Sammelthread Tests und Erfahrungsaustausch zu den neuen Core i3-CPUs (Skylake)

Stefan71

Ensign
Registriert
Nov. 2015
Beiträge
139
Hoi,
hin und wieder tauchen die neuen i3 ja auch bei Empfehlungen und in Diskussionen auf. Da nun gestern (18.11.) ein umfassender Test zu den Modellen 6100, 6300 und 6320 bei pclab.pl erschienen ist (http://pclab.pl/art66945.html), dachte ich mir, man sollte mal alle Informationen, die es bisher gibt, sowie die wiederkehrende Diskussion zur Leistungsfähigkeit der i3 zusammenfassen und in einem Thread bündeln.

Vielleicht findet sich ja ein der polnischen Sprache mächtiger Forist hier, der die Testsettings etc. mal kurz zusammen fassen könnte, um die Ergebnisse besser einordnen zu können.

Die Testergebnisse z.B. bei Crysis 3 finde ich überraschend gut. Bei manchen Spielen überholt der i3 6320 sogar den i5 4690k, bei Arma III auch den i5 6600k! :hammer_alt:
Schade nur, dass sie dort den neuen i5 6500 oder 6600 nicht mit im Testsetting hatten, der 6400 ist ja doch um Größenordnungen entfernt.

Weitere mir bekannte Tests gab es vor kurzem auf overclock3d.net (6300T und 6320):
http://www.overclock3d.net/reviews/cpu_mainboard/intel_i3_6300t_and_6320_skylake_review/1

bei PCGH (nur der i3 6100):
http://www.pcgameshardware.de/Core-i3-6100-CPU-260945/Tests/Test-Review-1175063/

bei Eurogamer (nur der i3 6100):
http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-2015-intel-core-i3-6100-review

Wenn es noch andere gibt oder welche hinzukommen, trage ich die gern nach. Ihr könnt natürlich auch gerne eure Erfahrungen mit den CPUs posten, falls ihr so einen bereits benutzt.
Grüße!
 
So, der i3 6320 und ein Asus Z170-P liegen schon mal vor mir, RAM (Kingston HyperX Fury DIMM Kit 16GB, DDR4-2133, CL14-14-14, der geht laut Test hier http://hw-db.com/memory/2687 auch sehr gut zu übertakten mit akzeptablem Timings, hoffentlch bekomme ich auch so ein gutes Stück :D) und Kühler (Skythe Kotetsu reicht sicherlich aus, denke ich) kommen Samstag.
Alles andere ist vorhanden und reicht aus, nun kann die SSD (EVO 120) wenigstens bald auf SATA 3 laufen, das alte Board Asus P5Q hatte ja nur SATA 2...und PCIe 2.0, obwohl das ja eher egal ist.
Grafik behalte ich halt noch meine Gigabyte HD 7950 mit selbst angepasstem OC-Bios. Werde dann am Wochenende erst einmal basteln und bei der Gelegenheit das Gehäuse sowie die Graka säubern und alles mal durch checken.

Falls also jemand dann mal einen Test sehen mag oder etwas wissen will in dem Zusammenhang mit dem i3 oder so, meldet euch ruhig. Müsst mir nur mitteilen, was ich machen soll.
Und nicht wundern oder klagen (hättest du ja besser gleich einen i5 6500 oder 6600 etc. nehmen sollen oder Xeon E3 1231 v3 usw...), ist schon begründet und auch einigermaßen durchdacht. Allein schon bei der Graka...
Bis denne :)
 
Ja, aber reicht mir für alles, was ich benötige, total aus. Habs am Wochenende zusammen gebaut und mich mit dem Bios vertraut gemacht. Auf Bclk 102,5 hatte ich ihn schon stabil ohne große Änderungen. Aber soweit ich informiert bin, ist der DMI bei den i3 (evtl. bei den i5 non k auch?) nicht enkoppelt, nur bei den K-Versionen. Hier sollte wohl das Bios-Mod ansetzen, dass in der aktuellen OC-News grad angesprochen wird.
Mit meiner HD7950 OC liege ich bei Fallout 4 im Grafik-Preset "Hoch" nie unter 60 FPS, Monitor kann halt auch nur 60 Hz. Läuft absolut flüssig und macht einen riesen Spaß. Wie es dann aussieht, wenn ich später mal eine neue Graka nachschiebe, muss ich dann sehen. Nachrüsten auf einen Vierkerner auch mit K oder so kann ich ja problemlos. Das Upgrade kam mich grad mal 360 Euro für CPU, 16 GB RAM, Mainboard und guten Lüfter. Das konnte ich aufbringen.
 
Da kann ich auch etwas zu berichten:

I3 6320 (Normaltakt, alle Energiesparfeatures aktiv), Asus Z170i Pro Gaming ITX, Asus GTX 960 Strixx 4G, 2x Samsung SSD EVO 850 500,
2x 8GB DDR4 Kingston Fury 2666 Dual Channel

Idle: lowest - 33 Watt, beim surfen: - 35 - 40 Watt Gaming: 150 Watt
Gaming: Far cry 4 1080p komplette Ultra Settings inkl. Gameworks min. 30fps max.50fps avg. 42fps - Treiber: 362.00

Warum baut man sowas zusammen? Naja, in meinem Fall, Neugierde :). Ich habe schon mit diversen 750ti Systemen damals experimentiert und neben dem Signature System, interessiere ich mich immer für Projekte mit P/L und Effizienz.
Das was mir dabei wichtig ist, sind keine genauen Benchmark Scores, sondern gefühlt ausreichende Performance für Alltagsaufgaben bis Full HD Gaming.

Btw. eine vorhandene GTX 970 Strixx hatte in diesem ITX System zwar bessere fps Werte (+10-15 fps bis zur CPU Limitierung), aber auch 5 Watt höhere Idle Werte und !+60 Watt mehr beim Gaming (gleiches Spiel, gleiche Szene).
Auch ging die GTX 960 Strixx nur bis maximal 60 Grad im engen Gehäuse hoch, und die GTX 970 auf bis zu 75 und mehr .. mit entsprechend lautem Lüfter.

Für mich ist bei Low-End Systemen, die kühl und effizient arbeiten sollen, daher momentan die GTX 960, die angemessene Bestückung, die 4GB Version sorgt dabei für etwas ruhigeres Spielgefühl als die 2GB Version.
 
Zurück
Oben