Thinkpad Akkuschwellen für 2 Akkus

Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#1
Ich hab gerade ein T430s auf dem Tisch mit Internem und UltraBay Slim Akku. Für beide ist eine Schwelle von 80% definiert, sodass beide nicht darüber geladen werden. Nun möchte ich gern, dass der Interne bei einem minimalen Stand von 20% deakitiviert wird und auf den UltraBay-Akku zurückgegriffen wird. Ziel soll sein eine Tiefenentladung der Akkus zu vermeiden, da beide durchaus noch einen guten Zustand aufweisen.

Die Schwellen hab ich mit Windows 10, Store-App "Lenovo Settigs" definiert, erreiche ich mein Vorhaben auch mit dieser App?

Bisher hatte ich nur Thinkpads mit internen oder internen XXL-Akkus zur Hand, 2 Akkus ist etwas Neuland.
 
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.877
#2
0% bedeutet nicht tiefentladen sondern nur "leer nach definition vom hersteller". idr geht da noch einiges, die technik lässt es aber nicht zu. in sofern würde ich dein 20%+20% verschenken projekt ganz anders angehen (nämlich nutzen was da ist, dafür ist es gemacht wurden). akkus halten nicht länger, weil sie nur teil ge-/entladen werden.
 

riff

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#3
Was der Hersteller als leer definiert ist erstmal zweitrangig, ich hab sehr gute Erfahrungen gemacht meine Akkus zwischen 80% max und 20% min zu zyklen. Die Geräte bei welchen ich Akkuschwellen nutze erreichen auch nach >10k Betriebsstunden in 50:50 Akku:Netzbetrieb immer noch ihre volle Laufzeit im Vergleich zu den fabrikneuen Laufzeiten.

Daher möchte ich das gern auch für das Notebook was ich gerade zur Hand habe nutzen.
 
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
3.998
#4
Stöber mal durch das Netz. Dann wirst du ein Artikel finden der das mit der Registrie beschreibt. Habe selbst ein T420. Und kann nur sagen Windows 10 ist Scheiße damit, weil Lenovo den ganzen Umfang nicht bringt wie mit Windows 7.

6 Zellen intern Akku.

Windows 10 - Akku 5Std. Windows 7 - Akku 6Std. Linux (Arch, Fedora] - Akku 5,5 Std.

Kann mir nicht vorstellen das es bei dem T430 anders ist.
 

NeoExacun

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
322
#5
Richtig, 0% ist leer nach Hersteller, und das bedeutet im Normalfall, gerade noch so erträglich. Den Akku zwischen 20% und 80% zu halten ist durchaus empfehlenswert, wenn man ihn lange nutzen will. Falls man mal höhere Kapazität braucht, kann man das ja trotzdem machen.

Ich fürchte allerdings, dass dein Vorhaben nicht so ohne weiteres möglich ist, leider.
 

riff

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#6
Ein Akku zwischen 20% und 80% zu fahren ist kein Problem, egal ob Windows 8, 8.1, 10 oder Arch, bei 2 Akkus siehts aber anders aus, da der erste Akku erst komplett leer gelutscht wird, bevor auf den 2. zurückgegriffen wird.
 

peljotha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
123
#7
Wenn er zu entfernen ist, nimm den ersten einfach bei dem gewünschten Akku-Stand raus.
 

riff

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#8
Das ist klar, zum Lagern 50% Ladung. Da der eine im UltraBay Slim sitzt kann er auch hot swap gezogen werden. Meist wird das Gerät wohl eh auf der Dockingstation betrieben werden und die Akkus bei 80% "Vollladung" rumdümplen oder ein Drive im Bay stecken (Hab nen DVD und nen Käfig für eine 2. HDD zur Hand)
Für Untergews wär die Akku-Geschichte halt super.
 

peljotha

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
123
#9
Meinte ich ja auch für unterwegs.
 

riff

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
3.502
#10
Leider wird erst der interne Akku angesaugt, dann der im Ultrabay. Letzterer wäre hingegen einfacher zu ziehen. Funktionieren wird es so oder so, ich hätte ein besseres Bauchgefühl den Laptop mit gewünschten Akkuschwellen weiterzugeben. Geht es einfach nicht, ist es halt so.
 
Top