Test Test: Nvidia GeForce GTX 690

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.128
#1
Mit der GeForce GTX 690 verbaut Nvidia gleich zwei Kepler-GPUs auf einer einzelnen Grafikkarte. Wie weit kann sich die neuste Entwicklung von einer Single-GPU-Karte absetzen? In unserem Test achten wir nicht nur auf die Performance, sondern werfen auch einen Blick auf die Mikroruckler, die Nvidia nach eigenen Angaben per Hardware reduziert hat. Gelingt das Unterfangen?

Zum Artikel: Test: Nvidia GeForce GTX 690
 
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.996
#2
Wo kann man die bestellen? Wird mal wieder Zeit für ne neue Karte....
 
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
253
#4
danke für den superschnellen release! Gute Arbeit!!!

ich hätte echt nicht gedacht das SLI bei der Rechenleistung noch so gut skaliert :freak:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
167
#5
Im Fazit steht beim Preis GTX 680 und nicht 690 :D
Aber wundert mich was für eine gute Karte die da gebastelt haben.
 

Meetthecutthe

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.841
#7
Sehr schöner Test . Danke erst mal dafür :) .

Sehe ich das richtig dass wir hier die erste Multigpu Karte vor uns haben deren Leistung die des klassischen SLI/Crossfire-Verbands des zugrundeliegenden Chips überschreitet?
 
Zuletzt bearbeitet:

xXQuadXx

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.391
#8
Wenn die Entwicklung so weiter geht ist SLI in ein paar Jahren (Monaten?) wirklich eine Überlegung wert.
Bin da wirklich positiv überrascht.
 

dedavid95

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
5.202
#10
schneller als gtx 680 sli

jetzt wissen alle, warum sie 1000€ kostet ;D
 
Dabei seit
März 2008
Beiträge
3.713
#11
Erstaunlich gutes Ergebnis was Kühlung und Co angeht, damit habe ich nicht gerechnet. 1000€ würde ich zwar nicht für eine Grafikkarte ausgeben allerdings kauft der Käufer mit diesem Produkt nichts schlechtes.

Insgesamt wirkt die neue Nvidia Generation ausgereifter wie die Vorgänger.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#13
Shogun II fehlt leider. :(Metro Multi Monitor kann man dann mal sehen was passiert wenn die Karte doch gefordert wird. Eine so hohe Auflösung frisst aber zu viel Rohleistung. Vram pumpt man am besten mit HD Textur Mods voll und genau da liegt die Schwäche der Karte, zu wenig für den Hammer Preis. Vram Krüppel 1. Klasse. Wie alle dual GPU NV Karten. Die Tradition muss ja vorgeführt werden. :rolleyes:

Wie gewohnt ein sehr hochwertiger Test Wolfgang. :daumen:
 
Zuletzt bearbeitet:

SaarL

Rear Admiral
Dabei seit
März 2012
Beiträge
5.307
#14
Was ist denn mit AMD bei Battlefield 3 in 2560x1600 los?
Die Werte mit Eyefinity vertauscht, weil die in Eyefinity deutlich schneller ist?
Oder ein Bug?
Bitte um Antwort.
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.565
#15
verwundert mich schon, dass eine einzelne GTX690 mit zwei GTX680 mithalten - teilweise sogar überholen kann!
Hut ab vor den OC-Eigenschaften!
Aber am meisten Respekt für die Beseitigung der Mikroruckler - über kurz oder lang macht das den Weg frei für Multi-GPU-Karten in anderen Preisklassen!
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.288
#16
GTX 690 2x2GB geht der Vram aus, versuch das ganze mit 2x GTX 690 4GB und Kepler ist wieder vorne...

Metro/ Battlefield/Bulletstorm die einzigen 3 echten Vram Fresser im Parcours. Und das ganze ungemoddet, wer kauf sich eine 1K Karte und knallt dann nicht HD Textur Mods drauf?

Bulletstorm zieht auch schön Vram, übel wie Kepler da wegbricht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Swissjustme

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
440
#18
Bin wirklich gespannt, ob diese Mikroruckler-Lösung nur bei der GTX 690 existiert oder später auch bei GTX 680 SLI Einzug hält.
Wurde ja schon im Vorfeld darüber heiss diskutiert, ob nur die GTX 690 von dieser neuen Eigenschaft profitieren wird. Wäre aber schon ne riesige Verschwendung, da nur die wenigsten bereit sind 1000 Euro für sone Graka auszugeben, dafür eher bereit sind Geld für zwei GTX 670 auszugeben.
Hoffentlich haltet computerbase uns auf dem Laufenden.
 

Vitec

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.040
#19
Also was nv hier in sachen microruckler abliefert ist schon beeindruckend.
Auch die Lautstärke ist für so ein "Monster" beeindruckend , auch wenn die Zielgruppe hier sicher auch oft waküs am start hat.
Und "nur" 40W mehrverbauch im gegensatz zur 580gtx, also wer sagt das es keinen Fortschritt gibt.

Denke AMd lässt sich soviel zeit um den Fertigungsprozess soweit hinzubiegen, das man auch mit der 7990 evtl ne 1ghz version bringen kann. Auf jeden Fall bei solchen Monstern sehe ich die 2gb der 690 als evtuelles contra an auch wenn sie sonst absolut überzeugen kann.
Wenn ich natürlich in 1980er auflösugn max fps suche optimal.
 

SavageSkull

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.250
#20
Für eine MultiGPU Karte überraschend rund, auch wenn es ruhig mehr VRAM hätte sein dürfen und 1000€ wohl definitiv inakzeptabel sind.
Ich finde sogar den Stromverbrauch und die Lautstärke akzeptabel, ja sogar fast gut, wenn man überlegt, das es eine MutliGPU Karte ist.

Schön auch zu sehen, dass man hier mal einen Nutzen von PCIe 3.0 hat und kein aufwändiges SLI Board mit mehreren PCIe Ports die dann doch nur auf 8fach laufen kaufen muß.
Allerdings fehlt mir ein HDMI Port, bzw kann man denn mit einem Adapter noch Ton dazubekommen?
 
Top