TestDisk / Superblocks / Dateisystem zerschoßen

PEASANT KING

Commander
Registriert
Okt. 2008
Beiträge
2.400
Guten Morgen,

heute Morgen hat es meinen Server erwischt indem das Dateisystem meiner Festplatte zerschoßen wurde.
Warum das der Fall ist, weiß ich nicht.

Mit TestDisk unter der Linux Rescue CD wird die Partition gefunden und auch alle Dateien, wobei davon das meiste gelöscht angezeigt wird, die Daten waren aber nicht gelöscht zuvor... In TestDisk zeigt er mir auch Superblocks an und ich vermute das einer im Eimer ist, ich kenne mich nicht so gut mit der Wiederherstellung aus. Was kann ich tun um meine Partition wiederherstellen zu können und die Kuh vom Eis zu bekommen?

Ich habe Backups, allerdings sind die Vollbackups meines Servers nicht mehr vorhanden...
Es handelt sich um ein Debian 9. Es lässt sich aber nicht booten, da komplett boot gelöscht ist etc. ich kann über TestDisk Daten wiederherstellen, aber die Daten sind dann 0 Bytes. Das Datei System ist eine Quemu Disk auf einem Hetzner Server.

Achso, wenn ich die Platte mounte kann ich auf die nicht gelöschten Daten zugreifen. allerdings benötige auch die gelöschten, da hier Datenbanken und configs liegen, ich habe nur einen Teil der Datenbanken als Backups regelmäßig, da wie schon oben beschrieben, manche Backups mir fehlen.
 
PEASANT KING schrieb:
Mit TestDisk unter der Linux Rescue CD wird die Partition gefunden und auch alle Dateien, wobei davon das meiste gelöscht angezeigt wird, die Daten waren aber nicht gelöscht zuvor... In TestDisk zeigt er mir auch Superblocks an und ich vermute das einer im Eimer ist, ich kenne mich nicht so gut mit der Wiederherstellung aus. Was kann ich tun um meine Partition wiederherstellen zu können und die Kuh vom Eis zu bekommen?
Einfach unter Testdisk die Partition wieder herstellen lassen, wenn er sie findet, und die ermittelten Partitionsinfos wieder zurückschreiben lassen.
PEASANT KING schrieb:
Ich habe Backups, allerdings sind die Vollbackups meines Servers nicht mehr vorhanden...
Autsch, wie das denn? Wie sicherst Du?
PEASANT KING schrieb:
Achso, wenn ich die Platte mounte kann ich auf die nicht gelöschten Daten zugreifen. allerdings benötige auch die gelöschten, da hier Datenbanken und configs liegen, ich habe nur einen Teil der Datenbanken als Backups regelmäßig, da wie schon oben beschrieben, manche Backups mir fehlen.
Dann hast Du wohl ein großes Problem, was Du so nicht mehr hinbekommst. Wenn Testdisk schon beschädigte Blöcke anzeigt, kannst Du eine Rettung meistens vergessen. Wie willst Du dann sicherstellen, daß Deine Konfigurationen und Datenbanken noch konsistent sind. Da würde ich wirklich von einer Rettung absehen.

Dann paßt irgendwie auch das Backupkonzept nicht. Es gibt viele, die machen einmal in der Woche ein volles Backup, und dann inkrementelle/differentielle. Ich bin über die Jahre dazu übergegangen, daß ich meistens doch eher immer Vollbackups mache, genau wie Dein Fall zeigt, warum. Datenbanken und andere Dinge wie Versionierungssysteme, Artefaktverwaltungen, Konfigurationen etc. werden immer nochmal separat per Dump etc. gesichert. Dein Fall zeigt, daß eine doppelte Sicherungsstrategie gut greifen würde.

Dienstlich oder privat?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe die Datenbanken doch alle, das einzige was mir fehlt ist das Filesystem selber. Wird dann wohl eine lange Arbeit, alles neu aufzusetzen und wiederherzustellen.

Schön wäre natürlich, wenn man dennoch die HDD wiederherstellen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zurück
Oben