Tarife & Netzverfügbarkeit 3G/4G - Internetverfügarkeit

Men_TOS

Lieutenant
Registriert
Apr. 2003
Beiträge
576
Hallo,
bisher bin ich mit einem konventionellen Handy zurecht gekommen, muss nun aber aus diversen Gründen auf ein Smartphone umsteigen.

Nach dem ich ein wenig den Tarifjungle durchforstet habe ist mir aufgefallen das es bei der Verfügbarkeit gravierende Unterschiede gibt. Nach den Karten der Netzabdeckung in meiner Region bin ich auf einen Vertrag im D-Netz angewiesen, die günstigen O2 Tarife kommen für micht leider nicht in Frage.

Nun bieten die "kleinen" Ableger der "großen" Konzerne in der Regel Verträge mit 3G Datenverbindung an. Aber die Netzabdeckung ist wohl technologisch bedingt nicht besonders berauschend. Ganz anders sieht es beim 4G Netz aus, hier kann man wirklich von einer nahezu flächendeckenden Verfügbakeit sprechen.

Frage: Vertrag mit HSDPA Geschwindigkeit 7,2Mbit (3G-Netz), kein 3G-Netz verfügbar - Was passiert?
A: Geschwindigkeit auf GPRS reduziert
B: einbuchen in das 4G-Netz, welches verfügbar ist, mit dem Vertraglichen Datendurchsatz
*das Telefon muss natürlich 4G tauglich sein

Eine Anfrage bei Congstar wurde mit "könnte unter umstäden, in seltenen Fällen" beantwortet, was für mich keine verbindliche Antwort ist.
 
Wenn ich das richtig verstehe: ausgehend von einem 3G-Vertrag und 3G ist nicht verfügbar, dann wirst du natürlich runter gestuft bzw. auf GPRS reduziert. LTE hast du in dem Fall ja nicht gebucht und du bekommst nicht mehr als du max. gebucht hast.
 
Held213 schrieb:
Wenn ich das richtig verstehe: ausgehend von einem 3G-Vertrag und 3G ist nicht verfügbar, dann wirst du natürlich runter gestuft bzw. auf GPRS reduziert. LTE hast du in dem Fall ja nicht gebucht und du bekommst nicht mehr als du max. gebucht hast.

Es geht nicht darum einen höheren Datendurchsatz zu bekommen, sondern die 7,2Mbit im 4G-Netz zu nutzen weil die Netzabdeckung einfach deutlich besser ist -> https://www.t-mobile.de/netzausbau
 
Ach OK, das meinst du! Wäre mir aber neu, dass man dann netterweise im 4G-Netz landet.

Glaube auch nicht, dass die Provider das machen. In Gegenden in denen 3G übersprungen und direkt 4G ausgebaut wird, würde das ja heißen, man kann einen günstigeren 3G-Vertrag nehmen und hätte trotzdem guten Empfang. Aber der Provider wird ja wahrscheinlich daran interessiert sein, den teureren 4G-Vertrag verkaufen zu wollen.
 
Vergiss das mit der besseren Netzabdeckung. 1. sind die Provider geistig immer Rückschrittig ^^ und 2. wird der LTE Ausbau durch die teureren Verträge abbezahlt durch die Kunden.

lg
fire
 
Ganz einfach wenn kein 3G verfügbar ist hast du halt Pech gehabt und bekommst dann halt nur EDGE oder sogar nur GPRS, wenn du kein LTE mit dabei hast was es ja auch bei Congstar garnicht gibt, das gab es nur früher einmal in Einzelfällen bei Altverträgen das man da in einigen seltenen Fällen ins LTE Netz eingebucht wurde, aber das ist Geschichte und gibt es so seit längerem nicht mehr. ;)
 
Zurück
Oben