Systemkomponenten lange verwendbar?

lada09

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
14
hallo, möchte mir ein neues günstiges system zulegen. will dazu "fixkomponenten" verbaut haben, die auch bei einem systemwechsel in 2,3 jahren (höheres budget) als grundgerüst verwendet werden können:

fixkomponenten:

4096MB-KIT A-DATA PC6400/800,CL 5
LG GH22NS40/NS30 bare schwarz SATA II
Coolermaster Centurion RC534 lite ohne Netzteil silber
Samsung HD322HJ, 320GB, 16MB
Corsair VX550W 550 Watt
Sapphire HD 4850 1GB GDDR3 PCI-Express
Rechner - Zusammenbau

Dazu noch entweder

AMD Phenom II X3 720 Black Edition AM3 BOX
Gigabyte GA-MA770-UD3, AMD 770, ATX

oder

Gigabyte GA-EP43-DS3L, Intel P43, ATX, DDR2, PCI-Express
Intel Pentium Dual-Core E6300 Box, 2048Kb, LGA775, 64bit

bestellt wird bei hardwareversand preis ca 515/470 €
jetzt die fragen:
- taugt die zusammenstellung was (insbesondere der neue e6300)?
- haben die fixkomponenten genügend power für eine aufrüstung in wenigen jahren?

ziel ist spielspass für wenig geld max. 550€. übertaktungserfahrung habe ich gar nicht, könnte aber an diesem system lernen sobald die leistung nicht mehr ganz reicht. was bräuchte ich dafür noch an zusätzlicher hardware?
 

Chester_

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
139
Ich würde auf jeden das AMD System wählen. Bessere Aufrüstmöglichkeiten als Intel.
Netzteil reicht ein 425 Watt.
Falls du dann übertakten möchtest, kauf den Scythe Mugen 2, oder etwas günstiger, den Groß Clockner gleich dazu.
 

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
nimm die AMD Konfig ,sie hat nicht nur bessere Aufrüstmöglichkeiten
sondern vor allem höhere Leistung
 

lada09

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
14
danke für die hinweise, tendiere zum amd sys. kann mir jemand auf die weiterverwendbarkeit der komponenten antworten?
 

simsam

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.465
eine am2+/am3 plattform ist die beste Aufrüstungsplattform
da wirst du lange drauf bauen können
 

FAN4TIC

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
1.708
kannst das amd system kaufen!
ist viel besser zum aufrüsten, da AM3 CPU´s ja auf Am2+ Boards laufen (AM3 zertifizierten boards :D ) und bei Intel musst du auf den teuren 1366´er Sockel setzen+DDr3
 

lada09

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
14
ok das mit der cpu ist vermerkt. wie sieht es denn erfahrungsmäßig mit laufwerk, festplatte, netzteil aus, müsste ich die bald austauschen? wie lange halten diese komponenten bei euch? und das gehäuse?
 

Malcolm123

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
2.198
Gehäuse: Ewig.
Netzteil: Falls sinnvoll dimensioniert, ewig. Die Effizienz bei neueren Geräten steigt immer langsamer.
Laufwerk: Eventuell ist es sinnvoll, ein BR-fähiges-Laufwerk zu kaufen, jetzt wo der Formatkrieg ersteinmal beendet ist.
Festplatten: Meine neuen Platten sind spätestens nach einem halben Jahr wieder voll...
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Dass man Grafikkarten häufig austauschen muss, sollte ja bekannt sein.
320GB wären bei ein paar Spielen alleine schon recht schnell voll, die werden ja auch immer größer... Könntest vll ne 640er nehmen (WD6400AAKS oder Samsung F1).

Bluray ist noch recht teuer. 70€ muss man schon einrechnen, ohne dabei BluRay brennen zu können.

NT und Gehäuse wirste natürlich recht lange behalten können.
 

lada09

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
14
gut zu wissen. der coolermaster centurion ist ja eher günstig. wird er bei fortschreitender technik nicht irgendwann mal zu "klein". sollte ich noch zusätzliche lüfter einbauen?
 

Lar337

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
10.463
Warum sollten Rechner größer werden?
Man darf doch wohl hoffen, dass der Stromverbrauch nicht grenzenlos ansteigt.
Und die Abwärme ist mit ein Hauptgrund für die "Größe" aktueller PCs. Die Komponenten würden in deutlich kleinere Gehäuse passen.
ATX wird wohl so schnell nicht abgelöst. Vll von ein paar Leuten, die das ganze Ding verkehrtherum einbauen, aber das sollte ja nicht weiter stören.
 
Top