Test Test: MSI GeForce 7600 GS

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
3.905
#1
Mit der nVidia GeForce 7600 GS bringt der kalifornische Chiphersteller eine neue Grafikkarte heraus, die vor allem preisbewusste Käufer ansprechen soll. Lohnt sich das MSI-Exemplar? Mit 12 Pixel-Pipelines sowie fünf Vertex-Shader soll der Chip überzeugen können, obwohl nVidia die Taktraten im Gegensatz zur GeForce 7600 GT deutlich gesenkt hat. Wie schlägt sich die Karte gegen die Radeon X1600 XT?

Zum Artikel: Test: MSI GeForce 7600 GS
 

RbusT

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
35
#4
Da der Preis mit etwa 125 Euro sehr niedrig ausfällt, muss der
Käfer
beim Softwarepaket einige Abstriche machen
Naja... bis auf diesen Tipfehler ein wirklich gelungener Artikel :) .
Der Preis von 125€ ist Top und die Performance ist auch nicht von schlechten Eltern, wenn man bedenkt, dass sie meine 6800 in den Schatten stellt (womit ich alles spielen kann -> ist aber auch übertaktet).

mfg RbusT
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.014
#5
Habe in einem anderen Test gelesen, dass die Spannungswandler (? aka "Power Transistors") auf über 90C ansteigen? Könnt ihr das bestätigen?

http://www.hardwarezone.com/articles/view.php?id=1856&cid=3&pg=9

außerdem scheint ihr ein schlechtes Sample erwischt zu haben, andere konnten den core auf bis zu 520 MHZ anheben, nicht nur 440 wie ihr.

verwundert auch, zumal die 7600 GS passiv von XFX standartmäßig mit 500 MHZ ausgeliefert wird! Und da ist ja der allerselbe Core drauf. Wahrscheinlich von nvidia vorselektiert oder?

Bleibt noch die ASUS 7600 GS passive die gerüchteweise mit DDR3 Speicher ausgeliefert wird, wenn man Glück hat sollte man die für 135 Euro konstant auf GT Niveau takten können.

mfg,
Tobias
 

gordonX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
74
#7
Die Bild-Übersicht ist fehlerhaft, wenn ich das mal anmerken darf^^
 

Overprime

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.057
#9
Für Homepc's sehr gut...
Aber für mich ist die Karte nichts.
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
146
#10
Rote Platine mal was anderes bei Nvidia!Nice-nicht immer dieses eckelige grün

Aber eine Frage zu 3D Mark06 undzwar warum wurden die Nvidias nicht mit 1280x1024 4xAA/16xAF getestet ? Ist mir auch schon bei dem Test bei der 7900GT/X 7600 aufgefallen!

Bin bestimmt durchen Wind aber mich muss mal jemand aufklären!:evillol: :freaky:
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
177
#11
Von XFX gibt es eine Karte mit 500/450 Mhz (anstelle von 400/400Mhz) und ist damit vor allem GPU mäßig verdammt nah an einer 7600GT (560/700Mhz) und das für 130€.

Also auf der haben Seite:

- passiv gekühlt
- Beste Karte von Preis/Leistung her
- Geschwindigkeitsmässig irgendwo zwischen einer 7600GS und einer 7600GT

Nachteil:

- Nicht ganz so schnell wie eine 7600GT

Scheint mir alles in allem die perfekte Karte zu sein, solange man nicht Progamer ist :)
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.149
#12
Die Karte wird viel zu heiss. Und ist daher für den non-gamer auch nichts!
Und ob "Aero" darauf flüssig läuft, bleibt auch noch abzuwarten.

Dafür würd ich jedenfalls mein Geld nicht verschwenden.
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
3.011
#14
Wow. Ein Kampfpreis für die Leistung! Früher war eine vergleichbare Leistung (also zur Zeiten der GF5) noch bei ca. 180€ angesiedelt.
Schade dass es diese Karte nur für PCI-E gibt - würde gerne in einem alten Rechner die in die Jahre gekommene 5900XT durch diese Karte ersetzen.
 
D

Dauntless3523

Gast
#15
Gute Karte, sehr guter Preis finde ich. Ich bin der 6600 GT schon immer gut gefahren, vllt steige ich jetzt für wenig Geld um.
 
M

Machete

Gast
#16
Danke, auf solch einen test habe ich gewartet. Die 7600gs wandert definitiv in meinen neuen BTX Rechner. Genial die passive Kühlung und der niedrige Preis.
 

Tante Emma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
333
#17
Angenommen man würde den passiven Kühler gegen einen aktiven ersetzen.
Bestünde dann die Möglichkeit den Takt einer GT zu erreichen?
Durch flashen z.B.?

Das wäre mal richtig toll, oder besteht da eine Hürde?
Denn der Chip soll ja der gleiche sein :-)
 

xXSteVeXx

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
1.435
#18
Zitat von Tante Emma:
Angenommen man würde den passiven Kühler gegen einen aktiven ersetzen.
Bestünde dann die Möglichkeit den Takt einer GT zu erreichen?
Durch flashen z.B.?

Das wäre mal richtig toll, oder besteht da eine Hürde?
Denn der Chip soll ja der gleiche sein :-)
1.-Ja , aber ich glaub nicht das der Core das nur passiv gekühlt aushält und Leider
hat die 7600GS nur DDR2 und nicht wie die 7600GT GDDR3.

2.-Grafik: Powercolor X-800 pro @XT (aber nur mit 12 Pipes)

Dann darfst du aber die Karte nicht XT nennen.
 

Tante Emma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
333
#19
Zitat von xXSteVeXx:
1.-Ja , aber ich glaub nicht das der Core das nur passiv gekühlt aushält und Leider
hat die 7600GS nur DDR2 und nicht wie die 7600GT GDDR3.

2.-Grafik: Powercolor X-800 pro @XT (aber nur mit 12 Pipes)

Dann darfst du aber die Karte nicht XT nennen.

Stimmt, lediglich der Takt rechtfertigt die bezeichnung XT.
Aber ich habe ja darauf hingewiesen.

Wer sich die GS dann kauft kann ihr ja einen aktiven Kühler verpassen und sehen
was geht. Wäre dann eine tolle Karte zu dem Preis.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
4.014
#20
Wie ich oben schon geschrieben habe schätze ich mal schwer, dass der GT selektiert ist und die GS zum Teil Chips sind, die sich wohl nicht ganz so hoch takten lassen.

In ein paar Wochen (Tagen?) kommen sowieso die ersten passiv gekühlten 7600 GT raus, das ist schon ne sehr geile Karte. Wird aber auch mit 200 Euro nen Tick mehr kosten.
 
Top