SW-Laser-Multifunktionsgerät

Fra993r

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.486
Hallo Zusammen,

da es in rund 2 Wochen mit dem Studium losgeht (Informatik), suche ich nach einem Multifunktionsgerät, welches für einen Studenten wohl lebensnotwendig ist.

Meine Auswahl fällt zum einen auf einen Laserdrucker. Klar sind die in der Anschaffung teurer als Geräte mit Tinte, jedoch geht es mir um die besser Druckqualität und geringere Folgekosten. Zuhause habe ich selbst einen HP LaserJet 4L, der seit mindestens 16 Jahren seinen Dienst ohne Probleme verrichtet.
Auch ein Multifunktionsgerät (Scannen, Kopieren und Drucken; Fax unwichtig) soll es sein, da ein Scanner doch hin und wieder nützlich sein kann.
Außerdem soll es lediglich um ein Schwarz-Weiß-Gerät gehen, Fotodruck macht bei mir die Müller-Drogerie.

Bei Geizhals beginnen die Geräte bei rund 100 Euro, mein Preislimit würde bei ca. 200 Euro liegen - jedoch würde ich, falls es wirklich sehr viel mehr bringen würde, auch gerne 250 Euro hinblättern.

Mir fallen in erster Linie die Geräte von Brother, HP, Lexmark und Oki ins Auge, HP ist jedoch aufgrund guter Erfahrungen der Favorit. Mit Canon will ich im Multifunktionsbereich nicht mehr viel zu tun haben.
Auch sollten die Patronen eingermaßen verfügbar sein (nicht nur Öko-Patronen, in denen dann einfach weniger drin sind). Preislich liegen die soweit ich weiß alle im Rahmen von 30-60 Euro, korrigiert mich falls ich falsch liege.

Edit: Okay, 30-60 Euro für die Toner waren dann doch zu tief gegriffen. Bei den unten erwähnten geht es bis ca. 70 Euro, beginnend am 40 Euro (für dann auch NUR ungefähr 1500 statt 2600 Seiten).

Leider kann ich nicht genau sagen, wieviele Seiten in etwa pro Monat gedruckt werden müssen. Ich rechne mit 50-100.

Eine Duplexeinheit nehme ich gerne mit, soll aber nicht das ausschlaggebende Argument sein.

Habt ihr ein solches Gerät(e) Zuhause stehen? Erfahrungsberichte? Was empfehlt ihr mir? Habe ich etwas außer Acht gelassen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten,

Fra993r


Hier noch meine etwas engere Auswahl bei Geizhals. Es dürfen aber gerne Geräte hinzugefügt werden:

Brother MFC-7320, Laser (MFC7320G1) (scheint im Gegensatz zum DCP-7030 und DCP-7040 nur die Fax-Funktion zu haben, fliegt also raus)
Brother DCP-7030, Laser
Brother DCP-7040, Laser
OKI MB260, Laser (01238601/01238701)
Lexmark X203n, Laser (0052G0008)
HP LaserJet Pro M1132 MFP, Laser (CE847A)
HP LaserJet M1120 MFP, Laser (CB537A)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fra993r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.486
Danke für die Antwort.
Habe mich bei druckerchannel mal durchgelesen, ist ganz informativ und es werden auch Alternativen zum angegebenen Gerät angezeigt.
Markentoner sollte es sein, da ich bei meinem HP mit einem nicht-marken-umweltfreundlicherem Toner zum einen weniger Tinte und zum anderen einen minderwertigeren Toner erhalten habe, der hübsche Streifen auf das gedruckte Papier bringt.
 

Fra993r

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
1.486
Der Brother DCP-7040, Laser ist es geworden.

Kann Drucken, mit automatischem Einzug und auch mit Flachbett auf Glas kopieren und scannen.

Für ca. 140 Euro bei Hardwareversand ein für mich wirklich gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Toner reicht für ca. 2600 Seiten (laut Hersteller; bei Gerät mitgelieferter Toner kann ca. 1000 Seiten drucken), Trommel für rund 12000 Seiten.
Preislich liegt der Toner bei Hardwareversand.de bei ungefähr 58 Euro inkl. Versand, die Trommel gibts hier für gut 68 Euro.

Sehr schönes Gerät, gute Verarbeitung, super Druckqualität. Habe mich aufgrund der Angaben der Hersteller aus den oben angegebenen Geräten für dieses hier entschieden. Auch die Kosten über längere Zeit (für Toner und Trommel) haben mich hier am meisten angesprochen!
 
Top