Testen ob mein RPi armhf kann?

Mr. Poe

Lt. Commander
Registriert
Juli 2010
Beiträge
1.809
hallo,

ich habe einen neuen kernel compiliert und möchte nun testen ob der jetzt immernoch armhf oder ob er durch das compilieren das "verlernt" hat.

wie kann ich das am besten machen?

ps.:
kennt sich jemand mit zram aus?
wie kann ich das im kernel aktivieren?
mit scripts im internet, die zram aktivieren sollen, funktioniert das nicht (/dev/zram0 not found)
 
was armhf ist weisst du schon oder?
Beim kompilieren auf der Pi bleibt der auch für armhf.
Oder wie hast du den Kernel den Kompiliert?
 
ja ich weis was armhf is...

hab das in einer vm unter ubuntu cross-compiliert...
 
Hi,

dem Kernel selbst ist es relativ egal ob er auf dem Pi kompiliert wird oder nicht. Wenn du die hardwareseitige FP Unterstuetzung nutzen willst, solltest du in der config die VFP Emulation setzen (in der bcmrpi_defconfig vom offiziellen Kernel standardmaessig aktiv). Darueber hinaus ist es sinnvoll den Kernel mit Support fuer die ARM EABI zu kompilieren (auch bei der bcmrpi_defconfig der Fall). Sollten die Kriterien zutreffen fuehre einfach mal ein hardfloat programm aus (ich nehme mal an dein ganzes rootfs wird hardfloat sein). Sollte nichts schiefgehen.
Ergänzung ()

@zram: CONFIG_ZSMALLOC und CONFIG_ZRAM muessen in der Kernel config aktiviert sein. Beides zu finden im Staging Bereich. Eine Beschreibung wie du zram dann verwenden kannst findest du in drivers/staging/zram/zram.txt (relativ vom linux source tree root). Sobald du das Modul entsprechend geladen hast sollten deine Skripte funktionieren.

Gruss
 
Zurück
Oben