News Tomb Raider 1, 2 & 3: Neue Engine und VR-Unterstützung wieder abgesagt

Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
5.070
#2
Hätten sie nicht auch wenigstens den Models ein paar mehr Polygone spendieren können?
 

Ko3nich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
256
#3
Wieso mehr Polygone?
"Vier Dreiecke pro Titte sollten reichen" - Bill Gates.

Die alten Tomb Raider sind für mich allerdings Beispiele für Spiele die unglaublich schlecht gealtert sind. Und nicht nur von der Grafik her.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.184
#4
omg; für wen denn Bitte?
Für die ewig gestrigen?

Ich hoffe es geht bald weiter mit ROTTR und geiler Grafik.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
136
#5
Find ich toll das an die Fans gedacht wird und nicht jedem Grafiklarry hinter her gerannt wird :)
 

Tallantis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
505
#6
Nice, als Tomb Raider Fan würde ich die Teile dann nochmal ein 30. Mal durchspielen.

Die alten Tomb Raider sind für mich allerdings Beispiele für Spiele die unglaublich schlecht gealtert sind. Und nicht nur von der Grafik her.
Sehe ich völlig anders. Optisch kann ich mich locker drauf einlassen und inhaltlich sind es eben noch ausgeklügelte Level-Designs die man bei den heutigen seichten und weichgespülten Grafikblendern in keiner Weise mehr zu sehen bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

JMP $FCE2

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.577
#7
Sehr schön. Allerdings will ich doch hoffen, dass die Spiele nicht mit einem "modernen" Checkpoint-Speichersystem verseucht werden.
 

whesker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
397
#8
Tomb Raider 1,2,3 mit VR ?

Nein danke, ich will nicht blind werden.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
5.338
#9
Oh Gott, fällt den Leuten nix mehr ein. Da zocke ich lieber Prince of Persia die Grafik ist wenigstens auch noch anschaubar :evillol:

Für die Zeit war es der Hit, aber bitte wir haben 2018...Also da gibt es ne Menge andere Games zum zocken. Warum so Alte Kamellen noch mal zocken hat man doch schon etliche male durch, also für mich kein Reiz.
 

Tallantis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
505
#10
Herrlich wie viele Leute hier ihren eigenen schmalen und bedeutungslosen Horizont in irgendeiner Weise eine Bedeutung beimessen.

Zum Artikel noch: Dass es zum ersten Teil ein Remake gibt tut dem keinen Abbruch. Das Remake ist eine Neu-Interpretation und der zweite Teil wird von einem einzigen gebaut, der etwas Hilfe hat.
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyberfries

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2016
Beiträge
278
#12
Ich stimme Ko3nich zu.
Tomb Raider ist schlecht gealtert.

Als Kind waren die Spiele der Hammer,
aber als ich die TR3 vorletztes Jahr nochmal durchgespielt habe,
ist mir aufgefallen, wie sehr sich Spiele mittlerweile weiterentwickelt haben.

Schwierigkeitsgrad und Art der Rätsel sind natürlich anders als heutzutage
und mit ein bisschen Nostalgie kann man darüber - und über die Grafik - hinwegsehen,
oder in den aufkommenden Erinnerungen schwelgen.
Aber die Steuerung ist einfach ein k.o.-Kriterium.
Da bin ich doch über die deutlich komfortablere Steuerung heutiger Spiele froh.
 

Tallantis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
505
#13
Klar ist die Steuerung komfortabler. Allein, weil man mit Sticks und Maus steuert. Aber ansonsten sind sie auch verblödeter, alle Hände die überall kleben bleiben. Man muss nichts mehr alleine machen. Ich finde es schon fast erfrischend, alte Spiele zu haben, die einem noch die komplette Kontrolle seines Charakters bieten. Wenn ich mir da Assassin's Creed, oder Uncharted anschaue, kann ich nur müde lächeln.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.084
#14
Ehrlich gesagt ein Schwachsinn. Ich bin Fan der ersten Stunde, jedoch wäre ein Tomb Raider 1 total neu aufgelegt gleiche Story plus zusätzlichen Inhalt neu wirklich was das man kauft. Das hier sehe ich mir nicht mal geschenkt an nein nein nein.
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.308
#16
Hallo @ all,

damals war halt noch Tomb Raider ein Spiel für die Männerphantasie. Mal ehrlich, wenn Tomb Raider am Anfang eine männliche Titelfigur gehabt hätte, wäre das Game nach einem Monat in der Versenkung verschwunden. Seien wir doch bitte ehrlich, Tomb Raider hieß ständig einen wackelnden Arsch mit riesigen Silikon-Titten (denn echte würde selbst mit dem weltbestem Push-Up-BH nicht so stehen) durch die Gegend steuern zu dürfen. Alles andere war nur der fadenscheinig vorgeschobene Grund, aber Grundelement war Arsch in viel zu kurzen Minis und riesige Titten.

Die letzten zwei Teile dagegen sehe aus als wären sie aus der Feder von Games-zerstörenden-Feministinnen entwachsen. Und ja diese werden nur gespielt, weil sie toll gemacht sind, aber Tomb Raider ist das nunmal nicht.
 
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
57
#17
Ich hätte lieber ein Remaster von "Indiana Jones und der Turm von Babel", welches um Welten besser ist als jedes Tomb Raider.
Ergänzung ()

Hallo @ all,

damals war halt noch Tomb Raider ein Spiel für die Männerphantasie. Mal ehrlich, wenn Tomb Raider am Anfang eine männliche Titelfigur gehabt hätte, wäre das Game nach einem Monat in der Versenkung verschwunden. Seien wir doch bitte ehrlich, Tomb Raider hieß ständig einen wackelnden Arsch mit riesigen Silikon-Titten (denn echte würde selbst mit dem weltbestem Push-Up-BH nicht so stehen) durch die Gegend steuern zu dürfen. Alles andere war nur der fadenscheinig vorgeschobene Grund, aber Grundelement war Arsch in viel zu kurzen Minis und riesige Titten.

Die letzten zwei Teile dagegen sehe aus als wären sie aus der Feder von Games-zerstörenden-Feministinnen entwachsen. Und ja diese werden nur gespielt, weil sie toll gemacht sind, aber Tomb Raider ist das nunmal nicht.
So ein Blödsinn. Siehe Indiana Jones, was Tomb Raider um Längen in den Schatten stellt. Außerdem wer will ein vollbusiges Silikon-Monstrum? Fette Titten sind sowas von abstoßend! Da ist die neue Lara viel mehr sexy.
 

JMP $FCE2

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.577
#19
Als Kind waren die Spiele der Hammer,
aber als ich die TR3 vorletztes Jahr nochmal durchgespielt habe,
ist mir aufgefallen, wie sehr sich Spiele mittlerweile weiterentwickelt haben.
Teil 3 war an einigen Stellen trotz der freien Speicherfunktion schon nervtötend schwer, weil da einige Sprünge wirklich pixelgenau sitzen mussten. TR 1 und 2 waren wesentlich besser ausbalanciert.

Die Steuerung hat auch ihre Vorteile, weil es kaum zeitkritische Passagen gibt. Quasi ein "rundenbasiertes" Jump'n'Run, bei dem es nur auf die richtige Abfolge der Moves ankommt. Für den weitestmöglichen Sprung z.B. muss man zur Kante gehen (mit automatischem Stehenbleiben), Satz zurück, loslaufen und springen. Der Absprung genau von der Kante passiert dann vollautomatisch, ohne dass man das Drücken der Sprungtaste genau timen muss.

Die Level sind zwar im Prinzip Schlauchlevel, allerdings recht große Areale, in denen man den Ausgang überhaupt erst finden, und dafür Rätsel lösen muss. Bei vielen neueren Spielen ist der Weg viel zu offensichtlich - langweilig.
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2.430
#20
Also dazu sag ich mal: Warum nicht?
Schließlich war damals Tomb Raider 1 das erste Spiel das nach einem Patch mit 3D-Grafikkarten wie der Monster-3D zusammen lief.
Und es dürfte wohl selbst auf den heute langsamsten Rechnern laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top