Ti660 vermutlich kaputt - Ersatz RX570

MaxStraub

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Guten Abend,

heute ist mir beim XCOM2 zocken der Rechner abgeschmiert und seitdem habe ich grüne Punkte/Streifen (Artefakte?) überall auf dem Bild. Neustart funktioniert meistens noch dort werden dann im Gerätemanager Probleme mit der Graka gemeldet. Habe mehrmals versucht einen neuen Treiber zu installieren das hat jedoch nicht geklappt. Habe mal den anderen PCIE Platz getestet zeigt aber keine Besserung.
Ich vermute ich muss mich von der Graka verabschieden (bzw. lohnt es sich die Graka im Ofen zu backen?) und brauche daher Ersatz. Mein System kommt aus 2013 und ist wie folgt zusammengesetzt:
ASUS H87-PLUS (C2) H87 Sockel 1150 ATX DDR3
Intel Core i5 4670 4x3.40GHz So1150 Tray Haswell
die kaputte Ti 660
1x Corsair Vengeance Lp 8GB Kit DDR3-1600(2Riegel also noch 2 freie Plätze)
Corsair 500W Netzteil
Samsung SSD fürs Betriebssystem und noch eine WD HDD für Daten

Mit meiner Preisvorstellung von ca. 150-180 Euronen habe ich mal ein bisschen Richtung RX570 geäugt mit 8 GB Ram:
z.B. MSI Radeon™ RX 570 Armor OC 8GB (V341-236R)

Macht das Sinn weil habe in Erinnerung dass die Kombination aus CPU/Mainboard und Netzeil iwie sinnvoll auf die Graka abgestimmt sein sollte und da dachte ich ich frage mal im Forum bevor ich Mist mache.

Vielen Dank für Eure Rückmeldungen und schönen Abend.
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.301
Das dürfte ziemlich sicher die Grafikkarte sein. Kannst ja mal versuchen, ob es mit der Intel HD auch Probleme gibt (Einfach bei nvidia systemsteuerung zwingen, dass die Intel HD genommen wird). Ansonsten: Die GPUs sind glaube ich grad wirklich im Keller, also lohnen sich auch keine gebrauchten. Die RX580/570 sind da sicherlich ok. Darunter würde ich auch nicht kaufen und wenn die Spiele bisher liefen, werden sie das dann sowieso. Die Armor hatte ich auch mal kurz. Ziemlich gutes Teil.

PS: Auf deinem Mainboard liesse sich der Prozessor glaube ich auf den Multi 38 festsetzen, sodass alle 4 Kerne 3.8 GHz machen + BLCK auf 104 und schon hättest du 10% mehr CPU Leistung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Markchen

Captain
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
3.958

MaxStraub

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Hi,

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung. Habe gerade nochmal nachgeschaut die Idee mit der onboard Grafik ist sehr gut, gleich mal eingesteckt und habe dann aber leider einen schwarzen Bildschirm... sollte mir das Sorgen machen? Habe hier:
https://www.computerbase.de/forum/threads/asus-p8z77-v-pro-onboard-grafikkarte-nicht-im-geraetemanager.1170031/
gesehen, dass man das über Bios erst aktivieren kann. Nur ist mein Bios nicht wirklich steuerbar durch die kaputte Graka seh ich dort nichts und kann daher auch nicht die IGP aktivieren. Oder meint ihr mein Mainboard hat nen Knacks?
Und bei dem Tip mit auf Multi38 festsetzen bin ich mir nicht ganz sicher, ich vermute du spielst auf Overclocking an. Davon hatte ich bis jetzt die Finger gelassen, weil ich dachte das mindert die Lebensdauer...
Ist das empfehlenswert und einfach umzusetzen?
Danke die 8GB XFX Radeon RX 580 GTS auf Mindfactory sieht auch gut aus. Reicht dafür mein Netzteil? Die zieht wenn ich richtig gelesen habe nochmal 40 W mehr.
Grüße
 

cr4zym4th

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.301
Du kannst eigentlich die GF660Ti drin lassen und auch angehängt lassen. Dann auf dem Desktop Rechtsklick -> nvidia Systemsteuerung und irgendwo (Bei mir heisst es "Manage 3D settings" und dann kann man im Reiter "Program settings" unter 1. Program to customize" die applikation auswählen und dann sagen, sie soll von der intel hd starten und nicht von der nvidia). Das geht natürlich nur, wenn du überhaupt noch was siehst. Spätestens jetzt sollte der Pixelbrei verschwinden. Ansonsten natürlich ja: GF660 müsste dann raus und den Monitor dann am I/O-Panel des Mainboards anhängen (Sonst bleibt es schwarz) oder man müsste im BIOS so einstellen, dass zuerst die IGP startet (Und natürlich nachher wieder wechseln). Wenn letzteres aber ein Blindflug ist, würde ich eben die GF660 rausnehmen.

Bzgl. OC: Also es gab bei Asus (und anderen) eine Serie, wo man trotz H-Chipsatz (Hatte ein H87M-E) den Multi auf das Maximum des Turbos (In dem Falle 38) setzen konnte. Bei mir war es ein Xeon 1230v3 und ich hatte am schluss knapp 4GHz. Beachten muss man eigentlich nichts, ausser, dass die Kühlung mitmacht. Wenn es der Boxed ist, würde ich es nicht machen. Natürlich auf eigenes Risiko. Dein Mobo ist sogar auch dabei. Die Non-K-CPUs gehen bis zum max- Multi + 4-5MHz beim BLCK. Die K-CPUs gehen wie bei einem Z-Board.
https://www.guru3d.com/news-story/asus-haswell-processor-overclocking-for-h87-and-b85.html
https://www.tweakpc.de/news/28293/asus-bios-update-ermoeglicht-overclocking-bei-h87-und-b85-mainboards/


Es wird am Ende vermutlich die Grafikkarte sein, aber es wäre schade, wenn es dann auch noch eine andere Komponente wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top