Test Test: Sapphire Radeon HD 2600 XT X2

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.058
#1
Die Radeon HD 2600 XT X2 von Sapphire vereint mit dem Ziel einer höheren Leistung zwei Rechenkerne auf einer Platine. Reicht das, um gegen starke Konkurrenz bestehen zu können? In unserem umfangreichen Testparcours muss die Grafikkarte zeigen, wie effektiv die CrossFire-Technologie mittlerweile unter Windows Vista arbeitet.

Zum Artikel: Test: Sapphire Radeon HD 2600 XT X2
 
H

humanTE1

Gast
#2
Ähm... joa... schönber Test wie immer - aber ein weiterer Reinfall in der Geschichte der Dualkarten würde ich sagen.

Lautstärke ist für einen Silent Freak wie mich viel zu hoch, außerdem ist der Kühler zu groß und zu hässlich. Da müsste man ordentlich basteln um es akzeptabel zu gestalten, vielleicht passen da zwei Zerotherms drauf.

Und Leistung ist ja nur minimal besser als bei einer einzelnen 7900GTX... Stromverbrauch ist auch noch höher :o

Das können die vergessen :evillol:
 
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
529
#3
Schöner aufschlussreicher Test! Nur leider sehe ich kein wirkliches Kaufargument für diese Karte. Egal in welchen Fall, würde ich mich für die 8800GTS entscheiden.
Gibt es überhaupt GX2 Kühler/Lüfter für so eine Karte? Der Originale wäre mir viel zu laut.
Wäre doch ne Prima Karte für OEM Systeme: Grafikpower mit 2 GPU's!
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
677
#4
Jep viel taugt die ja nicht:D
Gut in einigen Spielen mischt sie oben mit, aber das wars auch.
In einigen spielen ist sie nicht besser als eine x1650xt:freak:
Besser 88GTS, 2900 Pro (oder mal schaun was halt noch kommt) nehmen.
 
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
227
#5
Bin schon kurz davor mir aus lauter Mitleid ein ATI Karte zu kaufen. Mal ganz im Ernst. Früher kam für mich nur ATI in Frage (auch wenn sie gerne für Tests etwas an ihren Treibern gedreht haben) aber was da jetzt passiert ist traurig.
 
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
7.570
#6
Tja, leider zu teuer für das Gebotene. Allerdings war der Preis in Anbetracht des konstruktiven Mehraufwands gegenüber eine single-Karte zu erwarten. Wird wohl ein Nischenprodukt bleiben. :rolleyes:
 
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
189
#9
Keine Alternative zu einer X1950Pro. Außerdem handelt man sich eventuelle Probleme durch den Crossfiremodus ein wenn es noch kein Profil für das entsprechende Spiel gibt. :rolleyes: Eine HD 2900Pro ist schneller und billiger.

PS: Klasse Test, wie immer. Ich freue mich schon auf den Test der HD 2900Pro :D :D
 

katzi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
336
#10
Die Performencesteierung im Vergleich zu einer Karte find ich schon ziemlich gut.
Trotzdem ist die Karte komplett sinnfrei um den Preis.

Warten auf die HD2900Pro, die ersten Benchmarks zu der sehen ja schon ziemlich gut aus. ;)
 
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
532
#13
D

Dude-01

Gast
#14
Dafür dass meine 8600Gts vielleicht, wenn hochkommt ganze 10% langsamer ist, hab ich auch kein großes Problem damit 100-150€ weniger zu zahlen.:evillol:

Nee, im Ernst dass ist echt traurig. Für den Preis bekomme ich schon eine 8800. Tut mir Leid, was macht Ati den ganzen Tag? Wenn dass so weiter geht, gute Nacht.
 
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.841
#15
naja optik top, leistung flop! preislich über einer gts 320 aber von der leistung bei neueren spielen ja weit dahinter! und wer 4 monis braucht kommt auch günstiger weg
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
797
#17
@Snaapsnaap
So schlecht ist die Leiostung doch gar nicht, nur der Preis ist sehr schlecht.
 
Dabei seit
März 2006
Beiträge
23.209
#18
Man muss sehen, dass in einigen Spielen der interne Crossfire-Modus wohl gar nicht funktioniert hat (FPS identisch zu einer HD2600XT) und die karte sonst extrem unterschiedlich abschneidet ...

Ich weiß ja nicht, aber ich hätte gewartet und die Karte mit dem nächsten Catalyst getestet ... evtl. wären dann die Ergebnisse zumindest homogener. Bleibt es aber so, ist die Karte außer im 3dmark06 nicht zu gebrauchen.
 
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.550
#19
was ich ja sehr enttäuschend finde ist, dass sie zwar im schnitt etwas schneller ist als eine x1950 pro, allerdings genauso viel strom verbraucht wie eine 8800 gts, die noch in 80nm hergestellt wird.
eine bessere lüftersteuerung hätte wohl auch nicht geschadet. bei den temperaturen könnte man den lüfter sicher auf silent-gerechte werte runterregeln.
 

age pi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
106
#20
Ich finde die Leistungssteigerung gegenüber einer einzelnen Karte in den meisten Fällen beachtlich, das hätte ich so nicht erwartet. Natürlich gibts momentan noch Probleme in manchen Spielen und 300€ wird niemand für diese Karte bezahlen wollen, aber vom Leistungsvermögen her ist die Karte wo sie hin soll. Ob jetzt ne Dual-GPU-Karte an sich sinnvoll ist steht auf einem anderen Papier.
 
Top