testdisk findet daten, speichert aber nicht?!

john_doe78

Newbie
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
hallo forum,

ich benutze testdisk in der v6.11.3 als freedos boot-cd.
die "problemplatte" (WD5000AAKS, 500gb, sata II) wird sowohl im bios, als auch unter testdisk angezeigt. wo genau der fehler liegt, weiß ich nicht. sie konnte (unter windows)nicht mehr gelesen werden, nachdem beim ändern einer partitionen xpp abgestürzt ist.
wie gesagt, testdisk erkennt sie in voller größe und zeigt mir auch die mir wichtigen ordner und daten (ca. 300gb an filmmaterial) an. wenn ich allerdings, wie in diversen tutorials beschrieben, eine beliebige datei mit [c](copy) anwähle und sich das verzeichnis zum speichern öffnet, so habe ich hier das problem, den speicherort (zu diesem zweck einzige weitere hd im system) auszuwählen. die ziel- hd wurde in fat32 formatiert.
das problem wird zwar einigerorts angeführt, doch finde ich keine lösung. wenn ich, wie beschrieben [..] auswähle, bis ich zur ansicht mit sämtlichen laufwerksbuchstaben gelange, so zeigt sich hier eine liste von a:\ - z:\, wo allerdings nur auf a:\ zugegriffen werden kann, was aber das optische laufwerk und somit die testdisk cd ist.
kurz: ich kann die daten lesen, sie aber nicht speichern. ich glaube, mittlerweile so ziemlich jeden einzelnen beitrag zu diesem thema in jeder mir verständlichen sprache gelesen zu haben und verzweifel so langsam..
ich wäre für jeden sachdienlichen hinweis dankbar! ich weiß wirklich nicht, was ich falsch mache?!
vielen dank im voraus!

mfg,
john_doe
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Du hast zwei Disks im System, eine als Quelle und eine weitere als Ziel, oder wie sollen wir Dich verstehen?

Wenn man zu viele Geräte wie Disks, optische Laufwerke etc. angeschlossen hat, kann man sich leicht verirren, einfacher ist es, wenn man alle unnötigen Laufwerke kurz abhängt und vielleicht auf dem Ziel-Laufwerk ein Verzeichnis erstellt, woran man es erkennen kann. Die Funktion ist eigentlich sehr Zuverlässig, Du solltest Dich evtl. mit der Zählweise vertraut machen, denn sie kann u. U. eine andere sein als unter Windows (wenn Du z.B. Laufwerksbuchstaben zugewiesen hast und somit die Reihenfolge verändert hast).
 

john_doe78

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
ja, ich habe die defekte platte und eine weitere als ziellaufwerk plus einem optischen laufwerk für die live-cd im system - also minimalausstattung.
die idee mit dem "erkennungsordner" hatte ich bereits auch. die zuweisung mit dem laufwerksbuchstaben muss ich recherchieren, das weiß ich gar nicht genau..
was genau meinst du mit "zählweise vertraut machen"?
danke schonmal für die hilfe!!
 

RAMMSTEiN0815

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.207
die FAT32 partition der platte darf höchsten 32GB groß sein, wird die platte denn im bios erkannt?
 

john_doe78

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3
ah, das wusste ich gar nicht.. die fat-hd ist 250gb groß. sollte ich hier also demnach eine 32gb große partition erstellen?!
im bios wird sie voll erkannt.
Ergänzung ()

tatsächlich, daran lag's. partition mit 32gb erstellt, keine zuteilung des laufwerksbuchstabens und zack: "copy done"
tausend dank!!! ich war schon fast am verzweifeln ;-)

mfg,
john_doe
 
Top