News The Walking Dead: Skybound Games wird die finale Staffel beenden

AbstaubBaer

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.112
#1
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.171
#2
TWD ist wohl auch das einzig brauchbare Spiel dieser Art von Telltale. Der ganze andere Lizenzkram scheint nur ein lahmer Aufguss dessen zu sein und dazu qualitativ auch noch eher bescheiden. Was haben die denn geglaubt, wie lange sie auf diese Art Film- und Comiclizenzen verwursten können?
 
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
3.770
#3
Telltale könne dadurch Gelder für die Fertigstellung der Serie anstelle für Abfindungen ausgeben.
Natürlich wär ihnen das lieber. Dadurch, dass eigentlich nur noch 1 Episode zu programmieren gewesen wäre, sparen sie sich wahrsch. einen Haufen Kohle auf diese Art, anstatt wenn sie Abfindungen zahlen müssten. Clever.
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
715
#6
Freue mich das es fertig gemacht wird, aber mir tun die Mitarbeiter leid.

Ich mochte deren spiele...
 

Nightwind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
469
#7
Laut Rock, Paper, Shotgun wurden jetzt auch die letzten paar Mitarbeiter von Telltale entlassen - ohne Abfindung.
Das ist nichts ungewöhnlich in den meisten Ländern. Aus dem Artikel von Verge geht immerhin hervor dass, der neue Chef sich bemüht hat die Entlassungen für amerikanische Verhältnisse sozial zu gestallten. Es wurde auch eine Jobevent veranstaltet um die Leute woanders unterzubringen.

Andererseits sollen die Arbeitsverhältnisse ziemlich miserabel gewesen sein, wo insbesondere junge Leute ausgebeutet wurden. 100h Woche und Co. In der Management Etage soll es nicht besser gewesen sein inklusive sehr rauen Ton.
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
5.970
#8
Welcher Angestellte geht auf dieses Angebot ein?
Es ist wohl wirklich jedem klar, dass die Anstellung allein temporär für die Fertigstellung von The Final Season gelten würde (ich meine auch anderswo von einer Bezahlung für ein "Projekt" anstelle einer festen Stelle gelesen zu haben) und alles was man jetzt schon in die Wege geleitet hat um eine neue Anstellung anderswo zu finden würde wieder abgewürgt werden, um dann in wenigen Monaten erneut vor derselben Situation wie jetzt zu stehen.

Wenn man die Situation mal etwas zynisch betrachtet: Wenn von den ehemaligen Angestellten von Telltale Games jeweils eine Hälfte auf dieses Angebot eingeht und die andere Hälfte darauf verzichtet stellt es sich doch so dar, dass diejenigen die jetzt weiter auf Arbeitssuche bleiben plötzlich viel weniger Konkurrenten bei der Jobsuche haben als würde weiterhin die gesamte Belegschaft jetzt einen Job benötigen.
Jetzt - mit wenig Konkurrenz - einen Job suchen oder in 6 Monaten mit viel Konkurrenz einen Job suchen.

Ich würde mich doch über jeden freuen der weiter an der Fertigstellung des Spiels arbeitet aber dankend ablehnen und viel einfacher einen Job kriegen.

Und wenn man die Situation so wahrnimmt ergibt sich auch wer vorrangig an der Fertigstellung des Spiels arbeiten wird: Die Junior-Irgendwasse, die unbedingt ein - dann wirklich - fertiggestellstes Spiel in ihrer Vita vorweisen müssen um bessere Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu haben.
Die Lead-Irgendwasse haben bereits jetzt schon Stellenzusagen und die Senior-Irgendwasse sind diejenigen die sich um die verfügbaren Jobs prügeln und deshalb davon profitieren würden wenn sie jetzt sofort weiter auf dem Arbeitsmarkt verfügbar sind, statt in 6 Monaten.

Wie dann die Qualität der letzten Episode aussehen wird kann man sich denken.
 

DerSnake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
399
#9
TWD 1 & 2 waren tolle Spiele.
Wolf among US konnte ich auch noch was anfangen.
Und auch GoT Spiel mochte ich auch wenn ich mir ab da sagte > Nie wieder Telltale. Und dabei war es geblieben. Die Telltale Formel war einfach ausgenutzt dazu imme diese Comic Grafik mit kaum Gameplay.

Im Grunde haben die immer das ein und selbe Spiel gemacht. Daher schade um die Mitarbeiter aber Telltale werde ich nicht vermissen.
 

GGG107

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.723
#10
Wie ich erst dachte es ginge um die Serie, klicke an, sehe das Bild und denk mir ehh.. ja moment da war was. :D
 

c2ash

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
1.190
#11
Telltale hat einfach ihr einziges Steckenpferd extrem schnell in den Boden geritten und dabei ging häufig auch die Qualität in die Knie. Und von der technischen Seite her war die Engine ja teilweise eine Zumutung.
Aber es wurde trotzdem ständig weiter und weiter und weiter produziert mit der gleichbleibenden "Qualität".
Das wirkte nur noch die Fließbandproduktion.
 
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.381
#12
Ich würde für so einen Arbeitgeber wenn er mich entlässt nichts mehr tun...
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
839
#13
Vielleicht sollte man es sein lassen? Das wird doch nichts Halbes oder Ganzes. Es müssen trotzdem viele Einschnitte gemacht und die Story wahrscheinlich noch einmal umgeschrieben werden.
Ich kenne solche Entwicklungen schon von Spellforce als THQ Nordic (ehemals Nordic Games) JoWooD übernommen hat und die letzten beiden Spellforce-Teile zu Ende bringen wollte. Natürlich kann es auch so ablaufen wie bei Heroes of Might and Magic als Ubisoft den 5. Ableger übernahm, dann wäre es wirklich ein gutes Ende.
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
8.112
#14
Artikel-Update: Mittlerweile hat Telltale weitere Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung entlassen, berichtet Games Industry. Ob oder wie viele Angestellte der 25 Mann starken Rumpfcrew verbleiben, ist derzeit unklar. Narrative Designer Rachel Noel, der zu den Opfern der zweiten Entlassungswelle zählt, schrieb über Twitter, dass „nicht viele“ Mitarbeiter verbleiben.

Die Zukunft von Telltale als Unternehmen und die Fertigstellung von Minecraft: Story Mode für Netflix sieht damit zunehmend düster aus. Die Chancen auf ein vernünftiges Ende von The Walking Dead werden hingegen positiver beurteilt. Robert Kirkman, der an den Comics der Marke arbeitet, sagte laut Gamespot auf der Comic-Con in New York, er sei „nicht besorgt, dass ich die Geschichte in den Comics erzählen muss“.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser „Asakurasan“ für den Hinweis zu diesem Update!

[Embed: Zum Betrachten bitte den Artikel aufrufen.]
 

lokked

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
51
#15
Muss sich bloß rechnen, ich denke mal für die Walking Dead Teile wirds wohl noch genug Abnehmer geben. Daran sind sie ja nicht pleite gegangen, sondern an ihrer stupiden Expansionswut und nem ausgelutschten ständig wiederholtem Konzept. Ist mir ein Rätsel warum die gleiche Firma, die Sam&Max und die Monkey Island Teile produziert hat, nicht das Spielkonzept mal um ein bissl Hirn erweitern konnte.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
3.871
#16
Die 1. Season von TWD war klar die beste, die 2. konnte auf Grund der Charaktere noch punkten. Die 3. hat mir dann schon relativ wenig gut gefallen, da mir quasi alle Charaktere außer Clementine egal und/oder unsymptaisch waren. Im Grunde war es egal, ob jemand stirbt oder nicht.

Ich hoffe, in der letzten Season wird es wieder besser. Vielleicht gibt es ja noch irgendeine Überraschung.
 

GGG107

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
1.723
#18
Ich würde sagen, TWD noch fertig stellen (/lassen) und danach den Laden auflösen, bringt doch nichts...
 

Striki_01

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2018
Beiträge
12
#19
Hauptsache die lassen den Cinematisch inszenierten 3D Comic/Film nicht mit 'nem Cliffhanger Enden.
Sonst gibt's wieder großes Geheule und eigtl. unnötige Berichterstattung für 'ne (mMn) unterirdische Spiel(film)-mix-Serie.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.507
#20
Wenn die Hälfte derjeniger, die TT im anderen Thread (und sicher auch anderswo) verteidigt haben, das Spiel kaufen, ist das Studio wieder rehabilitiert :evillol:
 
Top