TL-WA7510N - instabile Verbindung...

Luck3rHoch3

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2011
Beiträge
373
Hallo Leute,

man nehme zwei Häuser mit einer Entfernung von ca. 1,5 km und dann montiert man auf jedes der beiden Dächer folgende Antennen: TP-Link TL-WA7510N

Das 1. Haus wird als Accesspoint festgelegt, das 2. Haus (wo sich auch ein Homeserver befindet) wird als Client festgelegt.

Wenn man nun vom 1. Haus aus auf den Homeserver zugreift und beispielsweise einen HD-Film streamt bricht nach ein paar Minuten die Verbindung für ca. eine Minute ab.

Wenn man aber z. B. einfach große Dateien kopiert, gibt es 0 Probleme.

Auch wenn man TV-Programm (nicht HD) über die Antennen streamt, läuft es manchmal ewig flüssig und plötzlich hackt alles nur noch.

Woran kann das liegen? Wäre bridgemodus besser? Würde das 2. Haus dann immernoch auf den Internetzugang zurückgreifen können?

Kopieren können wir Dateien mit ca. 6 Megabyte pro Sekunde, also über 50 Mbit. Latenz liegt beim pingen bei 1 - 2 ms.

Pls help :)
 

Luck3rHoch3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
373
Ok, danke für den Tipp. Bridge Modus würde jetzt funktionieren, der Übertragungsspeed liegt aber jetzt bei max 1,2 Megabyte und die Ping geht dabei auf 150 ms...

Ok, seit dem FW-Update kommen nur noch 16dbm rein, statt 22-24 dbm...
Ergänzung ()

Ok, wenn ich auf United States gehe und die Sendeleistung auf 27 DB stelle, würde es sehr gut funktionieren.

Dann ist die leistung bei ca. 25 db was aber über 400 mw entspricht. Und ohne DFS ist dies in Deutschland denk ich mal nicht erlaubt.

Wähle ich Germany aus kann ich keine Sendeleistung einstellen, sonder nur "High" "Middle" "Low"....
 
Zuletzt bearbeitet:

MaxDev

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
2.016
Kannst du das WLAN auch zwischen den beiden Strecken z.B. mit deinem Handy empfangen? Bzw. stört es durch die hohe Sendeleistung andere WLANs?

In DE dürfte er mit maximal 20dbm senden.
 

Luck3rHoch3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
373
In ca. 2 Meter Entfernung steht noch eine zweite WLAN Antenne vom Richtfunk-Internet-Anbieter. Auch 5 GHz. Kanns daran liegen?
Ergänzung ()

Was mich auch wundert ist, dass ich Dateien ohne Ende kopieren kann... ohne Probleme, ohne Verbindungsabbrüche (Auch per Ping getestet). Hier erreiche ich eine Geschwindigkeit von ca. 40 - 50 Mbit.

Streame ich aber jetzt einen Film oder ähnliches direkt von einem Gerät der anderen Seite bricht die Verbindung ab. Hier werden aber nur geschwindigkeiten von ca. 2 Mbit erreicht.....
 

Luck3rHoch3

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2011
Beiträge
373
Jetzt habe ich die Antenne an einem anderen Ort aufgestellt und bekomme jetzt ca. 20 DB rein. Besser als vorher. Nur beträgt der Übertragungsspeed nur noch 1 Megabyte... Woran kann das liegen? Wie hoch über dem Boden muss so eine Antenne sein
Ergänzung ()

Ok, Problem hat sich erledigt.
2 Dinge waren es:

1. Das Firmwareupdate ist schrott. Kaum ist es installiert, hat man nur noch eine schlechte Verbindung. 8-10 DB kommen rein.
Alte Firmware wieder drauf, 28 DB (Je antenne 14 DB)

2. Das Kabel zum POE ist 70 Meter lang. Kein Problem. Nur das 20 Meter Kabel vom POE zur Antenne war anscheinend nicht geeignet.
Die Antenne lief nur mit 10 Mbit. Kabel mit einem dickeren Cat5 Kabel ausgetasuscht und nun funktioniert alles.

Jetzt mit 100 Mbit, 6 Megabyte Übertragungsrate und keine Abbrüche beim Streamen mehr.

(Die 70 Meter Kabel deshalb, weil ich die Antenne auf unser Nebengebäude gestellt hab um weit genug von der anderen Antenne weg zu sein :D)
 
Zuletzt bearbeitet:

Alex_zellner

Newbie
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
2
Hallo,

ist jemandem schon aufgefallen, dass man beim TL-WA7510N bei der Sendeleistung nur die Möglichkeit 8dbm für ein europäisches Land + DFS auszuwählen oder ein anderes Land mit bis zu 27db und dafür ohne DFS?

Ich dachte immer, in Deutschland darf man bis zu 1000mW=30dbm senden (mit DFS und TPC).
 
Top