News SuSE Linux 9.3 angekündigt

Michael

Re-aktions-Pinguin
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.211
SuSE hat die Version 9.3 ihrer beliebten Linux-Distribution für April angekündigt. Mit einem Kernel auf Basis der Version 2.6.11, KDE 3.4 und Gnome 2.10 wird die Distribution auf einem aktuellen Standausgeliefert. Natürlich wird es wieder eine Version für 32-Bit-Rechner und eine Variante für 64-Bitter geben.

Zur News: SuSE Linux 9.3 angekündigt
 

prachtbrezel78

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12
Und welche version von x.org ist drin? hab nämlich auch mal Bock eine Distribution zu kaufen, in der auch Radeon-Karten mit 3D-Support funktionieren.

Na ja schauen wir mal ob das klappen wird ......
 

Mortiss

Banned
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
2.088
mich interessiert ja auch, ob die Radeon Karten der neueren Generation laufen werden.

Allerdings wäre ich auch an einer distribution-version interessiert, wenn dann Radeon-Karten garantiert laufen.
 

mitschu

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
195
Um genau zu sein, wird wohl Firefox 1.0.1 enthalten sein, ist aber nicht so von Bedeutung. ;) Brauche selber privat nur Windows, hatte aber mal das Vergnügen, alle möglichen Varianten an Linux-Distributionen in einer Gruppe zu testen. Dabei fiel SuSE leider eher neativ auf, da wir damit die meisten Probleme verzeichneten. Auch die Anwesenden Linux-User waren nicht begeistert von SuSE Professional 9.1...
 

marcelcedric

Commodore
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
4.342
Ich finds intereressant, dass seit Novell, GNOME stark gefoerdert wird. SuSE 9.3 werd ich mir allerdings nicht besorgen, da es besseres gibt. (Auf dem rpm-Distro-Markt.)

zB Fedora

mfg
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.482
@Mortiss: ja werden sie, sie laufen momentan ja schon, muss halt nur immer die composite extension ausmachen, die macht noch ein paar Probleme
 

sassa

Ensign
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
192
Meine X800 XT PE läuft eigentlich recht gut, SuSe bietet ja eigene RPM Pakete zum download auf Basis der aktuellsten ATI-Treiber an.
 

MasterFX

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
462
Ich hatte auch letzens Suse 9.2 drauf, aber das konnte mich nicht so überzeugen. Sicherlich ist es für Linux Einsteiger recht gut, aber wenn man sich ernsthaft mit Linux beschäftigt, gibts sicherlich besseres. Ich selber bin mit Debian Sarge sehr zufrieden. Vorallem kann man bei Debian schneller Pakete installieren, einfach apt-get install und gut is. Bei Suse muss man ja gleich immer Yast nehmen oder so. Ist halt auch etwas mehr auf klicki-klicki ausgelegt.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
970
Ich benutze SuSE seit Version 8.0 und bin ganz zufrieden damit. Ich habe bis vor kurzem noch ISDN gehabt und SuSE war die einzige Distri, wo sich das absolut problemlos einrichten ließ. Ausserdem hat SuSE immer sehr schnell RPM Pakete für neue KDE Versionen fertig - meist am Erscheinungstag. Auch die täglichen Kernel Updates in der Kernel-of-the-Day Repository gefallen mir sehr gut.
Man sollte sich auf jedenfall apt4rpm+Synaptic unter SuSE einrichten um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben.
Ich werde wohl wieder mit ein paar Kumpels zusammenlegen und die Update Version von SuSE 9.3 bestellen.

Ich nutze allerdings nicht ausschliesslich SuSE. Auf meinem zweiten PC habe ich derzeit Ubuntu laufen, welches auf Debian basiert. Mit dem bin ich auch sehr zufrieden.
 

aki

~amd64
Moderator
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
3.702
Zitat von MasterFX:
Bei Suse muss man ja gleich immer Yast nehmen oder so. Ist halt auch etwas mehr auf klicki-klicki ausgelegt.

Einstellungssache. Es muss nicht immer bunt sein :)
Auch zu SUSE-Zeiten haben ich die rpm-pakete immer mit rpm -ivh installiert, also Yast2 braucht man da sicher nicht. Bis auf Yast2 hat SUSE in meinen Augen aber auch keine Vorteile mehr für Einsteiger. Da läuft Fedora mit yum schon besser, was die Abhängigkeiten für Pakete selber löst und die nötige Software aus dem Netz zieht.
 
E

elmex

Gast
das einzige was mich an Suse reizen würde ist Xen, ich denke mal, das Xen auf der Suse fix und fertig ist, mit grafischer Oberfläche und so. leider weiß ich noch nicht wie ich Xen unter kanotix /sarge zum laufen bekomme!
Selber würde ich mir heute keine Suse mehr kaufen oder installieren,gefällt mir einfach nicht mehr.










gruss elmex
 

Throx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.482
mit xen kann man doch mehrere betriebssysteme parallel booten, auch windows und linux? ^^
 
E

elmex

Gast
Zitat von Throx:
mit xen kann man doch mehrere betriebssysteme parallel booten, auch windows und linux? ^^

hi Throx
ja genau, deswegen möchte ich gerne Xen haben, wollte Kanotix und sarge gleichzeitig laufen lassen, ob das mit Windows auch geht weiß ich leider nicht, ich selber brauche es nicht, weiß garnicht was ich mit Windows machen sollte.

gruss elmex
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.883
Kernel 2.6.11? Hatten wir nicht gerade erst die Änderung, dass auch hinterm zweiten Punkt unrunde Zahlen für testing stehen? Und auch sofort Gnome 2.10, obwohl es gerade diese Woche erst erschienen ist? Bei Fedora kann ch sowas verstehen, da Fedora an sich ja eine Art TestingDistribution ist, aber bei einer Verkaufsdistro scheint mir das etwas zu versionsgeil.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
970
Zitat von aki:
Auch zu SUSE-Zeiten haben ich die rpm-pakete immer mit rpm -ivh installiert, also Yast2 braucht man da sicher nicht. Bis auf Yast2 hat SUSE in meinen Augen aber auch keine Vorteile mehr für Einsteiger. Da läuft Fedora mit yum schon besser, was die Abhängigkeiten für Pakete selber löst und die nötige Software aus dem Netz zieht.
Es gibt unter SuSE nur 2 Pakete, die ich als allererstes mit 'rpm -i' installiere: apt und apt-libs. Danach wird noch die sources.list angepasst und schon können alle anderen Pakete bequem per 'apt-get install' geladen und installiert werden. Dann gibt es auch keine Probleme mehr mit den Abhängigkeiten.
 

skullfire

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
16
Bin heute von der CeBit zurück gekommen. Auf dem Stand wird auch damit geworben, dass SuSE 9.3 den iPod unterstützen wird/soll. (Für die iPod-Anhänger hier ;-))
 
W

Willüüü

Gast
Bin mal gespannt mit der WLan Unterstützung wie weit es da ausschaut. Mit dem IPod hätte ich schon mehr bei der 9.2er erwartet. Aber nun haben Sie es wohl doch geschafft.

Gruß

Willüüü
 

chriskool

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
456
Wie muss man sich diese iPOD-Unterstützung vorstellen? Weil ich mein anstecken und mounten ist ja net sooo kompliziert?! ;)
 

skullfire

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2004
Beiträge
16
iPod hat doch eine bestimmtes Filesystem.... Er wird zwar als Festplatte erkannt, kann aber nicht mit Musik bespielt werden. SuSE 9.3 kann mit dem iPod-Filesystem arbeiten (kompatibel). Somit kann man Musik ohne iTunes aufspielen und hören.
 
W

Willüüü

Gast
Das ist ja interessant, kein Itunes muss mehr verwendet werden. Somit kann die Musik einfach rauskopiert werden. Sonst hätte Apple auch eine Linux Version von Itunes bringen müssen.

Gruß

Willüüü
 
Top