinen USB-Stick wird das irgendwann mal lästig.

Die Festplatte steht eigentlich schon fest, da mir 160GB reichen, wollte ich die WD Scorpio Blue nehmen. Zu dem Gehäuse muss ich sagen, dass ich es per eSata an meinen PC anschließen will, also brauch es einen externen eSata- und USB-Anschluss. Bisher gefällen mir das SilverStone Treasure TS02 und Vantec NexStar 3. Das eine davon hat ja einen extra Stromanschluss, macht das viel aus? Und welches würdet ihr mir empfehlen?

Und lohnt es sich überhaupt so etwas selbst zu bauen oder soll ich gleich etwas wie die TrekStor DataStation pocket q.ue zu kaufen?

Vielen Dank,
mfg rayman
 

SlipKn0T

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.163
http://raidsonic.de


selberbauen lohnt sich und macht spaß (wenns dein bereich ist)

Festplatte bekommt strom von USB, bei 2,5" Platten brauchst kein netzteil.

Wenn du n Tower hast und die platte öfters mitnimmst, empfehle ich ein 3,5" einbaurahmen

(scheinbar ist der server gerade unten....) einfach mal warten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Simpson474

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
12.633
eSATA benötigt auf jeden Fall eine externe Stromversorgung oder den zusätzlichen Anschluss per USB. Bei eSATA ist das Gehäuse eigentlich egal, von der Geschwindigkeit nehmen sich die Gehäuse nichts (wird nur durchgeleitet). Bei USB sieht es anders aus - allerdings erreichen fast alle heutigen Gehäuse relativ gute USB-Geschwindigkeiten (>=25MB/s).
 

wazzup

Banned
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
5.994
Eigentlich ist es egal was du nimmst, die tun sich alle nichts mehr. solange es sich um "klassisches" eSata handelt finde ichs eh sinnlos, 2 kabel nerven einfach nur. Lieber langsam und mehr komfort.
 

rayman19

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
242
Die Raidsonic sehen echt gut aus. Verstehe ich das richtig, das man dann für den USB-Gebrauch kein Netzteil braucht nur wenn man den eSata-Anschluss benutzt?

Edit: Ok hat sich erledgit, hab was dazu gefunden. eSata muss man mit dem USB-Power-Kabel benutzen und USB kann man mit dem zusätzlichen Power-Kabel benutzen. Wahrscheinlich wird es die Raidsonic Icy Box 266.

Danke für die Beratung :).

mfg rayman
 
Zuletzt bearbeitet:

rayman19

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
242
So ist doch das Icy Box 290 Gehäuse geworden und die WD Scorpio Blue 250GB. Kam auch heute, hab es auch zusammengebaut und gleich angeschlossen. Läuft super leise, man merkt erstmal gar nicht, dass sie an ist.

Nun seh ich sie aber bei der Datenträgerverwaltung nicht, jedoch kann ich sie bei "Hardware und Sound" sehen. Hab mir jetzt zum ersten Mal eine externe Festplatte selbst gebaut, ich weiß dass man sie neu formatieren muss damit sie richtig angezeigt wird. Wie mach ich es dass sie bei der Datenträgerverwaltung angezeigt wird?

Und noch eine Frage, hatte früher mal eine externe Festplatte mit einer bescheuerten Formatierung, so dass ich immer nur Dateien die kleiner als 8GB waren drauf laden konnte. Welche Formatierung muss ich nehmen, dass ich auch größere Dateien drauf laden kann? Ach ja und dass ich sie sowohl für Mac und Windows benutzen kann?

Edit: Ok hat sich alles von selbst geregelt ;). Hät nur ein bisschen mehr schauen müssen.

Vielen Dank,
mfg rayman
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Top