(teilweise) Neuer Gaming Rechner (800€)

Django6

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
63
Hi Zusammen,

nach 8 Jahren Nutzungszeit und diverser Zipperlein möchte ich ein neues System bestellen.

1. Was ist der Verwendungszweck?
In aller erster Linie: Gaming.
Hin und wieder kommt auch mal Photoshop und Illustrator zum Einsatz.
Ansonsten natürlich das übliche, Netflix, Surfen, ein bisschen Office usw.

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS? (Bitte alle vier Fragen beantworten!)
Hauptsächlich Rocket League.
PUBG, Anno 1800, Fußball Manager, FIFA, Europa Universalis 4, BF5, GTA5
Meine Auflösung ist aktuell (noch) 1920/1080. Ultra Qualität ist mir nicht wichtig aber Zocken sollte keine Schmerzen in den Augen verursachen. Von daher so flüssig wie nötig in so hoher Qualität wie möglich.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Wie eingangs erwähnt - absolut hobbymäßig Photoshop und Illustrator

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Der PC sollte leise sein, schlicht und edel sein. Hab sogar mit dem Gedanken einer Custom WaKü gespielt, nur für die Optik :D

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Aktuell nutze ich zwei BenQ Monitore (Streaming, Office, Surfen auf einem GL2450HM und Gaming auf einem XL2430T)
Gaming also auf 144Hz, Full HD.
Eventuell wird aber auch irgendwann ein größerer Monitor mit G-Sync beschafft, das ist aber aktuell Zukunftsmusik

2. Ist noch ein alter PC vorhanden? (der kursive Abschnitt soll in den neuen Rechner übernommen werden)
  • Prozessor (CPU): i5-2500k
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4x 4GB DDR3
  • Mainboard: ASRock Z68 Pro3
  • Netzteil: Antec High Current Gamer 520Watt
  • Gehäuse: Bitfenix Shinobi
  • Grafikkarte: ASUS GeForce GTX 1060 Dual
  • SSD 1: Samsung 850EVO 500GB (OS & Anwendungen)
  • SSD 2: Crucial MX300 750GB (Games)
  • HDD 1: Unbekanntes Datengrab
  • HDD 2: Unbekanntes Datengrab
  • Soundkarte: Creative Sound Blaster ZxR
Um Geld zu sparen, will ich die Grafikkarte erstmal behalten, evtl. zeitnah versuchen zu verkaufen um eine neue anzuschaffen. In diesem Thread soll es aber aufgrund dessen nur um MB, CPU, RAM, Gehäuse und Netzteil gehen.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
Bis zu 800€

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
Vor ziemlich genau 8 Jahren habe ich den o.g. PC gekauft (damals noch mit einer GTX570 und nur 8gb RAM)
Und so lange sollten mich die neuen Komponenten in etwa dann auch begleiten.

5. Wann soll gekauft werden?
Nächsten Monat bzw. spätestens zu Weihnachten.
Lohnt es sich auf irgendeinen Hardware Release zu warten? Nicht wirklich oder?

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selbst zusammen bauen


Meine bisherige Zusammenstellung ist mehr oder weniger dem angepinnten Leitfaden entnommen:
Mainboard: MSI B450 Tomahawk Max
Prozessor: AMD Ryzen 7 3700X, boxed mit Kühler
RAM: G.Skill Aegis 32GB, DDR4-3000
Netzteil: Corsair RMx Series RM550x 2018
Gehäuse: ?!

Bei Mindfactory komme ich damit auf 621€.
Also genug Budget für ein Gehäuse - hier bräuchte ich mal ein bisschen Input. Glasfenster fände ich sehr interessant und wie oben schon erwähnt soll der Rechner am Ende nett anzusehen sein, da er auf statt unter dem Schreibtisch steht. Habe bisher mit einem Fractal R6 geliebäugelt.
Ein paar weitere Fragen:
  • Sind (je nach Gehäuse) noch Gehäuselüfter von Nöten?
  • Ist der Ryzen Kühler leise und kühl genug? Da der Rechner wie gesagt in unmittelbarer Nähe auf Kopfhöhe steht, möchte ich Störgeräusche weitestgehend vermeiden. Aktuell nervt mich schon das Surren der beiden HDDs.

Danke & Viele Grüße!
 

Fuchiii

Captain
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3.172
Grafikkarte bleibt also drin?

Wenn du beim RAM auch gerne etwas Takten möchtest werden hier im Forum diese hier sehr empfohlen:
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c16g4d30aesb-bls2k16g4d30aesb-a1971753.html

Wenn dich das Surren der HDDs nervt würde ich einen anständigen Kühler drauf setzen - ist aber nur mein persönliches Empfinden^^
Ergänzung ()

Sind (je nach Gehäuse) noch Gehäuselüfter von Nöten?
Kommt auf das Gehäuse an - Standard sind so..2 rein 1er raus.
Gehäuse ist ja doch sehr Geschmackssache.
 

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.565
Sharkoon M25 PCGH (140mm inklusive)
Mugen 5 PCGH
Non OC: 32GB G.Skill 3600cl16 (OC 32GB Crucial Ballistix 3200cl16)
Mainboard ok
CPU ok
PSU ok
GPU ok
Ergänzung ()

Generell reicht ein Lüfter um die Abluft nach Oben/Hinten herauszubeförden
 

Stuxi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.603
Das passt prinzipiell so.
Den RAM noch tauschen gegen Crucial Ballistix Sport 32GB. Siehe dazu den Leitfaden von Zero in meiner Sig.

Also Gehäuse werfe ich mein Fractal Design Define R6 TG in den Raum. Sehr schönes schlichtes Gehäuse mit durchdachtem Aufbau und wertiger Verarbeitung. Test dazu -> Klick.

Gibts auch etwas günstiger wenn man auf USB-C verzichten mag.

Willst du den Boxed Kühler verwenden oder etwas leiseres und leistungsfähigeres? In dem Fall noch Scythe Fuma II.
 

Django6

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
63
Grafikkarte bleibt also drin?

Wenn du beim RAM auch gerne etwas Takten möchtest werden hier im Forum diese hier sehr empfohlen:
https://geizhals.de/crucial-ballist...s2c16g4d30aesb-bls2k16g4d30aesb-a1971753.html
Graka bleibt vorerst drin, genau.
Gibts einen Test o.Ä. wo ich mich über die Mehrleistung, die RAM-OC bringt einlesen kann? Höre gerade mehr oder weniger zum ersten mal davon.

Willst du den Boxed Kühler verwenden oder etwas leiseres und leistungsfähigeres?
Das ist die Frage. Ich kannte es eigentlich nie so, dass man den Boxed Kühler nutzen sollte. Jetzt lese ich immer mal wieder solche Aussagen wie "Wenn der Hersteller diesen Boxed Kühler verbaut, wird das schon richtig sein". Früher war das wie gesagt anders, deswegen habe ich im Startpost auch speziell danach gefragt.
Mit Scythe bin ich bisher auch immer ganz gut gefahren.
Qual der Wahl? :D Würde eher mal zum neueren Fuma II tendieren.

Ja, das war auch mein erster Gedanke, denke das wirds :)
 

JollyRoger2408

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
21.669
Board: ok
CPU: ok
RAM: da sollte es der Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 32GB, DDR4-3200, CL16-18-18 (BLS2C16G4D32AESB/BLS2K16G4D32AESB) sein. Der hat die guten Micron-E Dies verbaut und lässt sich, wenn gewünscht, auch gut übertakten. Klick
PSU: ok
Gehäuse: die schon erwähnten Gehäuse sind ok, schau dir aber auch noch das be quiet! Pure Base 500 schwarz, Glasfenster, schallgedämmt (BGW34)

Eventuell noch ein guter CPU Kühler dazu: Scythe Fuma 2 (SCFM-2000)
 

Fuchiii

Captain
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3.172

Stuxi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.603
Das ist die Frage. Ich kannte es eigentlich nie so, dass man den Boxed Kühler nutzen sollte.
War bei Intel meist halt so. Das was man da als Kühler dazu bekam war meistens eher mit einer Turbine als mit einem CPU-Kühler zu vergleichen :D
Die Boxed-Kühler bei Ryzen sind jetzt nicht die allerbesten, tun aber Ihren Dienst. Wenn auch nicht immer besonders leise. Ich würde daher immer zu einem extra Kühler raten, außer das Budget ist derart knapp, dass man dafür andere Komponenten schlechter kaufen müsste :)
Qual der Wahl? :D Würde eher mal zum neueren Fuma II tendieren.
Das passt absolut. Gibt auch dazu einen Test.
Ja, das war auch mein erster Gedanke, denke das wirds :)
Nicht das günstigste, bin aber hochzufrieden damit.

Bez. RAM OC gibt's 3 Links in meiner Signatur. "E-Die OC" wäre für die Ballistix die dir hier alle vorgeschlagen haben. Im Startbeitrag der RAM OC Community findest du alle nötigen Infos :)
 

Stuxi

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
1.603
Top