Systemfrage High End

Dozer3000

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Moin @ all,

nun ist es soweit.

EVGA bietet seine P55 Boards in Deutschland an.

Daher - mein neues System steht ins Haus.
Aber mir fehlen noch Fakten und ich bin aus dem bisher gelesenem noch nicht schlau geworden.

Mein jetztiges Basis-System hatte gute 2 Jahre seinen Dienst geleistet - leider ist irgendwas im Eimer und ich komm nicht drauf was es ist.
Ich bin auch leid zu forschen, weil logisch ist alles nicht - fakt ist, stabiles Ocen auf 3,2 oder 3,6 GHz geht nicht mehr. Harte Abstürze mit fiepen, Fehler beim Booten und schwarze Bildschirme sind an der Tagesordung, allerdings nur im Last-Betrieb. Ohne Ocen geht es - aber 2 Jahre lang war alles ok mit den OC Einstellungen. Mehr Vcore für CPU, RAM oder Board bringt auch keine Stabilität. Gekühlt wurde alles immer gut.
Also soll die alte Hardware mit Standard-Takt in ein Media-PC umgebaut werden und für meinen PC kommt neue Hardware ran.

Meine EVGA 260GTX² möchte ich aktuell noch im Gaming-PC behalten - die geht einfach gut und wird ggf. um eine erweitert - im echten SLI Modus.

Das soll rein:
CPU: Intel i7 860 - Sockel 1156
MTB: EVGA P55 FTW 200
RAM: Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-2000 Kit - 8-8-8-24
PWR: ENERMAX Modu82+ 850 Watt (wegen SLI.. ggf.)

Und.. eins ist für mich kein Thema. Das Board. Ich will kein Gigabunt mehr, von ASUS hör ich auch nicht viel Gutes und die Optik des Boards ist mir auch wichtig, neben dem NF200 und den OC-Möglichkeiten.
Mir sind die enormen Mehrkosten bewußt..

Was ich wirklich wissen will:
Welchen DDR3 RAM? Der Hersteller ist dabei sekundär... ein Namenhafter wird es schon sein.
Aber welcher Takt macht Sinn und welcher lohnt sich nicht mehr?
EVGA steht dafür, das die angegebenen RAM-Takte von 2600 MHz möglich sind und 2000 MHz bei Vollbestückung.
Was kann der X58 da besser als der P55 - abgesehen vom TrippleChannel?
Habe gelesen, dass DDR2000 bzw. alles über DDR1600 nur bei der Extreme-Editions Sinn machen soll.

Wie ist die Lage?
Reicht DDR3 1600 für 4 GHz?
Ist der Teiler für den RAM Multi beim i7 860 da frei einstellbar, so dass ich auch echte DDR3 2000 maximal ansteuern kann?

Danke & Gruß
Dozer
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tikonteroga

Gast
Das soll rein:
CPU: Intel i7 860 - Sockel 1156
MTB: EVGA P55 FTW 200
RAM: Kingston HyperX DIMM 4 GB DDR3-2000 Kit - 8-8-8-24
PWR: ENERMAX Modu82+ 850 Watt (wegen SLI.. ggf.)
Hallo,

möchtest du nicht vielleicht die Grafikkarte ersetzen bzw. um eine weitere ergänzen ? Es passt meiner Meinung nach nicht zusammen eine GeForce GTX 260² auf ein 280 Euro (?!?!?) Motherboard zu stecken. Selbst zwei GeForce GTX im SLI Modus sind zu langsamm, um das P/L auf ein vernünftiges Maß zu bringen.

Wenn du die Performance deutlich steigern möchtest, dann würde ich dir eher folgendes empfehlen:

Core i7 860
4 GB PC3-1333
P55 Motherboard
Radeon HD 5870
550 Watt Netzteil

oder

Core i7 960
6 GB PC3-1066
X58 Motherboard
2x Radeon HD 5870
850 Watt Netzteil
 

pc fan

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.372
ich würd leiber nen evga x58 sli nehmen und auf x58 setzten da der chipsatz einfach besser ist und du sogar noch billiger wegkommst, wenn du das evga bord willst.

dann würd ich nehmen:
i7 920
6gb 1600mhz ram
evga sli x58
700w cougar netzteil
noch ne 2. gtx 260
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Hallo und Danke.

Nun ich hab ja geschrieben, das ich wahrscheinlich
eine zweite GTX reinpacke - die Grafikleistung ist bei 2048x1152 noch recht ordentlich..
Damit will ich die Zeit zur nächsten Geforce Generation überbrücken.
Und 2 GTX superclocked reichen für aktuelle Games absolut aus. Quasi die Power der GTX295...

Ich will keine ATI - zumindest will ich erst sehen was Nvidia vor hat.

Aber zum RAM... Du schreibst 1333MHz... Ist DDR3 2000 also Schwachsinn?

Gruß
Dozer
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Was heißt x58 ist einfach besser.. Was kann er besser? Tripplechannel, SLi ohne NF200 und sonst?
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Weil es nur abstürzt... Steht oben
 

P4P800

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
770
Klingt nach einem CPU Schaden. Vermutlich aufs OC zurückzuführen.
Würde mir nen Q9550 holen und diesen OC.
Dein bisheriges Sys ist super. Und reicht mit nem neuen CPU dicke.
Evtl. kannst du ne weitere GTX260 günstig dazukloppen.
Spar dir die Kohle.
 
D

Diplo

Gast
würde mir sli ersparen und auf fermi warten, sofern dir eine gtx 260 noch die monate ausreicht.
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Q9550 - Naja, dann geht ja kein SLi - nur Crossfire, was wiederrum für ne neue ATI sprechen würde.
Die Idee mit nem Q9550 hatte ich auch.. Aber wenn es dann doch das Board ist??
Ich hab halt auch Bock auf nen neues System..

Aber nochmal zum RAM-Multi.. Ist der bei ner i7 860 frei? Könnte man da DDR2000 auslasten?
 
T

Tikonteroga

Gast
Hallo und Danke.

Nun ich hab ja geschrieben, das ich wahrscheinlich
eine zweite GTX reinpacke - die Grafikleistung ist bei 2048x1152 noch recht ordentlich..
Damit will ich die Zeit zur nächsten Geforce Generation überbrücken.
Und 2 GTX superclocked reichen für aktuelle Games absolut aus. Quasi die Power der GTX295...

Ich will keine ATI - zumindest will ich erst sehen was Nvidia vor hat.

Aber zum RAM... Du schreibst 1333MHz... Ist DDR3 2000 also Schwachsinn?

Gruß
Dozer
Also die Sockel 1156 Motherboards bzw. der Intel P55 Chipsatz unterstützen SLI bzw. Crossfire nut mit 2x PCIe x8 2.0 Steckplätzen. Wenn du also vor hast Crossfire oder eher SLI zu verwenden solltest du eher auf die Sockel 1366 Plattform setzen, da hier 2x PCIe 16 2.0 möglich ist.

Das von dir gewählte Motherboard ist (sorry) die absolute Katastrophe. Nur um zu übertakten solltest du dir nicht so ein teures Motherboard kaufen, es ist ja schon teurer, als die CPU. Du solltest bei der Zusammenstellung etwas mehr auf das Preisleistungsverhältnis achten.

Im Prinzip gibt es keinen DDR3-1600 oder DDR3-2000 Speicher, da es dafür noch keinen Industriestandard gibt. Das was als DDR3-1600 oder DDR3-2000 Speicher verkauft wird sind in Wahrheit besonders selektierte (nicht mal das unbedingt) DDR3-1066/1333 Module, bei denen man die höhere Leistung durch erhöhung der Betriebsspannung erreicht hat. Deshalb benötigen diese Module auch die Passiven Kühlkörper.

Also ich gebe dir jetzt mal folgende Empfehlung:

Core i7 860
P55 Motherboard (75-125 Euro !!!)
4 GB oder 8 GB DDR3-1333 (9-9-9-24, 1.5 V)
Radeon HD 5870 oder nVidia Gegenstück nachrüsten
550 Watt Netzteil

oder

Core i7 960
X58 Motherboard (125-175 Euro !!!)
6 GB oder 12 GB DDR3-1066 (1.5 Volt)
2x Radeon HD 5870 oder 2x nVidia Gegenstück nachrüsten
850 Watt Netzteil

Du brauchst auch nicht gleich ans Übertakten denken, das ist bei den CPUs noch gar nicht notwendig. Und du siehst ja was es dir bei dem aktuellen System eingebracht hat. Es ist kaputt, obwohl erst jetzt so richtig von dem hohen CPU-Takt profitieren würdest.
 
D

dirky8

Gast
@TE
Das Mobo oder das NT bei deinem alten System sind defekt. Tippe aber eher auf das Mobo, da mir die Sympthome bekannt vorkommen.
Zu deinem Wünsch High, wenn High dann X58 und Bloomfield.

@tikeroga
Im Prinzip gibt es keinen DDR3-1600 oder DDR3-2000 Speicher, da es dafür noch keinen Industriestandard gibt. Das was als DDR3-1600 oder DDR3-2000 Speicher verkauft wird sind in Wahrheit besonders selektierte (nicht mal das unbedingt) DDR3-1066/1333 Module, bei denen man die höhere Leistung durch erhöhung der Betriebsspannung erreicht hat. Deshalb benötigen diese Module auch die Passiven Kühlkörper.
http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr3&xf=254_1600~253_6144 Diese DDR3@1600 laufen alle mit 1,65V;)

http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr3&xf=253_6144~254_2000Diese DDR3@2000 laufen mit 1,65V

Müssen sie auch für OTTOnormaluser(nicht LN2 Overclocker), da der Speichercontroller bei Lynnfield/Bloomfield in der CPU sitzt und Intel davor warnt diesen mit mehr als 1,65 V zu betreiben.
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
Ist ja auch ein wenig Hobby.
Und BTW: das EVGA Brett hat nen NF200 Chip und somit geht auch tripple SLi 3x 16 Lanes.
Also reicht DDR1600 und dann ocen?!
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Also hier zu Deinen Fragen:
Reicht DDR3 1600 für 4 GHz? Antwort: Ja dicke!

Ist der Teiler für den RAM Multi beim i7 860 da frei einstellbar, so dass ich auch echte DDR3 2000 maximal ansteuern kann? Antwort: Ja bringt aber nicht viel!

Was kann der X58 da besser als der P55 - abgesehen vom TrippleChannel?
Es kann Multi GPU mit vollen PCI-E Lanes ansprechen.
Der TrippleChannel bringt fast nichts von der Leistung.

Ist eine schwierige Frage, was jetzt besser ist.
Ich an Deiner Stelle würde auf eine starke single GPU setzen.
Mein MB schneidet in allen Reviews besser ab als das EVGA P55 FTW 200.
Ich finde das Design von meinem Board gut!

MfG Mikel
 
D

dirky8

Gast
Du magst dein Board Mikelmolto:) habe ich das Gefühl. Ist aber auch nen geiles Teil!
Haste denn nen starken Performance Schub gehabt?
Was hattest denn vorher für CPU&Brett?
 

oldmanhunting

Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
9.457
Hallo @dirky8
Ja Du hast es erkannt. Ich mag mein Board.
Habe ja auch 3 Monate gelesen und am Schluss ist das Asus und das Gigabyte UD6 übrig geblieben.
Nachdem das Asus in diversen Test das UD6 geschlagen hat, war klar was ich kaufe.
Hätte fast das EVGA P55 FTW gekauft, aber nachdem ich bei denen (USA) im Forum gestöbert habe und einige Test gelesen habe, konnte ich es mir gerade noch verkneifen.
Mein Adpapter von Noctua sollte Anfang nächste Woche hier eintreffen. Bin immer noch mit dem Boxed am rumeiern.

Hatte vorher ein P5K Premium mit E8400 auf 4,1Ghz. Leider ein P35, so dass Q9550 keine Option für mich war zumal RAM Vollbestückung.

MfG Mikel

Nachtrag: @Dozer3000
Wenn Multi GPU dann Sockel 1366!
 
Zuletzt bearbeitet: (Erweitert)
T

Tikonteroga

Gast
@tikeroga


http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr3&xf=254_1600~253_6144 Diese DDR3@1600 laufen alle mit 1,65V;)

http://geizhals.at/deutschland/?cat=ramddr3&xf=253_6144~254_2000Diese DDR3@2000 laufen mit 1,65V

Müssen sie auch für OTTOnormaluser(nicht LN2 Overclocker), da der Speichercontroller bei Lynnfield/Bloomfield in der CPU sitzt und Intel davor warnt diesen mit mehr als 1,65 V zu betreiben.
Die JEDEC hat DDR3 Speichermodule mit 1.5 Volt +/- 0.075 Volt spezifiziert. Also liegen Module mit 1.65 Volt ebenfalls ausserhalb der Spezifikation.
 

Dozer3000

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.056
"Wenn Multi GPU - dann 1366."
Warum?
Das FTW200 kann 3x SLi 16x - wüsste nicht was der x58 da besser kann.
Der Stromverbrauch ist bei Sockel 1156 um einiges besser..
 
Zuletzt bearbeitet:
Top