Test Thermolab Baram im Test: 120-mm-Neuling aus Südkorea

MartinE

Wissenschaftler
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
909
Mit dem Baram versucht der koreanische Hersteller Thermolab am hart umkämpften Retail-Kühlermarkt Fuß zu fassen. Dazu hat man einen schicken Towerhybriden mit charakteristisch-wellenförmiger Lamellenformgebung, Heatpipe-Quintett und plattformübergreifend sicherer Verschraub-Montage kreiert. ComputerBase zeigt, ob sich der Neuling im Vergleich zur starken Konkurrenz behaupten kann.

Zum Test: Thermolab Baram im Test: 120-mm-Neuling aus Südkorea
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.513
die meisten Kühler sehen sowieso ziemlich gleich aus - dementsprechend sind die Leistungen auch nahezu gleich.

Wie bei der Formel1 die Auto sehen auch alle gleich aus (bis auf ein paar Modifikationen)

Man sollte mal was "neues" Erfinden, nicht immer einen anderen kopieren.
 

Fresh.D

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
896
Netter Kühler, macht mir aber irgendwie einen " wackeligen " Eindruck.

Warum wurde im Standard-Modus Temeperaturwerte vom Zalman 10 CNPS angeführt, ich habe den Test zu dem noch garnicht gesehen.
 

T-DSC

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.588
Ich werd mir trotzdem den Prolimatech Megahalems für die neue CPU holen. Der ist zwar was schwerer und teurer, hat dafür aber auch noch was mehr an Performance. Bei sonem Quadcore mit OC sind für mich 3,5°C Unterschied schon ne Menge.

Peace
 

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.278
Was mir an dem Kühler gefällt, er läßt sich nicht nur "richtig" auf einem AMD System ausrichten, er ist auch relativ schmal. So ist es möglich in die DIMMs auch RAMs mit hohen Kühlern zu verbauen, ohne das die sich mit dem Kühlkörper in die Quere kommen
 

tom.6041

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
550
Klar hat man freie Lüfterwahl, aber sucht man sich ein gutes Lüfterchen (Leise+guten Durchsatz) ist man Preislich auf höhe eines NH-U12P als komplett Paket. Also meiner Meinung nach in Sachen P/L keine neue Alternative zu den schon bestehenden Angeboten.
Das Luftkühler konzept in Form von Towerkühlern scheint ausgeschöpft zu sein und wirkliche neuerungen nicht mehr möglich.
 

wHiZzKiD

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
66
habe den kühler bei mir verbaut. benutze 4 corsair dhx module auf einem m4a79t deluxe. durch die nähe der ram-slots zum cpu sockel und die höhe meiner rams passt der kühllüfter des barams nur auf die hinterseite. zieht also bei mir die luft über den kühler nach hinten weg.
mit meinem scythe slipstream 1200 (q-fan idle ca. 900-1000 / last ca. 1200rpm) läuft das teil geschmeidig leise und kühlt hervorragend dabei.
kann den kühler nur empfehlen. die verarbeitung ist top und der einbau war sehr easy.
bei meinem lieferumfang waren ürbigens keine schrauben dabei, die man von hand festdrehen musste, sondern nur welche, die mit einem schraubendreher zu drehen sind.
 

MRM

Commander
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
2.278
Hab den auch saugend montiert, um die Reapers in DIMM 1 + 2 Stecken zu können ( wie es im MSI Handbuch empfohlen wurde ) - aber immerhin es geht, bei vielen anderen Kühlern wäre es da zu eng geworden.
 

Den

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.265

Airbag

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
12.090
@luki
für die schweizer vielleicht nich so interessant
aber wenn man sich mal die preise vom megahalem in deutschland und österreich anguckt
http://geizhals.at/eu/a399121.html
 

Luki1992

Captain
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3.718
Habe ich schon gesehen. Aber der wird auch in Deutschland noch im Preis fallen. Vor 2 Wochen hatte der bei Digitec noch 89 Franken (60Euros) gekostet.
 

_cLanForce

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
126
Neuling aus Korea??? Der sieht aus, wie der Noctua den ich vor ein paar Jahren mal hatte.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.358
@_cLanForce Es sehen doch sowieso alle Towerkühler gleich aus und die Leistung ist auch nahezu identisch ;) Also einfach den billigsten kaufen und gut is.
 

Ranopama

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
512
Diese Towerkühler sind doch nach gesundem Menschenverstand alle GLEICH. Natürlich hat sich das Prinzip etabliert und es funktioniert (habe selbst einen Xigmatek Achilles) wirklich gut. Trotzdem sind das einfach große Brocken die viel Platz brauchen. Etwas "kleineres" wäre mal cool.
 

NoD.sunrise

Fleet Admiral
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
15.529
Also für hitzköpfige CPUs ganz nett aber wenn die CPU im idle nur mittelmäßige abwärme produziert ist ein Mugen2 & Co doch klar überlegen.

@ Testverfahren: mir fehlt noch immer schmerzlich ein aktives 450-500rpm Szenario (Ultrasilent)
 
Top