Switch kaufen - Welches Modell?

maxx9

Ensign
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
144
Hallo,

ne lange Zeit hatten wir übers Kabel Internet, aber im neuen Haus, mussten wir den Router unten platzieren, und für die PCs oben haben wir nun WLAN. Allerdings hatten wir jetzt genug Probleme mit den WLAN Sticks etc, weshalb wir jetzt ein recht langes Kabel durchs Haus verlegen wollen.

Allerdings wollen wir nur EIN Kabel nach oben verlegen, und hier oben dann per Switch die restlichen Computer ebenfalls anschließen.

Nur weiß ich nicht was für ein Switch gut ist. Es würden 4 Anschlüsse reichen. Einen für das Kabel vom Router zum Switch, und die anderen 3 für die 3 Computer hier oben.

Anscheinend unterscheiden sich die Switches von der Übertragunsrate, weshalb ich einen möglichst guten brauch, da wir derzeit VDSL 50 von EWE Tel haben.

Gibts irgendeinen Switch den ihr empfehlen könnt?
Ich such gleich nochmal den Namen des Routers raus. Vielleicht brauch man den ja.

MfG
 

robbfeld

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
569
Ich hab die 8 Port Variante von dem hier und bin damit hochauf zufrieden.
Hab damit schon 110 MB/s Übertragung durchs Netzwerk geschafft.
 

maxFrisch

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
653
hey, da dieses gerät ja anscheinend dauerhaft laufen soll und eine gute leistung bieten muss, würde ich nicht unnötig sparen und n switch im einstelligen €-bereich nehmen ;).

was hältst du von diesem:

http://www.amazon.de/TP-Link-Netzwe...B688/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1302805431&sr=8-2 ?

edit: der von meinem vorposter sollte allerdings auch passen. aber mir persönlich gefällt weiß bei elektronik nicht :-).
 
Zuletzt bearbeitet:

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.994
Hi,

Cisco / Linksys kann ich empfehlen. Tolle Geräte. Gigabit wäre wichtig denke ich, aber der Rest ist eigentlich egal, da unterscheiden sich die alle nicht so.

Der hier ist super.

Allerdings evtl eine Überlegung: DLAN. Falls Ihr da ein geschlossenes Stromnetz (gleiche Phase) habt könnte das was für euch sein. Google einfach mal nach Devolo DLAN, gibt tolle Geräte, und dann OHNE Kabellegen.

VG,
Mad
 

LOLinger78

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
641
Nr. 1 Kriterium bei einem Gigabit-Switch: Stromverbrauch.

Schau dir mal die Leistungsaufnahmen zu den Geräten der Poster hier an.

Und dann nimm diesen hier:
D-Link DGS 1005D

3 Watt Max. und dazu noch vorbildliches Energiemanagement...
 

FalconTR

Ensign
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
198
Nabend,

den D-Link vom Vorposter würde ich auch nehmen, evtl. ne Nummer größer mit 8 Ports falls mal was dazu kommt, NAS Drucker...
Grundsätzliche Frage ist aber eher braucht Ihr wirklich 1000MBit/1GBit, für die reine Internetverbindung würde auch ein popeliger 100er Switch reichen, denn Ihr habt ja nur 50MBit max aus dem Inet kommend...
Sollten noch Daten untereinander ausgetauscht werden und zwar mehr als 5 MB am Tag, dann lohnt sich sofern die Rechner GBit Lan haben auch der GBit Switch...

Greetz
FalconTR
 

Mulder1983

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.701
Folgende Kriterien solltest du auf jeden Fall beachten:
.Gigabit-LAN (Das heißt auch ein passendes Kabel verlegen)
.Einen "guten Switch": Cisco, HP, 3COM
wenn es günstiger sein soll: TP-Link, Linksys

Wegen Energieverbrauch, dass musst du mit dir selbst ausmachen nur würde ich keinen D-Link oder Netgear der "Green Serie" nehmen
 

maxx9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
144
Okay, schonmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Ich schau mir mal die verschieden Produkte an.
So Switches für 88€ fallen weg. Das ist mir ehrlich gesagt zu viel Geld.
 

LOLinger78

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
641
Kann mir bitte Irgendjemand erklären was der Vorteil von dem 3Com switch ggü dem D-Link 1005D sein soll?

Im Gegesatz dazu stehen die Nachteile auf der Hand:
- deutlicher Aufpreis
- deutlich mehr Stromverbrauch

Sorry, aber das war ein Fehlkauf.

Bzgl. der acht Port vs. fünf Port Diskussion:
Der TE möchte drei Computer anschließen, d.h. inklusive Uplink braucht er vier Ports.
Nach Adam Riese hat er also so oder so einen Anschluss für Drucker/NAS etc frei, welches er aktuell noch nicht einmal besitzt.
Ihm da zu einem acht Port Switch zu raten macht nur bedingt Sinn. Immerhin braucht ein Switch mit acht Ports entsprechend noch mehr Strom.
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
27.994
Hi,

Ihm da zu einem acht Port Switch zu raten macht nur bedingt Sinn. Immerhin braucht ein Switch mit acht Ports entsprechend noch mehr Strom.

Stimmt...vor allem weil die letzten Jahre ja gezeigt haben, dass die Leute mit der Zeit immer weniger Computer oder Netzwerkgeräte zuhause nutzen *Ironie*

8-Port darf es ruhig sein. Die sind schneller voll als man glaubt. Da kommt noch ein kleines NAS, ein Drucker, ein Laptop oder weiß-der-Kuckuck und schon isses nix mehr mit 5-Port.

Und zum Thema "3COM" vs "Dlink":
Dlink: 3 Watt
3COM: 4 Watt

Stimmt... DAS rechnet sich *nochmal Ironie*. Ist ungefähr so wie wenn man sagen würde: "Der Fiat 500 kostet 25 Euro. Der Mercedes braucht einen Liter mehr und kostet 40 Euro... aber ich denke, du brauchst den ja eh nicht, oder?"

Klar gehen beide...aber das WIE ist die Frage. Und 3COM ist - wie Cisco - in diesem Bereich einfach eine Hausnummer.

Aber jeder wie er es meint :)

VG,
Mad
 

Mulder1983

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
1.701
@LOLinger78:
Nachdem mir schon einige D-Link (auch aus der super tollen Green Serie) Ex gegangen sind.
Netzteil defekt, Gerät ist "abgebrannt" (super Green!)
habe ich ein kleine Abneigung gegen diese Geräte.
Hingegen mein 10 Jahre alter 3Com Hub rennt noch immer wie am ersten Tag.
Und vom managebaren Cisco Switch reden wir dann garnicht.

Es war eine persönliche Empfehlung von mir; nicht mehr und nicht weniger.
 
Top