Thinkpad zeigt plötzlich Farbshow

Grimba

Captain
Registriert
Dez. 2007
Beiträge
3.901
Hallo werte CBler!

Ich habe hier ein Problem, zu dem ich googlenderweise nichts finde. Die möglichen Störquellen sind auch manigfaltig. Daher hoffe ich eigentlich nur, dass es vielleicht schonmal jemand gehabt hat. Könnte ja sein. Vielleicht kennt aber auch jemand ein aktuell bekanntes Problem, was mir nicht bekannt ist.

Folgendes:
Ich und mein rüstiges W530 testen derzeit Fedora 34. Bisher benimmt es sich damit auch absolut 1A. Allerdings hatte ich heute Nachmittag ein seltsames Problem, dass mir so noch nicht begegnet ist: Das Display zeigte plötzlich eine Art Farbshow, und war nicht mehr zu einer normalen Darstellung zu bringen.
In eine andere Konsole wechseln brachte nichts, nichts brauchte das normale Bild wieder zum Vorschein. Es half nur den Powerknopf lange drücken und Ausschalten. Nach dem erneuten Einschalten war alles wieder in Ordnung. Seither nicht wieder aufgetreten.

Diese Farbshow war vornehmlich weiß und den gesamten Bildschirm füllend. Man konnte aber erkennen, dass er sehr sehr schnell verschiedene Farben durchwechselte. Dem vorrausgegangen war eine ruckartige Bewegung des Gerätes, weil ich blöderweise beim hochheben des Geräts mit dem Kabel hängengeblieben bin. Außer dem Ruck ist aber nichts weiter passiert.

Das W530 lief zu der Zeit einfach im Desktop und kopierte ein paar Dateien in Nautilus. Zur Darstellung wurde X11 verwendet und nicht Wayland, nebenbei ist der proprietäre NVIDIA Treiber installiert, der zu diesem Zeitpunkt aber nichts zu tun hatte. Als Kernel dient derzeit Xanmod.

Da die HDD-LED weiter blinkte, gehe ich davon aus, dass das System ganz normal im Hintergrund weiterlief, offensichtlich hatte sich die gesamte Darstellung verabschiedet.

Ich selbst habe an dem Gerät so ziemlich alles gewechselt... CPU, RAM, Laufwerk, Festplatten, WLAN, Custom BIOS... hier kann man also zugegebenermaßen nichts ausschließen. Das ganze ist ein ziemlicher Frankenstein über die Jahre geworden.

Ich weiß, es gibt offensichtlich 1000 und 1 Möglichkeit, was das ausgelöst haben könnte, allein das Alter und/oder mein Gebastel könnten bereits schuld sein. Es ist auch kein drängendes Problem, da bisher nicht wieder aufgetreten.

Aber FALLS jemand vielleicht sowas schonmal hatte oder mir einen Tipp geben kann, worauf ich achten muss, bzw. am besten sogar einen Kniff kennt, um das auch in Zukunft zu verhindern, bin ich für jeden Hinweis dankbar. :)

Und wenn es der sichere Hinweis auf ein baldiges Ende einer Komponente ist, dann ist das eben auch so. Nach all den Jahren muss man damit rechnen. Allerdings lief er bis jetzt und läuft er aktuell völlig problemlos. Vielleicht hat jemand ja sowas schonmal gesehen, und kann mir etwas dazu sagen. Wenn nicht, habe ich vielleicht ja das Glück, dass er sich nur über den Ruck erschreckt hat :D

p.s.: Es ist das Modell mit Full-HD Display und K2000M Quadro. Das hatte ich vergessen zu erwähnen.
 
Bewegung und dann Bildfehler? haste die dedizierte nVidia als Hauptgrafikkarte eingestellt?

Dann haste leider Flexing.. schalte im BIOS/UEFI auf integrated Intel only um und lass die nVidia versauern.
 
Nope, ist auf Hybrid, bzw. "NVIDIA Optimus". Aber zu dem Zeitpunkt war kein Offloading aktiv und damit hat die Intel HD4000 das Bild dargestellt.
 
Zurück
Oben